Geniesse die Vorteile

Als angemeldeter Benutzer kannst du alle Bilder, Posts und Hochzeitsdienstleister
bei Hochzeitswahn unter deinem Profil abspeichern und somit ganz leicht wiederfinden.

x

oder

anmelden

Passwort vergessen? anmelden

anmelden mit facebook

Login

neu hier?
jetzt registrieren

registrieren

Passwort vergessen?!

Tragen Sie Ihre E-Mailadresse ein und wir schicken Ihnen ein neues zu.

x
Absenden Zurück

Gefällt Ihnen das Bild?

Als angemeldeter Benutzer kannst du alle Bilder, Posts und Hochzeitsdienstleister
bei Hochzeitswahn unter deinem Profil abspeichern und somit ganz leicht wiederfinden.

x
Speichern

Dienstleisterkontakt

Schicken Sie dem Dienstleister eine E-Mail
um direkt mit diesem in Kontakt zu treten. x

senden
09 Nov 2012 //
Kommentare  ( 8  )

Stefanie und Ralf im Hochzeitswahn Teil I

Wer erinnert sich noch an unser großes küssdiebraut-Brautkleid-Gewinnspiel? Stefanie war damals die glückliche Gewinnerin, die mit ihrem selbst zusammengestellten Inspirationsbord die meisten Stimmen erhielt. Und wer sich an dieses wunderbare Inspirationsbord noch erinnern kann, der kann bestimmt jetzt schon ahnen, dass das Hochzeitsvergnügen der Beiden voller Herrlichkeiten ist und obendrein noch ein großartiges DIY-Erlebnis.

Aber alles hat angefangen mit der Kleideranprobe und dem Brautkleid-Geschenk von unseren lieben Wahnbüchlein Freunden küssdiebraut. Unsere Begeisterung schlägt Purzelbäume, beim Anblick von Stefanie in ihrem Traumkleid und auch darüber, dass sie ihr gewonnenes Hochzeitskleid-Erlebnis heute mit uns teilt.

Stefanie sagt:
Gewonnen, gewonnen – auf die nette Email von Hochzeitswahn folgte relativ bald eine sehr nette Email von Kerstin von küssdiebraut. Ihr könnt mir glauben ich bin voller Freude durch die Wohnung gehüpft – welch ein Glück. Darauf folgte eine Zeit des Wartens, Kerstin sendete mir einen ganz netten Brief mit Informationen zum Kleid und wir vereinbarten einen Termin im Januar für eine Anprobe in Mudau. Eine Woche vor dem vereinbarten Termin, rief Kerstin mich an um mir zu sagen, dass der Termin leider nicht stattfinden könne, da sie an den darauffolgenden Tagen kurzfristig an einer Hochzeitsmesse teilnehmen müsse. Glücklicherweise konnten wir den Termin aber einfach vorverlegen.Also machte ich mich mit meiner Mama und voller Vorfreude am Tag der Anprobe Richtung Mudau auf. Wenn ich auch voller Vorfreude war, so kamen doch in diesem Moment erste kleine Zweifel auf. Was wenn die Designerin komisch ist? Was wenn mir das Kleid nicht passt oder steht? Was wenn…Aber zum Glück gehöre ich zu der Sorte Menschen, die immer optimistisch durchs Leben gehen und so waren auch diese Gedanken schnell vertrieben. Nach 3 Stunden Fahrt sind wir dann endlich Mudau, einen kleinen Ort im Odenwald angekommen. Kerstin öffnet uns die Tür und begrüßte uns so nett, dass zumindest alle Bedenken ihr gegenüber direkt verflogen waren. Durch den Raum mit der Abendgarderobe führte sie uns in den Brautkleidbereich. Sie bot uns etwas zu trinken an und dann zeigte sie uns auch schon die wunderschönen Kleider. Sie hingen an einer Kleiderstange drapiert und genau in diesem Moment war auch der letzte Zweifel verflogen.

