Evi & Michel: Standesamthochzeit und eine Feier in den eigenen vier Wänden budget freundlich, Hochzeiten, hübsch selbstgemacht Farben

Eine flüchtige Begegnung in Salzburg wird zum schicksalhaften zweiten Treffen. Alles Zufall, oder etwa doch nicht? Die schönsten Liebesgeschichten schreibt eben das Leben selbst. So war es auch bei Evi und Michel, die seit ihrem zufällig zweiten Aufeinandertreffen unzertrennlich sind und damit beweisen: die wahre Liebe ist irgendwo da draußen. Und manchmal braucht es eine oder mehrere Reisen um ihr zu begegnen. Seither klappt ihre Liebe unkompliziert, ganz ohne Katz-und-Maus-Spiel und stets vom Herzen geführt. So sollte auch ihre standesamtliche Hochzeit sein: intim im kleinen Rahmen und mit frühlingshaftem Frohsinn. Eine legere Gartenparty, die dann doch zum Caféhaus in den eigenen vier Wänden wurde. Unkompliziert wie ihre Liebe eben.

Zwischen Umzugskartons hat Michel mir einen Antrag gemacht. Es war bereits Abend, wir hatten uns von unseren Salzburger Freunden und Familie verabschiedet und waren bereit für eine neue Stadt – Bonn. Michel klopfte an der Eingangstür, kniete nieder und machte mir einen Antrag. Ich war bereits im Pyjama, musste heulen und lachen gleichzeitig.

Wir wollten unbedingt ein Gartenfest im kleinen Kreis – mit der Familie und Trauzeugen. Rustikale Holztische, frische Frühlingsblumen und eine ungezwungene Atmosphäre war uns wichtig.

Die Braut selbst ist Hochzeitsprofi – so wie ihre beiden Schwestern Angela und Bettina. Zusammen sind sie Project-Pinpoint. Dort, im eignen Zuhause und Büro sollte auch die Hochzeitsfeier nach der standesamtlichen Trauung stattfinden. Und zusammen stellte sie auch mit eigens desingtem Hochzeitskonzept, Papeterie, Fotografie und Brautstyling eine romantische und legere Frühlingshochzeit auf die Beine. Ganz unkonventionell mit kühlen Drinks am Balkon, Holztischen mit Klappstühlen von Nimmplatz und bunten, kleinen Blumendekorationen von Die Blüte in den Farben des Frühlings – Pink, Apricot, Grün und zartem Gelb.

Ich hatte großes Glück. Meine Schwester waren auf Urlaub in Vietnam. Sie hat mich überrascht und mir ein Brautkleid von einer befreundeten Schneiderin in Vietnam anfertigen lassen. Meine Schwestern kennen mich oft besser, als ich mich selbst.

Und für einen weiteren edlen Farbtupfer sorgte Evi selbst: mit dem anthrazitfarbenen Brautkleid, das ihre Schwester aus Vietnam mitgebracht hatte, erhält diese farbenfrohe Frühlingsliebe die ruhige Eleganz wie sie sonst nur Gold und Silber mitbringen. Doch mehr braucht sie nicht. Nur noch die kunstvoll geflochtene Brautfrisur ihrer Schwester und Visagistin Angela und das zarte Make-up für ihren lieblich mädchenhaften Brautlook.

Es ist nicht nur der Ort, der so viel lieblichen Charme verbreitete. Auch die vielen kleinen Details, die diese intime Hochzeitsfeier zu einem großen Fest der Liebe machten, wurden zu originellen Highlights. Da wäre etwa die schwarz-weiß gestreifte Papeterie, von der Braut und Papeterie-Designerin selbst entworfen, die mit rosa Pfingstrosen an die Herrlichkeit der warmen Jahreszeit erinnert. Oder die ebenso schwarz-weiß gestreifte Strohhalme in Saftgläsern und die kleinen Überraschungstüten aus Naturpapier, die das Hochzeitskonzept mit der Liebe zum Detail abrundeten. Hier möchte man einfach nur Platznehmen und die Liebe für einen Moment oder doch länger zu genießen!

