Schloss Langenburg: Vegane Boho-Chic Hochzeit boho, Hochzeiten, hübsch selbstgemacht Farben

Das digitale Zeitalter, in dem wir uns befinden, öffnet uns neue Türen und Möglichkeiten um die eine wahre Liebe zu finden. Ganz bequem vom Sofa aus. So ähnlich dürfte es auch bei Amanda und Johannes gewesen sein, immerhin haben sich die beiden über Facebook kennen und bald darauf lieben gelernt. Was draus geworden ist? Braut und Bräutigam, Frau und Mann. Für immer. Ihre Liebe haben sich die beiden ganz nachhaltig im Boho-Chic geschworen, romantisch bei einer Open-Air-Hochzeitszeremonie im Barockgarten von Schloss Langenburg. Wild und romantisch in den Farben Grün und Kupfer, mit reichlich Wildblumen, die vom Sommer erzählten. Eine Traumhochzeit von OctaviaplusKlaus bildgewaltig festgehalten. Mehr davon, bitte!

Der Heiratsantrag kam auf einer einsamen Insel bei Langkawi (Malaysia). Während eines Bootsausflugs wurde ich in ein Kanu gelockt und somit auf eine einsame Insel. Nach dem romantischen Antrag von Johannes gab es Champagner mit Picknick am Strand und am Abend wurde mit den anderen Bootsgästen bis nachts im Hafen gefeiert.

Für mich ist Zuhause kein Ort, sondern Du.

Ein besonderer Ort war die Hochzeitszeremonie unter freiem Himmel. Bänke, die mit Tüchern geschmückt einluden um Platz zu nehmen, der XXL-Makramee-Vorhang vor dem sich Braut und Bräutigam das Ja-Wort gaben und weiße Traumfänger aus Makramee, die langsam an den Ästen blühender Bäume hin und her schwungen. Gekrönt wurde diese Kulisse nur noch von der Braut selbst. Als sie in ihrem locker fallenden Rara Avis Brautkleid von Brautatelier Tara mit transparentem Spitzenjäckchen und üppigem Blumenschmuck im Haar und als Brautstrauß in den Händen auf ihren Johannes zu schritt. Ein Moment in dem die Zeit still stand und sich für immer einen Platz in den Herzen verschafft. Gut so. Was dann kam, war ein inniger Kuss, verliebte Blicke und Freude, die im Garten mit Spielen, Instagram Fotoecken kreativ zelebriert wurde. Ein wahrhaftiges Sommerfest, das die Liebe in den Mittelpunkt rückte – wildromantisch und mit schimmernden Akzenten in Kupfer.

Überall liest man, dass man nicht zu verkrampft sein sollte und vor allem am Hochzeitstag sich nicht aufregen sollte, wenn Dinge nicht so laufen wie geplant. Wir können da nur den Tipp geben, seine Trauzeugen viel einzuspannen und diesen sowie den Dienstleistern zu vertrauen. Nicht umsonst hat man sich für diese entschieden!

Kleines Beispiel von uns: Wir hatten uns bereits 1,5 Jahre vor der Hochzeit für einen Fotografen- & Videografen entschieden. Fünf Wochen vor dem schönsten Tag unseres Lebens kam eine sehr unprofessionelle Absage von diesem. Ich hatte schon seit der Entscheidung für diese Agentur kein gutes Gefühl. Es war das einzige Thema, wo ich immer wieder Zweifel geäußert hatte, sodass Johannes schon ganz genervt war! Man sollte also immer auf sein Bauchgefühl hören! Unser Glück war aber, dass wir auf „OctaviaplusKlaus“ aufmerksam wurden. Was sollen wir sagen? Diese Entscheidung gehört zu den besten, denn unsere Bilder sagen mehr als 1000 Worte!

Wir hätten es uns tatsächlich niemals so unglaublich schön vorgestellt. Niemals haben wir solche Emotionen gespürt! Wir sind froh, über jeden Gast und Dienstleister, der diesen Tag begleitet hat und ihn für uns unvergesslich gemacht hat.

Nachhaltig, alternativ aber trotzdem in einem schicken, festlichen Stil, sollte sie sein, die Hochzeit von Amanda und Johannes. Gesagt, getan! Der Schlossgarten bot die ideale Kulisse, Tücher, Teppiche, selbst gemachte Schilder und Traumfänger aus Makramee die perfekten Accessoires. „Wir leben vegan, wollten aber keine große Aufmerksamkeit für unseren Lebensstil und auf keinen Fall, dass dieses Thema an unserem Tag polarisiert“, erzählt die Braut. „Am Ende waren unsere Gäste vor allem von der Hochzeitstorte und dem Catering begeistert.“ Ja, vom Mitternachtssnack (Quesadillias mit Grillgemüse und Guacamole) schwärmen Freunde des Brautpaares sogar heute noch. Vegan geht eben auch ohne Zeigefinger!

Gefeiert wurde in einer rustikal-modernen Hochzeitslocation, die mit alten Mauerwerk, Holzgebälk, modernen Kronleuchtern und lang, geschmückten Tafeln vor deckenhohen Fenstern und wehenden Tüchern, ein einmaliges Ambiente bot. Hier und da schimmerten Details in Kupfer, die kleine Obst- und Candybar präsentierte sich auf alten Fässern und Eukalyptusblätter verzierten das verjährte Mauerwerk. Originell, einmalig und am Puls der Zeit. Mehr brauchte es auch nicht. Bloß die wahre Liebe, die Freude der Gäste und das Glück, welches man zusammen erleben dürfte.

Unsere Hochzeitsmusik

Kings of Leon – Use somebody
This – Ed Sheeran
Für immer ab jetzt – Johannes Oerding
Ho Hey – The Lumineers
Beth – Places

Nach der Hochzeit begaben sich die beiden übrigens auf eine kleine Weltreise: Es folgte Flittern in Zansibar und Tansania, das Abenteuer und eine Safari in Sri Lanka und das Bohofeeling mit guter veganer Küche in Bali!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
3 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Ganz, ganz toll geschrieben und unsere Gefühle genau auf den Punkt gebracht. Es war der schönste Tag in unserem Leben. Danke, dass ihr diesen so liebevoll umschrieben und hier veröffentlicht habt! Wir sind schon lange Fans von eurem Blog! Herzlichst Amanda und Johannes

    1. Wir können uns gar nicht genug bedanken, dass ihr euren wunderschönen Tag so offen mit uns teilt. Zudem bedeutet es uns sehr viel, dass ihr euch in dem Feature eurer Hochzeit auch wiederfindet, denn wir sind stets bemüht, den Tag eines Brautpaares so authentisch und ehrlich wiederzugeben, wie dieser auch tatsächlich gefeiert wurde. 1000 Dank dafür. Patricia

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.