Malin & Jakob: intime Traumhochzeit unter der Sonne Italiens Destination, Hochzeiten Farben

Eine schicksalhafte Begegnung vor rund fünf Jahren wurde zu einer Offenbarung der wahren Liebe – auf den ersten Blick. Seither waren Malin und Jakob unzertrennlich. Nach zwei gemeinsamen Kindern und einem Haus, stellte Jakob endlich die lang ersehnte Frage am Rockefeller Center in New York. Dann stand es für beide fest: eine intime Hochzeit sollte es werden. In Italien. Mit der Leidenschaft zum guten Essen, der mediterranen La Villa in Marche und dem Chic der zarten Romantik. Voller italienischer Grazie fotografisch von Linda Pauline festgehalten. Mitträumen gefällig?

Zwischen dem grünen Dickicht blühender Lavendelstauden, duftender Zitronenbäume, endloser Sträucherreihen und den weitläufigen Wiesen erblicken wir eine kleine italienische Villa, die eingeschlossen in mediterraner Natur, wie ein Fels in der lebendigen Vegetation steht und reisenden Liebenden Obdach für eine kurze Zeit gewährt. So auch für dieses Brautpaar. Alles begann mit einem Pre-Shooting inmitten grüner Felder und unter alten Baumalleen. Ein letztes Mal Zeit für sich haben, bevor für Malin und Jakob einer der schönsten Tag ihres Lebens mit all den Liebsten zusammen stattfinden würde. Ja, Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Und nirgendwo sonst sollte dieses besondere „Ja-Wort“ erklingen als hier an diesem versteckten Ort, irgendwo zwischen Olivenhainen und langen Alleen, die wieder hinaus in die Welt führen. Und so schritt die Braut auch an jenem Hochzeitstag die Steintreppe in den Garten hinab um unter freiem Himmel italienische Amore zu besiegeln. Für die Ewigkeit. Das tat sie in ihrer zarten Spitzen-Robe mit kurzen Ärmeln von Zetterberg Couture, das so sommerlich leicht mit der sanften Brise tanzte, die still und leise über das Land fegte.

Wir haben unter den Sternen getanzt, die Band hat so lange gespielt wie wir wollten und wir hatten unsere Lieblings-Drinks in der einen und unsere Lieblingsmenschen in der anderen Hand.

Danach fand alles im verträumten Vorgarten der Villa statt: erste Sektgläser erklangen und hallten im Rauschen alter Baumkronen wider, hier und da leuchtenden zarte Pfingstrosen in Rosa zwischen dem satten Grün rustikaler Olivenzweige. Und ja, die Eleganz einzelner Seidenbänder, die so verspielt im Wind tanzten, zauberten farbige Akzente. Weiße Käfige mit üppigen Blumenarrangements darin wurden zu Blickfängen und eine schlichte weiße Tafel mit kleinen Blumenvasen zu Ruheoasen des Genusses. Und abends erhellten kleine Lichterketten den italienischen Hof damit unter leuchtenden Sternen Brautpaar und Gäste verträumt Pirouetten der Liebe drehen konnten.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.