Unsere Hochzeits-Trackliste

Sail Away – David Gray
Babel – Mumford & Sons
Two Coins – Dispatch
Be Somebody – King of Leon
Forever – Ben Harper
The Man Comes Around – Johnny Cash
Barfuß am Klavier – AnnenMayKantereit
Halt’ dich an deiner Liebe fest – Ton, Steine, Scherben
Three Little Birds – Bob Marley
Can’t Help Fallin’ in Love – Elvis Presley

Welche wichtigen Details und/oder Dekorationen, macht eure Hochzeit einzigartig?
Das kleine Cafe, dass wir errichtet haben Begonnen mit hervorrganedem Kaffee vom Lieblings Caferoller in Bonn, bis über Tische, Geschirr und zusätzlichem Kühlschrank. Wir waren glücklich, dass die Sonne dann doch noch für uns gestrahlt hat, wir mit unseren Gästen durch Bonn spazieren konnten, über den Markt schlendern konnten und zuhause angekommen, einen kleinen Empfang im Garten hatten. Danach haben wir unser Fest in den eigenen vier Wänden genossen. Es wurde viel Kaffee und Wein getrunken, viel gequatscht, gelacht, viel am Balkon gesessen. Abends gab’s dann nochmals eine ordentliche österreichisch-deutsche „Jause“ (Herkunft der Braut/Österreich, Herkunft des Bräutigams Deutschland). Die tolle Babysitterin Jo hat sich den ganzen Tag um die Kinder gekümmert und Hotel zu Bett gebracht. Den Abend haben wir auf dem Balkon ausklingen lassen.

Müssen häufig über die Ironie schmunzeln: „Wenn Hochzeitsdienstleister heiraten – Aus dem geplanten Gartenfest wird ein Cafehaus in den eigenen 4 Wänden“.

Auf das Wetter in Deutschland darf man sich eben nicht verlassen. Wir sind froh, dass unser Lieblings-Caferoller in Bonn uns mit lecker Kaffee, Barista und Servicepersonal unterstützt hat. Dadurch waren wir superflexible, die Hochzeit fand ein bisschen im Garten statt (Empfang), in unserer Wohnung und Büro. Wir denken sehr gerne zurück und sind unendlich dankbar für die viele Hilfe, die wir am Hochzeitstag erhalten haben.

Eure Empfehlung/Hochzeitplanungsgeheimnis für alle zukünftigen Brautpaare!

Als Braut am Tag vor der Hochzeit mit der Freundin im Hotel übernachten. Evi: “So konnte ich perfekt abschalten – von diesem Moment an, fühlte ich mich nicht mehr für das Fest verantwortlich.”

Fragt eure Freunde und Familie um Hilfe – spätestens am Tag der Hochzeit.

Keine Erledigungen auf den Tag der Hochzeit schieben (Spezial-Tipp für alle Bräutigame).

Sich für die Hochzeitsnacht ein Hotel gönnen, vor allem wenn man zuhause feiert. So hat man nicht das Bedürfnis noch aufräumen zu müssen.

Servicepersonal, falls man zuhause feiert. So blieb die Wohnung in Schuss. Die Spülmaschine lief permanent, wir hatten selbst nach der Feier kaum aufzuräumen.

Babysitterin und Kindertisch organisieren, damit sich die Kleinen nicht langweilen und die Eltern lange feiern können.

Genügend lockere Sitzmöglichkeiten in der gesamten Wohnung schaffen – insgesamt hat sich die Feier in 4 Räumen und auf 2 Balkonen abgespielt.

Selbst bei einem kleinen Fest, schafft man es nicht sich mit allen zu unterhalten. Fühlt euch nicht so sehr für die Stimmung verantwortlich – das geschieht auf ganz natürlichem Weg.

Flitterwochen direkt danach nicht vergessen! Wir haben einen Tag vor der Hochzeit eine Woche Sardinien gebucht.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio PROJECT-PINPOINT
Einladungen & Papeterien Online PROJECT-PINPOINT
Zum Portfolio NIMMPLATZ
Design & Dekorationen Nordrhein-Westfalen NIMMPLATZ

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.