Atemberaubende Fuschl am See Traumhochzeit Eleganz pur, Hochzeiten, klassisch edel Farben

Anne und Raphael haben mit ihrer unbeschreiblich ideenreichen und emotionalen Hochzeit dem Wort Traumhochzeit eine neue Bedeutung gegeben. Uns fehlen fast die Worte um all die Schönheit und die Detailliebe dieses Festes zu beschreiben. Zusammen mit dem megatalentierten Team von ivy & olive und vielen anderen hochkarätigen Hochzeitsdienstleistern plante das Brautpaar Momente die man sicher nie vergisst.

Angefangen von bezaubernd, schöner Papeterie von Karina Buddensiek die sich wie alle anderen Dekoelemente an das Farbkonzept lila, grau und creme perfekt anpasst bis hin zu Knallerideen, wie Stoffservietten mit den Initialen eines jedes Gastes anzufertigen und diese nach der Feier gereinigt zusammen mit der Dankeskarte jedem Gast zuzusenden. Aber das für uns absolute Detailhighlight ist, dass die Braut heimlich von jedem weiblichen Gast die Schuhgröße herausfand, um für den Tanzabend die passenden Ballerinas bereitzustellen. Ganz sicher war das alleine nicht das Geheimrezept für diese herrliche Traumhochzeit im schönen Österreich, bestimmt hat auch das dreitägige Hochzeitsfest zur unvergesslich, guten Laune beigetragen.

Seid bereit für ein Inspirationsfeuerwerk der Superlative. Mit den atemberaubenden Bilderparadies von Pink Pixel und dem grandiosen Filmmeisterwerk von Roland Mihalszky kann man dieses überromantische Event nicht nur nachempfinden, viel besser, es fühlt sich beinah so an, als sei man mittendrin.

Inspiration:
Die Liebe zu kleinen Details und die Gewissheit, all den vielen Ideen kreativen Wirkungsraum schenken zu können, war die schönste Herausforderung bei dieser Hochzeit.

Das Brautkleid:
Die Schwierigkeit, bei der Wahl des Brautkleides lag darin, etwas ganz schlichtes zu finden, ohne viele Extras. Anne wollte keine Steinchen und auch nichts Glitzerndes. Das Kleid war trägerlos in Herzform, unterhalb der Brust war ein seidenes, dünnes Schleifenband befestigt. Es hatte eine Schleppe aus Spitze und auch der untere Rand war mit einer feinen Spitze versehen. Für die Kirche entschied sich Anne für ein dünnes Tülljäckchen, mit einer ebenfalls filigranen Spitze an beiden Ärmeln. Der Schleier war länger als das Kleid und bedeckte auch das Gesicht vor der Trauung. Am Abend trug die Braut einen auf das Blumenkonzept abgestimmte Blumenkranz im Haar – die Brautjungfern trugen tagsüber eine kleinere Kranzvariante, die sie am Abend auszogen.

Die Location:
Die Wahl für die Feier fiel auf den Ansitz Wartenfels, da diese Location wohl zu den schönsten am Fuschlsee zählt. Die Schwierigkeit bestand darin, Wasser und Berge miteinander zu kombinieren. Deshalb fand der Empfang auf dem Seegrundstück des Hotels Seewinkel statt und die eigentliche Gala am Abend dann auf dem Ansitz Wartenfels auf circa 1000m Höhe mit Blick auf die Berge – den wahrscheinlich schönsten Sonnenuntergang gab es für das Brautpaar und die Gäste inclusive.

Dekoration:
Es gab kein konkretes Motto, der Leitfaden waren die Hochzeitsfarben und das sich in vielen Details wiederholende Monogramm „AR“. Das ganze Fest bestand aus vielen kleinen Details, aus denen das Gesamtkonzept entstand. In der Kirche gab es mit jedem Kirchenprogramm Taschentücher für Freudentränen, umfasst von einer Banderole mit dem Monogramm des Brautpaares. Beim Empfang nach der Kirche gab es einen Retro-Eiswagen auf Rädern. 2 Eisverkäufer in Vintage-Verkleidung verteilten insgesamt 8 verschiedene Eissorten an alle Gäste.

Gastgeschenke:
Für den Brautvater gab es als Geschenk der Braut eine Vintage-Taschenuhr, die Brautmutter erhielt ein goldenes Armband mit Initialen. Zusätzlich bekamen beide noch Taschentücher aus Stoff mit handgesticktem Dankesspruch. Die Männer bekamen als Gastgeschenk einen Hochzeitsbrand der Sorte „Schlehe“. Die Damen bekamen als Gastgeschenk ein kleines Gläschen Hochzeitsmarmelade. Beim Gala-Abend gab es eine reichhaltige Candybar mit kleinen Monogramm-Tütchen zum Mitnehmen.

