Japandi inspirierter Hochzeitstrend Dekorationen, Hochzeitstrends, Sommer Farben

Japandi – das kennt man in erster Linie vor allem als Einrichtungsstil. Gemeint ist der Mix aus skandinavischen und japanischen Einrichtungstrends. Den skandinavischen Stil kennen wir alle von Ikea, die schlichte Eleganz und Ästhetik aus Japan ist für uns noch weitestgehend neu. Und was als Einrichtungsstil geht, geht auch für Hochzeiten. Das dachte sich auch Hochzeitsplaner Marco Fuß. Der Hochzeitsprofi erschuf eine unglaublich schöne Hochzeitsinspiration, die wir so noch nie gesehen haben. Die Location dieser speziellen Inspiration war das Kabbalah in Berlin. Aber schaut selbst und lasst euch von Christine Ladehoff‘s Fotos inspirieren!




Wenn man diesen Stil auf das Brautoutfit überträgt, landet man schnell bei einem minimalistischen und eleganten Entwurf mit einem eher schlichten Schnitt.

Auch die Braut kann im Japandi-Stil überzeugen und glänzen. Seht sie euch nur an! Sie trägt einen modernen trägerlosen Jumpsuit in Wickeloptik mit weitem Bein von Brautzimmer Berlin. Es mag erst einmal gewöhnungsbedürftig sein, aber spätestens beim zweiten Blick strahlt die moderne Japandi-Braut mindestens genauso wie die Braut im pompösen Prinzessinnenkleid. Klassisch, elegant, modern und urban sind die Schlagwörter. Der lange Schleier komplettiert das Outfit. Als Brautstrauß trägt sie einfache, schlichte Lilien und Orchideen in Weiß. Eine weiße Orchidee trägt auch der Bräutigam – am super eleganten und klassischen Smoking in Schwarz. Sowohl beim Outfit der Braut, als auch am Anzug des Bräutigams wurde ganz japandi-typisch wieder Wert auf gerade Formen und nachhaltige Materialien gelegt.

Für die Macarons, Törtchen, Tartelettes und feinen Pralinen des Sweet Tables wurden weiße, Vollmilch- und Zartbitterschokolade verwendet. Die samtige Textur durch das Velvet-Spray, lässt die Geschmacksnerven edel dahinschmelzen. Aus Mandeln, Nüssen, Krokant und kleinen Blattgoldakzente entstand ein wahrer Augen- und Gaumenschmaus.
Auch die Torte von Süsse Verzauberung passt sich dem Hochzeitskonzept perfekt an. Aus Oblatenpapier und Reispapier wurde mit viel Talent ein kompliziertes Muster erschaffen. Die starre, spröde Natur des Materials wurde bei sorgfältiger Behandlung in etwas Weiches verwandelt – à la Japandi!

Japandi steht für Leichtigkeit und Luftigkeit. Der Veranstaltungsort sollte viel natürliches Licht haben haben.

Ein großer, heller Raum mit schlichter aber moderner Beleuchtung. Spiegel lassen den Raum größer wirken. Die Hochzeitstafel fällt sofort ins Auge. Schwarz-goldenes Besteck, weiße Teller und eine klare und schlichte Tischdekoration in beige, weiß und schwarz decken ein helles Leinentischtuch. Natürliche Materialien (und Nachhaltigkeit!) spielen eine tragende Rolle im Japandi-Stil. Umso schöner, dass bei dieser Hochzeitsinspiration auf organische Materialen, wie Baumwolle, Leinen und Bambus gesetzt wurde. Die schlanken Peitschenkerzen mit passenden mattgoldenen Kerzenhaltern auf den Hochzeitstischen schaffen einen interessanten Kontrast und eine elegante Verbindung zwischen skandinavischen Stilelementen und den natürlichen Bambuslaternen.

Die Gäste werden die schöne und beruhigende Atmosphäre im Japandi-Stil genießen. Das Möbilar vermietet von One Fancy Fox darunter cremeweiße Holzstühle, gemütliche Sessel und Cloud Sofas, sorgen für ein minimalistisches Ambiente, die sich in die Umgebung einfügen, ohne sie zu überwältigen oder zu viel Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Die Floristik von Marsano Berlin ist ebenso minimalistisch, aber dennoch elegant. Bambuszweige gepaart mit hübschen Orchideenknospen und Palmblätter anstelle von üppigen Blumendekorationen – eine perfekte Balance zwischen Formalität (in diesem Fall) und Informalität! Gefeiert wird natürlich mit viel Champagner. Champagnertürme sind der letzte Schrei und die Champagnerschalen von Broste Copenhagen sind eine moderne Interpretation des eleganten und beliebten Trends.

Das Rahmenprogramm einer solchen Hochzeit kann und sollte schlicht, aber romantisch sein. Einzigartig ist zum Beispiel der Solo-Musiker, der mit akustischer Musik für die passende Stimmung sorgt. Dunkelgoldmusik spielt romantische Stücke auf der Geige und umrahmt dieses klassische Fest mit feiner Live-Musik. Jetzt sind wir gespannt, was ihr zum Motto Japandi sagt. Könnt ihr euch diese Geradlinigkeit mit den vielen kleinen und klassischen Besonderheiten auch für eure Hochzeit vorstellen?

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort
  1. Nichts für die breite Masse aber wunderschön, so ruhig und stilvoll inszeniert. Die sparsame Blumendeko erinnert an Ikebana und lässt die tolle Location wirken. Super gemacht !!

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.