Schloss Immenstadt: Wundervolle Winterhochzeit Eleganz pur, Hochzeiten, romantisch süß Farben

Wer hat eigentlich behauptet, dass ein Flirt auf einer Betriebsfeier falsch ist? Melike arbeitete schon zwei Jahre bei Florians Bruder im Café, als es dann 2013 im Januar bei einer feucht-fröhlichen Feier schwer gefunkt hat. Der Bruder des Chefs, ob das gut gehen kann? Na klar! Man sollte eben nicht auf das hören, was alle sagen, sondern auf das, was das Herz sagt. Die beiden haben sich gesucht und gefunden – und bei einer wundervoll festlichen Winterhochzeit ihre Liebe für immer besiegelt. Wundervoll geplant von Glücksmomente Allgäu – Tina Fontana und festgehalten von Goldstaub Fotografie.

Der Heiratsantrag: Es muss nicht immer die große Show sein, auch ein gemeinsames, ganz alltägliches Abendessen kann zu einem der wichtigsten Momente im Leben werden. Florian ging während des Essens plötzlich auf die Knie und bat im Melikes Hand – und sie sagte Ja.

Melike war mit ihrer Mutter und ihrem Bruder beim Brautkleid-Shoppen unterwegs. Sie wurde schnell fündig, war zufrieden – doch zuhause angekommen wurde sie plötzlich unsicher. War das ihr Kleid? Wieso fühlte es sich so falsch an? Melike war plötzlich sehr unglücklich, sah sich schon im falschen Kleid heiraten, der Horror jeder Braut. Doch sie rief in dem Brautmodengeschäft an und erklärte die Situation. Zum Glück waren alle sehr verständnisvoll und Melike kam ein zweites Mal, um ein neues Kleid zu suchen. Dieses Mal mit ihrem Mann. Ihm sollte es schließlich auch gefallen! Und er war es dann auch, der das Traumkleid von Pronovias fand. Ein Happy End für Melike, die in ihrem neuen Kleid einfach umwerfend aussah.

Melike und Florian erfüllten sich den Traum, eine Märchenhochzeit im Schloss Immenstadt zu feiern. Im Dezember wurde es festlich, klassisch und wunderschön. Draußen die verschneiten Landschaften, innen die glanzvolle Dekoration und ein rauschendes Fest – romantischer hätte es sich kein Märchen-Erzähler ausdenken können!

Die Kunst zu lieben besteht darin, sich nahe zu sein, ohne sich nahe zu treten. Sich täglich zu sehen, ohne alltäglich zu werden. Eins zu sein und doch zwei zu bleiben.

Für das Brautpaar war die Trauung der schönste Moment des Tages – und natürlich der erste Kuss als Mann und Frau. Denn genau dieser Moment ist es, in dem alle innehalten, in dem es wirklich persönlich, innig und intim wird, in dem alle Freunde und Verwandte an der großen Liebe des Paares teilhaben dürfen. Ein Moment für die Ewigkeit!

Wenn der Bruder des Bräutigams schon ein Café hat, sind die Gastgeschenke natürlich gesichert! Jeder Gast bekam vier Nougat-Crisp-Pralinen mit Initialen und Hochzeitsdatum geschenkt. Auch die Hochzeitsplanerin war hin und weg: „Das leckerste Gastgeschenk ever!“

Gebt die Organisation und Planung in professionelle Hände und genießt euren einmaligen und unvergesslichen Tag!“

Passend zur Winterhochzeit war die Deko von den Farben Kupfer, Gold, Weiß und Grün dominiert. Von der atemberaubenden Hochzeitstorte über die großen Ballons als Tischnummern bis zum festlich geschmückten Weihnachtsbaum – alles passte perfekt zusammen und sorgte für eine tolle Stimmung bei allen Gästen und dem Brautpaar selbst.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.