Junggesellenabschied Deluxe Bridal Shower, Dies & Das, Gesponsert, Hochzeitstrends

Die Wochen und Monate zwischen Verlobung und Hochzeit sind nervenaufreibend, kribbelig und stressig. Da tut es richtig gut, mal komplett abzuschalten. All die Aufregung zu vergessen und – seien wir ehrlich – wegzutrinken. Der Junggesellenabschied ist eine Tradition, auf die kaum jemand verzichten will. Kein Wunder: Der Abend mit den besten Freunden, an dem man es zum letzten Mal als Junggeselle richtig krachen lässt, bleibt für immer in Erinnerung.

Klassischerweise muss die/der Trauzeugin/Trauzeuge den Abschied organisieren und der Noch-Junggeselle wird überrascht. In der Planung merkt man schnell: Gar nicht so einfach! Wann haben alle Zeit? Was kann man vor Ort machen? Wohin fahren wir? Wo gibt es coole Clubs? Wo kann man etwas Leckeres essen? Wie viel kostet das alles am Ende?

An erster Stelle steht die Gästeliste. Im Idealfall schickt die Braut/der Bräutigam der/dem Trauzeug/in eine Wunschliste mit Kontakten, alles sollte im Sinne der Braut bzw. des Bräutigams entschieden werden. Wenn die Gästeliste steht, muss ein Termin gefunden werden. In heimlicher Zusammenarbeit mit Mr./Mrs. Right wird geklärt, wann die Hauptperson Zeit für den Junggesellenabschied hätte. Für die Terminabstimmung mit den Gästen gibt es das extrem hilfreiche Tool Doodle. Achtung: Deadline für Stimmabgabe angeben, sonst vertrödeln die Teilnehmer, sich einzutragen!

Gästeliste und Datum stehen? Perfekt, dann geht’s ans Eingemachte! Es gibt einige Veranstalter, die bei der Planung behilflich sind, beispielsweise Pissup Reisen. Die Agentur, die sich ausschließlich um die Organisation von Junggesellenabschieden und Männertouren kümmert, wurde 2001 in Großbritannien gegründet und ist seitdem rasant gewachsen. Mehr als 100.000 Männer sind mit Pissup Reisen seit 2001 verreist. An dem Erfolg solcher Agenturen wird klar: Junggesellenabschiede sind mehr als Bauchladen und Bier. Sie sind Events, Erlebnisse, Erinnerungen fürs Leben.

piisuptours1

Der absolute Klassiker und Dauerbrenner bei Pissup Reisen: eine Reise nach Prag, oft von Freitag bis Sonntag, mit Limotour, Paintball und am Abend einer geführten Tour durch das Prager Nachtleben. Auch cool: Ein Trip nach Amsterdam. Oder lieber Barcelona? Tallinn? Berlin? Alles ist möglich. Europaweit werden immer mehr Touren angeboten, je nach Budget und Zeit könnt ihr euren perfekten Junggesellenabschied zusammenstellen. Es lohnt sich, dafür etwas Geld auszugeben und mehr als einen Abend in der Disco zu planen. Das sind Reisen, über die man danach immer wieder spricht, weil sie ein prägendes, gemeinsames Erlebnis für den ganzen Freundeskreis sind. Also dann: Cheers!

3 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Hallo an alle,

    ein Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied muss nicht unbedingt im Ausland sein. In Deutschland kann man in so vielen schönen Stadt auch einen super Junggesellenabschied feiern. Ideen und Anregungen dafür gibt es auf https://www.nextli.de/junggesellenabschied/ :-)

    Viel Spaß dabei.

  2. Prag ist definitiv eine Reise zum JGA wert. Allerdings ist die Männerquote da verhältnismäßig hoch, sodass ich eher Budapest empfehlen würde. Pissup bietet diese Reisen ebenso an. Auch wir haben eine Kooperation mit dieser Agentur für Shows in Deutschland.

    Gruß
    Daniela

  3. Hallo zusammen,

    Prag ist auf jeden Fall DELUXE. Eines der Topziele für den Männerabschied – waren erst vor Kurzem noch mit meinem Kumpel da. Kann man echt ein cooles Wochenende erleben!

    Beste Grüße
    Max

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.