Marianne & Horst: Die Geschichte einer großen Liebe After Wedding, Hochzeiten Farben

Wir freuen uns riesig euch heute die Geschichte einer ganz grossen Liebe aus unserer ersten und ausverkauften Hochzeitswahn Magazin-Ausgabe erzählen zu können.

Horst (86) und Marianne (84) sind durch die Höhen und Tiefen des Lebens gegangen, haben sich gefunden und sind gemeinsam alt geworden. Es ist der wahrgewordene Traum der Liebe, die für immer hält. In vier Jahren feiern die beiden Gnadenhochzeit – 70 Jahre Ehe. Alte Fotos erzählen ihre Geschichte, doch die wichtigsten Erinnerungen tragen beide im Herzen.

Verheiratet seit 66 Jahren

Als kleine Kinder waren Horst und Marianne Nachbarn in Pommern – es war die klassische Sandkastenliebe. Durch den Krieg verloren sich beide aus den Augen. Sie flohen getrennt voneinander von Stettin nach Schwerin, zu Fuß, nur mit den wichtigsten Habseligkeiten auf einem Handkarren. Eine schwere Zeit, doch beide verloren nie ihren Mut. Beim Roten Kreuz trafen sich die ehemaligen Nachbarskinder wieder, erwachsen geworden, und verliebten sich Hals über Kopf. Als Mariannes Mutter die Ausreise in den Westen beantrage und diese genehmigt wurde, drohte das Paar wieder auseinandergerissen zu werden. Doch Horst nahm die Gefahr auf sich, trotz großer Angst vor den russischen Streitkräften wagte er die Flucht und folgte seiner Marianne nach Siegen. Alles ging gut, das Paar war überglücklich vereint.

Sie haben bereits mit 6 Jahren zusammen im Sand gespielt. Horst hat damals Marianne gefragt, ob sie seine Freundin sein möchte.

Diese Liebe trug Früchte: Marianne wurde mit 17 schwanger. Das bedeutete: Es muss geheiratet werden! Horsts Eltern sträubten sich zunächst, doch die Liebe gewann, Horst und Marianne wurden standesamtlich getraut. Da Marianne bereits im 6. Monat schwanger war, lehnte der Pfarrer eine kirchliche Hochzeit ab. Doch auch davon ließen sich die beiden nicht unterkriegen und holten diese sieben Jahre später in Weidenau nach.

Beide haben früher sehr gerne getanzt. Sie haben nie eine Tanzschule besucht, sondern sich die Tänze selbst bei gebracht.

Sie fanden schon früh eine gemeinsame Leidenschaft: das Tanzen. Dreimal pro Woche schwangen Horst und Marianne das Tanzbein, brachten sich alles selbst bei, Swing, Foxtrott, Tango und Walzer. Das Grammophon erinnert die beiden an diese tolle Zeit. Auch wenn Horst aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr tanzen kann, spürt man, wie seine Blicke und die seiner Frau voller Erinnerungen leuchten. Sie halten Händchen, schauen sich verliebt an, lachen gemeinsam, früher wie heute. Seit unglaublichen 66 Jahren hält diese Ehe, die im Sandkasten begann. Das Paar hat zwei Söhne, eine Adoptivtochter, zehn Enkel und drei Urenkel; alle gemeinsam feiern in vier Jahren die Gnadenhochzeit. Horst und Marianne beweisen, dass es sie wirklich gibt: die ganz große Liebe.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Wow…so Schöne Bilder und eine wunderschöne geschichte…das es Spaß gemacht hat sie festzuhalten kann man an Deinen Fotos sehen…LG Nico

  2. Ich bin den Tränen nahe. Wie wunderschön ! Die Fotos, ihr Kleid, die zwei – wie sie sich anschauen und so zärtlich zueinander sind. Wahnsinnig schön !!!
    Grüße
    Dani

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.