Silvia & Michael’s Reise in die Ehe Hochzeiten, romantisch süß Farben

Ihre Reise in ein Liebesabenteuer begann vor genau vier Jahren. In einem Zug, auf dem Weg von Wien nach Tirol. Von da an gab es nur noch gemeinsame Reisen – und gemeinsame Ziele. Wie die sechs-wöchige Tour durch Australien, die Fiji-Inseln und Neuseeland. Und dort, am Ende der Welt, fragte Michael während des Sonnenaufgangs ob Silvia ihn heiraten möchte. Einfach und doch so unvergesslich. Einfach wollten sie auch ihre Hochzeit gestalten: locker, leger und vor allem intim. Bei der standesamtlichen Garten-Hochzeit in Wien war es dann endlich soweit: Ihre Reise in die Ehe begann … festgehalten von Tanja Schilling mit malerischen Bildern.

Wir sind beide sehr unkompliziert. Daher wollten wie auch ein unkompliziertes, entspanntes Fest. Am liebsten eines, bei dem alle Gäste barfuß im Garten herumlaufen, feiern und tanzen. Nach der offiziellen Zeremonie haben das auch die meisten getan.

Dank stundenlanger Internet-Recherchen wusste ich ziemlich genau, was für ein Kleid ich will: Eines mit Spitze, Ärmeln, rückenfrei und knielang. Gleichzeitig wollte ich aber nicht von Geschäft zu Geschäft rennen. Eine Arbeitskollegin hat mir schließlich Zoe Modedesign in Wien bzw. Baden empfohlen. Und an einem Nachmittag nach der Arbeit, als es für mich grade gepasst hat, bin ich zu Inge gefahren, hab ihr gesagt, was ich mir vorstelle und sie hat es einen ersten Entwurf gezeichnet. Ich wusste sofort, dass sie genau spürt, was für ein Kleid ich mir vorstelle. Wenige Tage später waren wir die Spitze aussuchen und als wir „die Eine“ aus vielen Stapeln mit Spitzen und Stoffen gefunden hatten, hatte ich diesen „Wow-Moment“. Die Spitze war wunderschön zart und sehr romantisch. Wenige Wochen später war das Kleid dann fertig und als ich es angezogen hab, kamen mir die Tränen. Ich hab mich noch nie vorher schöner und besonderer gefühlt als in diesem Moment.

Und so wurde die blühende Naturkulisse des Weingut Rathbauer zur einzig wahren Dekoration für die Open-Air-Trauung. Sie in einem lieblichen kurzen Brautkleid mit langen Spitzenärmeln von ZOE Modedesign – selbst mit dem Profi designt. Das offene Haar, das natürliche Styling und der Blumenkranz als Haarschmuck gaben sommerliche und legere Attitüde hinzu und sorgten für einen ungezwungenen und mädchenhaften Brautlook. In ihren Händen der Brautstrauß von Blumenhaus Ottakring, der mit seinen Sonnenblumen eine Hommage an das erste gemeinsame Monat des Paares sein sollte.

Zu unserem ersten Monatstag hat Michi vor meiner Wohnungstür gestanden – mit einer Sonnenblume und den Worten: „Für meine Sonne eine Sonnenblume.“ Dass die gelben Schönheiten Teil meines Brautstraußes sein würden, war also klar.

Die schönsten Momente
–Silvi:
Mein kleiner Bruder hat mich „zum Altar“ geführt und dem Michi „übergeben“. An all den lieben Menschen vorbei zu gehen, mich wunderschön zu fühlen und von den Gästen angestrahlt zu werden – das war der Wahnsinn. Und dann Michi gegenüber zu stehen, der so hübsch ausgesehen hat. Zu wissen, dass ich bald seine Ehefrau sein werde… diese Gefühle kann man nicht in Worte fassen.

