Türchen 10 – Sitzplatzkarten von Miss Buttercup Alles rund ums Papier, DIY - Zum Selbermachen, Gastgeschenke

Ich bin Leonie, 27 Jahre alt und wohne in meiner Wahlheimat Köln, wo ich als freiberufliche Online-Konzepterin arbeite. Seit einem knappen Jahr schreibe ich auf meinem Blog Cup & Cake als Miss Buttercup über die schönen Dinge des Lebens. Kochen, backen und basteln gehören zu meinen liebsten Hobbies. Als mich Patricia gefragt hat, ob ich Lust auf einen DIY-Beitrag für den Adventskalender von Hochzeitswahn hätte, habe ich sofort ja gesagt.

Als ich mich im Zuge dessen mit dem Thema Hochzeit beschäftigt habe, ist mir die Idee zu den personalisierten Weinfläschchen als Sitzplatzkarten gekommen. Ich habe diese Art von Sitzplatzkarten noch nirgendwo gesehen und finde, dass es eine besondere Idee für den gedeckten Tisch ist.

Tuerchen 10 - Sitzplatzflaschen von Miss Buttercup

Das Material:
Man benötigt nicht viel
– Für jeden Gast 1 Getränk in der Flasche (z. B. Rotwein)
– Glänzendes Papier (z. B. dünnes Fotopapier)
– Klebestift
– Schere
– Drucker
– Eventuell Dekomaterial nach Geschmack (Zylinder, Rosen…)

Das Getränk:
Als Getränk eignet sich am besten Rotwein, da dieser nicht gekühlt werden muss und schon einige Zeit vorher an den Plätzen verteilt werden kann. Für Kinder eignen sich Saftflaschen. Natürlich kann man auch Sekt oder andere Getränke nehmen. Dann sollte man jedoch im Vorfeld den Kleber und das Papier auf „Kondenswassertauglichkeit“ prüfen und das Bedienpersonal entsprechend anweisen, die Flaschen an den richtigen Plätzen zu verteilen.

Die Gestaltung:
Gestaltet zuerst die Etiketten im Design eurer Hochzeitsmaterialien, ganz nach eigenem Geschmack. Die Etiketten sollten die Originaletiketten der Flaschen überdecken, sofern ihr diese nicht ablösen möchtet. Meine Etiketten habe ich auf 4 x 7 cm angelegt.

Für jeden Gast wird ein Etikett mit dem Namen und einem Zusatz (wie z. B. Trauzeuge, Tante, Nachbar, Schwester) erstellt. Das Brautpaar darf sich gerne durch ein besonderes Design abgrenzen. Mir hat die Idee gefallen, dass auf dem Etikett des Brautpaars die Freude über die Hochzeit zum Ausdruck kommt. Außerdem können die Flaschen vom Brautpaar noch beispielsweise mit einem kleinen Zylinder und einem Rosengesteck verziert werden (Bastelladen, z. B. idee Creativmarkt).

Nachdem die Etiketten erstellt wurden (unbedingt auf Fehler achten), können sie auf dünnem Fotopapier ausgedruckt werden. Alternativ kann man die Etiketten auch direkt auf Etikettenlabels drucken, das sieht dann jedoch nicht so edel aus.

Tuerchen 10 - Sitzplatzflaschen von Miss Buttercup

Tuerchen 10 - Sitzplatzflaschen von Miss Buttercup

Ich bin mir sicher, dass die besten Freundinnen gerne an einem Sonntagnachmittag mit ihrer schärfsten Schere zum Kuchen essen vorbei kommen und fleißig mithelfen, die Etiketten zuzuschneiden und anschließend aufzukleben.

Die Sitzplatzflaschen sind eine tolle Erinnerung für die Gäste, sofern sie den Inhalt nicht direkt leeren, um auf das Brautpaar anzustoßen.

Weihnachtliche Grüße und ein schönes Fest wünscht,
Miss Buttercup

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.