Franziska & Leon: Boho-Wiesenhochzeit im Sommer boho, Hochzeiten, romantisch süß Farben

In einem kleinen Dorf wohnte die wahre Liebe. Das war eigentlich damals schon klar, als Franziska und Leon in den selben Kindergarten gingen. Danach blieb der Kontakt immer über den Freundeskreis und die Kirchengemeinschaft bestehen. Und dann, mit 17 Jahren, haben sich die beiden ineinander verliebt. „Uns war sofort klar, dass wir einmal heiraten werden“, strahlt Franziska. Letzten Sommer war es dann endlich soweit: Bei einer herrlichen Wiesenhochzeit unter freiem Himmel sagten beide Ja zueinander – zauberhaft und emotional mit vielen verträumten Boho-Details. Gefeiert wurde in einem weißen Zelt, mitten auf einer Wiese, die ein Bauer für diesen einen Tag zur Verfügung stellte. Gut, dass das Hochzeitsfotografin Alina Schessler so malerisch diesen Tag und seine Momente in Bildern festgehalten hat.

Im Sommer bat er mich zu meinem Elternhaus zu kommen. Dort angekommen, fand ich mich in einem mit Lichtern verzauberten Garten wieder, wo mich Leon mit einem Lied und Gitarre gefragt hat ob ich seine Frau werden will. Darauf folgte eine Feuerwerk und unsere Freunde die sich versteckt hatten kamen raus um mit uns zu feiern.

Als wir uns endlich beim First Look gesehen haben und die ganze Anspannung abfiel gehörte das zu einem der schönsten Momente. Wir hatten eine magischen Moment zu zweit. Danach waren wir super gelassen und bereit für den großen Tag.

Unserer Traum war es immer eine Trauung unter freiem Himmel zu feiern. Wir wollten das alles entspannt ist und alle sich wohlfühlen. Weil ich aus der Hotelbranche komme und schon viele Nullachtfünfzehn Hochzeiten begleitet habe war es mir wichtig ganz anderes und so garnicht Klischee mäßig zu feiern.

Beige, Gold, Weiß, sanftes Korall und Eukalyptus-Grün. Hochzeitsfarben und Nuancen des Sommers, die auf der weitläufigen Wiese wahrlich anmutiges Ambiente zauberten. Voller Lieblichkeit und natürlicher Finesse, gespickt mit Naturmaterialien und selbst gemachten Hinguckern. Mehr brauchte es nicht. Im Mittelpunkt stand der hölzerne Traurahmen, der geschmückt mit weißen Tüchern und sattgrünem Eukalyptus, dezenten Liebeszauber verströmte und das verliebte Brautpaar unvergesslich rahmte. Ja, selbst die Trauringe wurden in der gläsernen Box auf grünem Eukalyptus gebettet. Elegant und nonchalante Finesse kombinierte die Braut mit ihrem atemberaubenden Brautkleid in A-Linie aus dem Bridal Store Brautblüte in Krefeld, dazu trug sie ihr Haar offen und gewellt, und einen üppigen Haarkranz der ihrer Brautfrisur Halt gab. Florale Opulenz hielt sie jedoch ebenso in ihren Händen – der XXL-Brautstrauß von Jutta Nowak in unterschiedlichen Höhen gebunden, versinnbildlichte so natürliche Schönheit und wildromantische Magie noch ein weiteres Mal und gab dem glamourösen Brautlook ruhige Ungezwungenheit sowie Naturverbundenheit mit. Sommerlich präsentiere sich selbst Bräutigam  Leon, der in seinem hellgrauen Hochzeitsanzug im lässigen Stil auch wunderbar an die Seite seiner Groomsmen im Vintage-Look passte.

Wir haben die Wochen vor der Hochzeit viel selbst gebaut. Dabei sind unser schöner Traubogen, unser Fotobooth Hintergrund und eine wunderbare Donutwall entstanden. Auch ein ziemlicher Hingucker waren unsere Blumengirlanden auf den langen Tafeln, dazu passend hängende Reifen mit Blumen an den Zeltwänden.

Der gestalterische „rote Faden“ zog sich kreativ und unvergesslich durch die gesamte Hochzeitsidee: Heuballen wurden zu rustikalen Sitzgelegenheiten, gleich wie alte Europaletten. Hübsch in Szene gesetzt waren auch Obstkisten, voll mit Wasserflaschen, die als sogenannte Wasserbar durchgingen, die Teppiche, die schmuck auf der Wiese lagen. Gleich vor einem Sofa unter freiem Himmel und der hölzernen Candybar sowie all die selbst gemachten Schilder, die sich als nützliche Wegweiser erwiesen. Im weißen Zelt versammelte sich die Hochzeitsgesellschaft um zu feiern und auf den langen Holztafeln von NIMMPLATZ, schmückten sich weiße Tableware und sattgrünes Blumenarrangement und sorgten für unvergesslich, gemütliche Stunden. Schlicht, reduziert, auf den Punkt gebracht. Gechillt wurde auch an der Zigarettenbar oder in der selbst inszenierten Lounge-Ecke aus Europaletten, die unter dem Zelt ein lauschiges Plätzchen darbot. Verträumte Sommerliebe traf hier auf eleganten Boho-Zauber, wildromantisch mitten in der Naturkulisse eingebettet und obwohl so viele Hochzeitsgäste anwesend waren, dennoch herrlich schön intim.

Unsere Hochzeitsmusik

Secret Nation – You are Mine (Einzug)
Elevation Worship – Unstoppable God (Gottesdienst)
Vertical Worship – Yes i will (Gottesdienst)
ELI Worship – Bei mir (Gottesdienst)
Bethel – King of my Heart (Gottesdienst)
Mosaic – Tremble (Gottesdienst)
Israel Houghton – Jesus at the Center (Gottesdienst)
Capital Kings – Love is on our side (Auszug)
Haley Reinhart – Can’t Help Falling in Love (Hochzeitstanz)

Der Tag ging viel, viel, viel zu schnell um, auch wenn wir ihn sehr genießen konnten für so viel Aufwand hätte man auch direkt ein ganzes Wochenende feiern können.

Fangt früh genug an mit der Planung! Die Zeit geht so schnell vorbeiging manche Dinge wie die Papeterie dauern länger als gedacht. Fragt nicht zu viele Leute nach ihrer Meinung das was euch gefällt wird gemacht. Gebt gerne Geld für gute Fotografen oder Videografen aus es lohnt sich! Und man hat diesen wunderbaren Tag für immer festgehalten. Versucht die Tage kurz vorher wirklich jede Aufgabe abzugeben sodass jeder weiß was er zutun hat damit ihr an dem Tag ganz entspannt sein

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio BRAUTBLÜTE Concet Boutique Düsseldorf & Krefeld
Brautmode Nordrhein-Westfalen BRAUTBLÜTE Concet Boutique Düsseldorf & Krefeld
Zum Portfolio NIMMPLATZ
Design & Dekorationen Bundesweit NIMMPLATZ

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
3 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.