–Michi:
Ich war ehrlicherweise extrem nervös vor der Trauung. Niemand durfte mich ansprechen, ich konnte mich gar nicht richtig konzentrieren. Dann ging es los: Thomas hat mit der Gitarre den Einsatz gegeben. Ich hab immer zur Tür geschaut und gewartet, dass Silvi endlich erscheint. Und dann war sie da. Ich finde keine Worte dafür, was ich gefühlt habe. Sie hat bezaubernd ausgesehen und mir sind die Tränen gekommen. Ich traue mich zu behaupten, dass ich in diesem Moment der glücklichste Mann auf dieser Welt war.

Die Gastgeschenke:
Ja. Während einer langweiligen Zugfahrt hab ich mir ein Kreuzwort-Rätsel überlegt. Die Gäste wurden ganz schön gefordert mit Fragen über uns. Zum Beispiel, wie unser Auto heißt (Oskar!) oder was ich als erstes für Michi gekocht habe (Marillenknödel). Das eigentliche Geschenk waren aber Sonnenblumensamen in Papiertütchen, die Michi mit Stencils und Spitzenbändern aufgehübscht hat. Den Korb mit dem Schild „Take one and watch love grow“ hat Michi mit seinem Papa an einem gemütlichen Sonntag im Garten gemacht. Die ersten Blumen sprießen schon!

Worte können nicht beschreiben, was wir empfinden und wie wir diesen Tag erlebt haben. Es war ein Tag voller Liebe, Freude, Lachanfälle, Tränen, Emotionen und Glück. Ich wünschte, wir könnten diese Gefühle für immer in unseren Herzen einsperren. Auch all unsere Gäste waren begeistert und sehr inspiriert von unserem Fest. Wir hoffen ja auf viele Nachahmer Auf jeden Fall können wir es sehr empfehlen, zu heiraten – es war ein großartiger Tag!

Erwähnenswertes
Unsere Trauzeugen waren unglaublich in der Vorbereitung. Sie haben ein Mega-Polterwochenende veranstaltet und sich für die Hochzeit sehr viel angetan: Kristina hat selber das Ring-Kistchen gebastelt und die Ringe wie ihren eigenen Schatz gehütet. Meine Schwester Steffi hat ein Video gemacht mit Videobotschaften unserer Freunde und Verwandten aus aller Welt, die nicht dabei sein konnten. Als wir den Film angeschaut haben, haben wir gelacht und geweint gleichzeitig. Diese Gefühle können durch nichts mehr getoppt werden. Außerdem sind viele Menschen sehr weit angereist – aus dem nördlichsten Schweden, den Bergen Tirols oder aus der Schweiz.

Unsere Hochzeitstrackliste:

Jack Johnson – Better Together
Philip Posel – Liebe Meines Lebens
Paramore – Still Into You (Acoustic)
Jack Johnson – Better Together
Silvia Marlen – Anker

Mehr brauchte es wohl nicht für diese unvergessliche Sommerhochzeit mit verträumten Vintage-Flair: strahlender Sonnenschein, die wichtigsten Herzensmenschen und die blühende Naturkulisse. Und persönlich geschrieben Liebesbriefe an den jeweils anderen, die bei der standesamtlichen Trauung vom Standesbeamten vorgelesen wurden.

Ich liebe dich, weil ich mit dir ans Ende der Welt fliegen kann und trotzdem Zuhause bin.

Doch damit noch lange nicht genug: Persönliche und rührende Worte in melodischen Klängen verpackt gab es von der Braut selbst. Als Hochzeitssängerin musste sie einfach auch für ihren eigenen Hochzeitstag ein selbstgeschriebenes Lied singen. Ihre Love-Story verpackt in einem Song. So klingt wohl wahre Liebe!

Das Hochzeitplanungsgeheimnis:
Nicht zum Bridezilla werden und ganz entspannt bleiben. Und ganz wichtig: Den Tag genießen und bewusst erleben. Ich fand es immer so schade, dass so viele Bräute gesagt haben: „Ach, du kriegst das alles gar nicht richtig mit und dann ist der Tag eh schon wieder vorbei“. Das wollte ich nicht einsehen. Warum sollte ich monatelang ein Fest planen und es dann kaum mitbekommen?

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.