Hochzeitstorte:
Bei der Hochzeitstorte war es dem Brautpaar vor allem wichtig, dass sie ein geschmacklicher Hochgenuss wird. Sie bestand aus insgesamt vier Stockwerken. Den Rand gestaltete die Konditorin aus weißen Schoko-Zigarren. Das Topping wurde aus verschiedensten Sommerbeeren zusammengestellt, die über den Rand der Zigarren ragten. Bei den Füllungen der einzelnen Torten entschieden sich Anne und Raphael für Haslenuss-Schoko, Zitrone-Himbeere und Vanille-Rhabarber. Die Torte wurde zum Apéro am See nach der Kirche angeschnitten.

Erwähnenswerte Details:
Die Morgengabe des Bräutigams an die Braut war eine Kette (natürlich von der Trauzeugin übergeben). Im Anhänger der Kette war ein Diamant seiner Großmutter gefasst, der von kleinen, weiteren Steinen umrandet wurde. Als Geschenk von der Braut an ihre 5 Brautjungfern gab es Seidenroben in Grau mit den jeweiligen Initialen der Brautjungfern (für das gemeinsame „Getting Ready“) sowie Armbänder mit kleinen, grauen Steinchen, die auf die Farbe der Brautjungfernkleider abgestimmt waren. Individualisierte Manschettenknöpfe waren das Geschenk von der Braut an den Bräutigam, die mit den Koordinaten von Ansitz Wartenfels, dem Ort, an dem die Hochzeitsfeier stattfand versehen waren. Die „5 Best Men“ des Bräutigams bekamen individualisierte Flachmänner mit dem jeweiligen Namen, sowie zum Farbkonzept passende Strümpfe in Lila.

Die Feierlichkeiten fanden über 3 Tage hinweg statt: Freitag Abends gab es ein Rehearsal-Dinner im kleinsten Kreis; Samstagvormittag machte sich das Brautpaar getrennt voneinander, jeweils mit den 5 Best Men und den 5 Brautjungfern fertig; Am Mittag war die Trauung um 12:45 mit anschließendem Apéro am See; Im Anschluss hatten alle Gäste ab 16 Uhr Zeit, um sich für den Abend umzuziehen und zu erfrischen, während das Brautpaar Portraitfotos machte; Am Abend ließ das Brautpaar die Gäste mit einem Shuttle-Service auf den Ansitz Wartenfels bringen, die Soirée fand dort ab 18:30 Uhr statt. Der eigentliche Gala-Abend begann dann ab ca. 19:30 Uhr. Gemeinsam mit den Gästen feierten Anne und Raphael diesen bis zum nächsten Morgen. Am Sonntag gab es für alle Gäste abschließend noch einen ausgedehnten Brunch bei traditioneller Musik in uriger Tracht.

Hochzeitstanz:
Für Anne und Raphael war es der schönste Augenblick, als beide inmitten der umstehenden Gäste ihren ganz speziellen Hochzeitstanz tanzten. Alle Gäste gingen davon aus, dass die beiden den klassischen Walzer für den Hochzeitstanz gewählt hatten, Anne und Raphael hingegen hatten sich für einen ganz langsamen Tanz zu einem speziellen Song entschieden. Ein sehr emotionaler Moment, bei dem beide alles um sich herum vergessen konnten.

Hochzeitplanungsgeheimnis:
Anne und Julia von ivy & olive haben sich bei der Planung von Annes Hochzeit ausreichend Zeit gelassen, um das Konzept Stück für Stück zu perfektionieren. Wer auf Details wert legt und einen stressfreien Hochzeitstag erleben will, der ist mit professioneller Hilfe durch Weddingplanner sicherlich gut beraten. Anne selbst war in der Hinsicht sehr detailverliebt, hatte aber auch zeitgleich die Gewissheit, dass sie dank ihrer Freundin und Geschäftspartnerin Julia Kaufmann ihr persönliches Fest zu einem unvergesslichen Event gestalten werde. Wer sich nicht auf ein komplettes Rundum-Paket festlegen will, der kann schon mit Deko-Tricks und kleinen Tipps vom Profi viele tolle Highlights zaubern.

Resümee:
Ein wunderschönes Hochzeitswochenende, vollgepackt mit tollen Momenten, unglaublich vielen Emotionen und in aller erster Linie: Jede Menge Spaß!

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
5 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Ich war dabei .. Es war einfach nur schön , viele liebevollst vorbereitete Überraschungen . Eine absolute Traumhochzeit . Nach der Hochzeit war ich noch zwei Wochen lang im Hochzeitsrausch .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.