Sommerliche Hochzeit im Bräuhaus Schwarzach Eleganz pur, Hochzeiten, stylisch hipp Farben

Haarsträhnen kitzeln die zarten Hautpartien, ein Lächeln huscht über die roten Lippen. Als Daniela mithilfe ihrer Familie und ihren zwei besten Freundinnen in ihr Sarah Seven Brautkleid von Hey Love schlüpft, streicht sie sanft über die feine Spitze, die sich an ihre Silhouette wie eine zweite Haut anschmiegt. Als Letztes legt sie den Brautschmuck von Jannie Baltzer an – es ist perfekt. Als sich die Braut im Spiegel betrachtet, erinnert sie sich daran, wie sie Martin einst kennenlernte. Unweit voneinander aufgewachsen hatte sich das Brautpaar nie zuvor gesehen und traf erst einige Jahre nach der Kindheit aufeinander, doch dann war es Liebe. Lächelnd dreht sie sich um, strahlende Gesichter blicken ihr entgegen, und bevor die Tränen fließen, übergibt Daniela allen Anwesenden persönliche Geschenke, sie ist ihnen so dankbar für die Hilfe der letzten Monate.

Während einer gemeinsamen Reise über Weihnachten hat mich Martin ganz fern ab vom Trubel in der Stadt in einem romantischen Park mit Blick auf die Skyline Manhattans gefragt, er ging auf die Knie und ich habe sofort Ja gesagt.

Für mich war Martins Bräutigam-Rede der schönste Moment. Seine Worte und die Art, wie er die Rede vorgetragen hat, werde ich nie vergessen.

Der goldene Haarschmuck von glitzert in der Sonne, als Daniela an der Seite ihres Vaters dem Altar entgegen schreitet. Zwei Cousinen der Braut und das Patenkind des Brautpaares sind an diesem Tag Blumenmädchen und tragen Blumenkränze im Haar und fliederfarbene Kleider. Nach dem Einzug der Blumenmädchen hat der Bräutigam nur noch Augen für seine Herzdame. Unter dem selbstgemachten Traubogen kann er es nicht mehr länger erwarten, sie in seine Arme zu schließen. Der Traubogen besteht aus rustikalem Holz und wird von einer üppigen Blütenpracht in verschiedenen Farben wie lila, rot und gelb, umrankt. In seinem hellen Anzug von nimmt der Bräutigam die Hand seiner Braut und küsst sie sanft. Die rote Fliege harmoniert mit der Einsteckblume. Die gesamte Hochzeitsgesellschaft trägt an diesem Tag selbst gestaltete Anstecker aus echten Blumen. Was dann folgt ist ein emotionales Eheversprechen – ein unvergessener Augenblick ist geschaffen.

Wir haben unser katholisches Eheversprechen auswendig gelernt und es uns gegenseitig direkt Gesicht zu Gesicht gesagt. Das war uns sehr wichtig, wir wollten nichts ablesen und den anderen dabei ansehen.

Nach dem Eheversprechen, versammelt sich die Hochzeitsgesellschaft im Bräuhaus Schwarzach um im rustikalem Stil die Hochzeit zu zelebrieren. Die einzigartige Hochzeitslocation wurde liebevoll mit Kerzen, Blumen und Lichterketten gestaltet. Die Tischnummern wurden von Braut und Brautmutter mit selbst getrockneten Blumen, gebastelt. Draussen im Garten zieht ein trendiger Brezl Stand die Gäste zum Nachen und Verweilen an. Neben dem Brezl Stand haben Daniela und Martin auch an Früchte und andere Gaumenfreuden gedacht. Am Abend schimmern die Lichterketten im Glanz des Mondes, unter ihm tanzen Martins Brüder und Cousins ein Männer-Ballett zu Schwanensee und als das Brautpaar zu Michael Jacksons “The Way You Make Me Feel” die Rumba tanzt, lässt Geckeler Photography den Tag Revue passieren und ist sich sicher: Die Zwei gehören zueinander! Ihre bildgewaltigen Momentaufnahmen sind der feste Beweis dafür.

Emotionen pur – der Tag ging viel zu schnell vorüber und man kann alles erst an den darauffolgenden Tagen verarbeiten – zusammen in Erinnerungen schwelgen und den Tag immer wieder Revue passieren lassen indem man noch Tage danach gemeinsam darüber spricht – das war für uns mit das schönste daran!

Unser Gastgeschenk war ein selbstgemachtes Nusskaramell und Rosmarin-Zitronen-Meersalz.

Unsere Hochzeitsmusik

Michael Jackson – The Way You Make Me Feel (Eröffnungstanz)
Eric Clapton – Father’s Eyes
Queen – I want to break free
Jessie J – Domino
Joe Cocker – You can leave your hat on
Wannabe – Spice Girls
Rudimental – These Days feat. Jess Glynne

Unser Planungsgeheimnis für euch: It’s worth it! Auch wenn man zwischenzeitlich nah am Durchdrehen ist und sich denkt, warum mach ich das hier alles, man wird am Hochzeitstag belohnt und man bereut nichts! Alle Mühen waren es am Schluss wert und man freut sich ein Leben lang, dass der Tag so wunderbar war und unvergesslich sein wird!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.