Safari Wedding – Traumhochzeit in Südafrika Destination, herrlich ausgeflippt, Hochzeiten Farben

Sarah und Emanuel wollten etwas besonderes für ihre Hochzeit. Etwas einzigartiges, was ihren Wünschen und Ansprüchen genügt. Aus ihrer gemeinsamen Liebe zu Afrika ergab sich dann eine großartige Feier im entlegenen Busch Südafrikas – inmitten wilder Tiere und allem, was die Schönheit des Kontinents zu bieten hat. Im Gondwana Game Reserve durften sich die beiden im engsten Kreise ihrer Liebsten und mit Unterstützung von ElelaAfrica ihr ganz eigenes, spezielles Ja-Wort geben. Fotograf Ben Gierig durfte diesen besonderen Anlass und Tag in eindrucksvollen, wunderschönen Bildern festhalten.

Wir wollten unseren Gästen die Schönheit Afrikas zeigen und das einzigartige Gefühl auf einer Safari zu sein. Gleichzeitig hatten wir keine Lust den Konsumterror, den mittlerweile gefühlt jede deutsche Hochzeit mit sich bringt, zu unterstützen. Mit dem Gondwana Game Reserve haben wir einen Weg gefunden mit unserer Hochzeit einen Beitrag zum Natur- und Artenschutz zu leisten.

 

Wilde Blumen aus Afrika

Dass einmal Elefant, Zebra, Löwe und Co. Augenzeugen des wohl wichtigsten Tages ihres Lebens werden würden, hätten sich Sarah und Emanuel bei ihrem Kennenlernen sicher nicht gedacht. Mit ihrer Hochzeit und dem Motto “Remote Bush Wedding” erfüllten sich die beiden einen großen Wunsch. Die Location im Busch ist sehr schlicht und natürlich gehalten. Aber überall duftet es nach den wilden Blumen Südafrikas. Braut Sarah trägt die wunderschönen Blüten auch als Haarschmuck zu ihrem elegant-schlichten, sommerlich luftigen Kleid von Eliza & Ethan. Sowohl bei ihrer Trauung als auch während der Feier können Brautpaar und Gäste den ganzen Tag die Schönheit der Natur in vollen Zügen genießen. Zudem leisteten alle Anwesenden gleich einen wertvollen Beitrag zum Natur- und Artenschutz des Landes. Mehr Liebesbeweis geht doch nicht!

Unsere Liebe ist nicht selbstverständlich. Wir arbeiten kontinuierlich daran, dass wir immer so glücklich bleiben.

 

Hochzeitstransport via Jeep-Safari

Natürlich und ganz stilecht wird das Brautpaar mit einem Jeep auf Safari geschickt. Ein waschechter Ranger führt die kleine Gruppe durch die Wildnis seines Landes. In der ersten Reihe der Gratulanten stehen dann auch gleich Zebras, Löwen und Elefanten Spalier. Die Zeremonie und Feier wurde von einem afrikanischen Chor aus Knysna begleitet. Sarah und Emanuel wollten abseits des Konsums heiraten und etwas tun, was sie beide lieben: Afrika besuchen und ihren Liebsten dieses schöne Land zeigen. Sicherlich ist alles etwas schlichter oder einfach anders, als wir es von deutschen Hochzeiten gewohnt sind, aber diese Trauung ist eben sehr einzigartig und individuell. Mehr Inspiration für ausgefallene Hochzeitslocations und Destinationen findet ihr auch in unserer Rubrik Locations & Flitterwochen.




Euer Hochzeitstag ist euer Tag im Leben, den ihr hoffentlich nur einmal feiern werdet. Feiert dort wo ihr wollt und macht genau das worauf ihr Lust habt!

Was meint ihr? Könntet ihr euch eine Hochzeit in Afrika auch vorstellen? Weitere Informationen zum Thema Heiraten in Afrika findet ihr auch hier. Und wer lieber bewegte Bilder sieht, kann sich auch das Hochzeitsvideo ansehen. Auf jeden Fall packt einen die richtig große Reiselust, wenn man solche Bilder sieht. Zumal die Begegnung mit der anderen Kultur und auch den Tieren immer Eindruck hinterlässt und in Erinnerung bleibt. Zumindest wird das Brautpaar nie vergessen, wie Elefanten zu Besuch kamen und den Traubogen eindringlich begutachteten oder mit den Stühlen von der Zeremonie spielten.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.