Clare & Chris: Shabby-Chic-Hochzeit im englischen Garten Destination, Ein Hauch von vintage, Hochzeiten Farben

Der zarte Duft von herrlichen „Norma Jean“-Rosen und Lavendel liegt in der Luft. Ein verheißungsvoller Atem der Liebe, der uns auf seinem schmalen Weg durch den blühenden Garten mitten in England führt. Auf dem herrlichen Anwesen von Hastoe Village Hall um genauer zu sein. Es ist ein malerischer Spaziergang unter dem Deckmantel der warmen Sonnenstrahlen, im froh gedeihenden Garten, der plötzlich den Blick auf ein typisch englisches Backsteinhäuschen freigibt. Ein magischer Ort, der mit seiner natürlichen Eleganz auch das Brautpaar Clare und Chris zur Vintage-Liebe inspirierte und heute zum Schauplatz ihrer Traumhochzeit im Shabby-Chic-Stil geworden ist. Gerne lassen wir uns nun von diesen ebenso malerischen Bildern der Fotografin Anne Schwarz zu einer englisch, romantischen Hochzeitsidee inspirieren.

Uns hat der romantisch-rustikale, Shabby Chic-Look schon immer gefallen – ihr solltet mal unsere Wohnung sehen! Und wir wussten schon ganz am Anfang unserer Hochzeitsplanung, dass wir diesem Stil soweit wie möglich treu bleiben wollen.

Die Feinheit eines blühenden, englischen Gartens verlangt nach einer ebenso glanzvollen Robe, die im anmutigen Rosengarten ihre volle Pracht darbietet. Wie aus dem Gemälde der Jahrhundertwende entsprungen, schreitet genau so die Braut in ihrem Hochzeitskleid mit kurzen Ärmeln und herrlicher A-Linie von Diane Harbridge Richtung Liebe. Den Brautstrauß aus weißen Avalanche- und „Norma Jean“-Rosen, etwas Lavendel und lila Disteln für den Farbakzent als Lieblingsaccessoire mit dabei. Wie von der Sonne geküsst, ihr natürlicher Brautlook: Das leicht gelockte, offene Haar, das mit dem dramatischen Brautschleier romantisch Halt findet, erhält im zarten Sommer-Make-up von Lauren Oslar verführerische Vollendung. Rundum stimmig. So ergreift sie die Hände ihres Liebsten, der mit seinem blauen Hochzeitsanzug von Marks & Spencer die sommerliche Frische mitbringt. Und rundum die zarten Nuancen von Pastellrosa und Mintgrün. Wahrlich ein Sommertraum!

 

Rustikaler Chic in Weiß

Und dann der „frische Wind“ von rustikalen Holzelementen in Weiß, verspielten Blumenarrangements in alten Töpfen und einer verjährten Leiter im eleganten Glanz, die als Hochzeitswegweiser mit Blumenmotiven der Papeterie in einen Saal mit langen, weißen Tafeln mit Beigen und rosa Akzenten führt – ganz unter dem Schutz hängender, weißer Lampions. Alles ist hell und freundlich – und auf das Wesentliche reduziert.

Mein Tipp: Ebay! So viele Leute verkaufen Hochzeitsdeko, die nur einmal benutzt wurde und in perfektem Zustand ist. Upcycling macht auch Spass!

Wir waren schon auf so vielen schönen Hochzeiten, dass wir unsere eigene Feier einfach ein bisschen anders gestalten und ein paar Stylingideen einbringen wollten, die unsere Freunde so vielleicht noch nicht gesehen haben. Wir haben dann viele Abende im Internet verbracht und uns von Pinterest und den Hochzeitsblogs inspirieren lassen. Für unseren Sitzplan kauften wir eine alte Leiter auf ebay und wir bastelten einen „Hochzeitswegweiser“ mit demselben Blumenmotiv, das wir auch auf unseren Einladungen verwendet hatten. Apropos Einladungen: Clare’s Eltern feierten ihr 30stes Hochzeitsjulbiläum ein paar Tage nach unserer Hochzeit und um dies entsprechend zu zelebrieren verwendeten wir ihre Hochzeitseinladungen als Vorlage für unsere eigenen Einladungen! Wir wollten eine intime, persönliche Hochzeit und feierten im Kreise unsere Familien und liebsten Freunde – alle halfen beim dekorieren mit und brachten ihre eigenen Ideen und Kreativität mit ein. Chris und seine Freunde hängten am Abend vor der Hochzeit noch unzählige weisse Lampions in der Dorfhalle auf und Freunde liehen uns 1.60m grosse L.O.V.E. Leuchtbuchstaben – die gesamte Hochzeit war ein „labour of love“ und gut gerochen hat es auch, Dank duftender Norma Jean Rosen und Mutter’s selbstgemachtem Lavendel-Raumspray.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Hallo,

    wir planen gerade unsere Gartenhochzeit, da wir so viel wie möglich selber machen (von Deko bis Torte), wollte ich einmal fragen was das für eine wunderschöne Torte ist? Ich wäre sehr dankbar für die Information, da uns der Stil der Hochzeit gefällt und zu uns passt!

    Liebe Grüße Sebastian und Franziska

    1. Liebe Franziska, die Torte ist ein „naked“ cake, und zwar heller Victoria Sponge und dunkler Schokolade-Guiness-Kuchen jeweils mit Buttercreme gefüllt und mit frischen Beeren und Blumen verziert. Also gar nicht so extravagant, dafür sehr hübsch und auch sehr, sehr lecker!

      Liebe Grüsse

      Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.