Das gewonnene Kleid gab es in zwei Ausführungen – die eine Variante war etwas schlichter, die zweite Variante mit Perlen besetzt und mit changierenden Stoffen. Da ich generell eher schlicht gekleidet bin, sympathisierte ich direkt mit dem Ersteren. Kerstin besorgte noch den passenden Reifrock und schon ging es in die Kabine zur Anprobe. Zum ersten Mal ein Brautkleid anziehen – ich denke das ist ein ganz besonderer Moment in der Phase der ganzen Hochzeitsvorbereitungen. Genau in diesem Moment wird einem klar wie nah das alles ist. Wir probierten sowohl Variante 1, als auch Variante 2 des Kleides und ich es stand mir wirklich gut. Wäre da nicht ein klitzekleines Detail gewesen. Das Kleid war wunderschön, aber mir einfach ein wenig zu pompös. Es sah wunderbar an mir aus und auch der Schnitt stand mir wirklich gut, aber ich hatte einfach das Gefühl das war nicht ich.

Wir versuchten verschiedene Accessoires dazu. Doch auch die Stolen, Ketten und Blumen brachten mich nicht zu dem Gefühl, dass dieses Kleid zu mir passte. Dabei fand ich den bestickten oberen Teil so schön, lediglich der Rock war mir zu ausschweifend. Aber Kerstin war so lieb mit mir und bot mir direkt an einfach mal noch ein paar andere Kleider ihrer Kollektion anzuprobieren. So probierten wir noch mehrere andere Kleider, die schmaler geschnitten waren. Und dann fanden wir die perfekte Lösung: Den oberen Teil des Kleides gab es auch als einzelne Korsage und dazu kombinierten wir einen oben schmaler geschnittenen Rock. Da war es nun – das perfekte Kleid. Ich wusste es und auch meine Mama und Kerstins waren sicher. Alles in allem ein wunderschöner Tag. Es war ein Glück, dass ich auf Kerstin getroffen bin – sie hat sich so viel Mühe mit mir gegeben. Ich werde diesen Tag sicher nicht vergessen und zur Erinnerung habe ich nun dieses wundervolle Kleid, das mich auch immer an diesen schönen Tag denken lässt. Nochmals ein herzliches Dankeschön an Hochzeitswahn und natürlich an küssdiebraut.

Stefanie und Ralf im DIY-Hochzeitswahn

Und dieses selbstgemachte Einladungsbuch des Brautpaares dient zur perfekten Einstimmung für das, was Euch gleich im zweiten Teil dieser wunderbaren Hochzeitsgeschichte erwarten wird.

Stefanie und Ralf im DIY-Hochzeitswahn
Stefanie und Ralf im DIY-Hochzeitswahn

Fotos via Stefanie Junges

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

kommentare

  1. Anna sagt:

    oh was haben wir gefiebert…und da ich auch unter den besten dreien war, habe ich es jeder von uns gegönnt.. mit Steffi blieb ich auch weit nach dem Gewinnspiel in Kontakt und wir fieberten beide unserem großen Tag entgegen..
    Sie sieht so umwerfend aus !!

    • Stefanie sagt:

      Danke meine Liebe – ich finde es auch richtig schön, dass wir bei den Hochzeitsvorbereitungen in Kontakt geblieben sind und so von der jeweils anderen Hochzeit Mäuschen waren! Schön ist das!

  2. Grit sagt:

    Wer hat denn das Einladungsbuch gestaltet???

  3. Kerstin sagt:

    Ohhh, herzlichen Dank für deine lieben Worte, Stefanie :-) es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht mit dir und ist toll zu sehen, mit wie viel Liebe und Kreativität du alles geplant und vorbereitet hast.
    Und natürlich auch tausend Dank an hochzeitswahn und Patricias Gewinnspiel-Idee… Ich bin schon gespannt auf Teil 2!

  4. Alex sagt:

    wow das Einladungsbuch ist der Hammer !! Bitte einmal die Datei an mich ;-) *spaß
    Sieht wirklich suuuuper aus. Alles GUTE !

Social Media Facebook Twitter Feedburner

© 2010-2014 Hochzeitswahn. Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Widerrufsbelehrung | AGBs

NACH OBEN