Türchen 11 – Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel) DIY - Zum Selbermachen, Gebackenes

Als ich von Hochzeitswahn gefragt wurde etwas zum diesjährigen DIY Adventkalender beizutragen habe ich natürlich keine Sekunde gezögert und mir etwas ganz besonderes ausgedacht. Es war klar, dass es etwas aus der Küche sein muss, da nach dem Fotografieren das Backen meine zweite große Leidenschaft ist. Und so kam ich auf etwas zugleich Stilvolles und Leckeres: Champagner Cake Pops.

Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel)

Zutaten für 30-40 Stück:
325g Butter
200g Zucker
4 Eier
300g Mehl
1 EL Backpulver
200ml Champagner (oder etwas mehr zum Trinken ;-) )
100g Frischkäse
150g Puderzucker
1 Vanilleschote
500g weiße Kuvertüre
3 EL Kokosfett
30-40 Holzstäbchen (oder Lollipop Sticks)

Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel)

Und so wirds gemacht:

250g weiche Butter mit 200g Zucker mit dem Mixer cremig schlagen. 4 Eier nacheinander zufügen und gut mixen. 300g Mehl mit 1 EL Backpulver vermengen, auf die Buttermasse sieben und gut durchrühren. Zum Schluss 150ml Champagner hinzugießen und kurz unterrühren. Eine Kuchenform einfetten, Teig einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 40 Minuten backen. Kuchen komplett auskühlen lassen.

75g weiche Butter mit 100g Frischkäse cremig mixen. 150g Puderzucker, 50ml Champagner und Inhalt einer Vanilleschote unterrühren.

Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel)

Nun wird der gute Kuchen wieder zerstört: erstmal die dunklen Stellen und Ränder wegschneiden und dann den restlichen Kuchen in eine große Schüssel krümeln.

Kuchenkrümel mit dem Frosting aus Butter und Frischkäse vermischen und mit den Händen richtig durchkneten. Aus der klebrigen Kuchenmasse Kugeln formen (dabei immer schön ein Schlückchen Champagner nehmen – da rollt es sich einfacher) und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Je nachdem wie groß ihr eure Kugeln rollt entstehen 30-40 Stück.

Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel)

500g weiße Kuvertüre mit 3 EL Kokosfett im Wasserbad schmelzen.

Einen Holzspieß in die gekühlten Kugeln stecken und die Cake Pops in die Kuvertüre tauchen bis alles bedeckt ist. Die Kugeln solange nach unten halten bis keine Kuvertüre mehr abtropft, danach die Spieße in ein Gefäß stellen oder in ein Stück Styropor stecken und trocknen lassen.

Man kann nach Belieben einen Teil der Kuvertüre auch mit Lebensmittelfarbe einfärben und so bunte Cake Pops machen oder die Cake Pops mit Zuckerschrift oder Streusel dekorieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel)

Die edlen Champagner Cake Pops eignen sich hervorragend für die Candy Bar bei der Hochzeit oder einzeln hübsch verpackt als Gastgeschenke für die Hochzeitsgäste. Aber auch als Dessert zum Weihnachtsmenü oder als kleine Geschenke für die Liebsten sind diese Cake Pops bestens geeignet.

Sie schmecken am besten wenn sie 1-2 Tage durchgezogen sind und sind so gut für Events vorzubereiten.

Champagner Cake Pops von Paola (Pink Pixel)

Wer jetzt Angst hat, die Cake Pops würden zu sehr nach Alkohol schmecken, den kann ich beruhigen: die kleinen Küchlein haben nur einen sehr dezenten aber auch sehr leckeren Champagner Geschmack. Man kann also nach dem Verzehr von so einem süßen Teilchen immernoch ohne Hilfe geradeaus gehen. Wer aber keinen Alkohol mag oder Cake Pops für Kinder machen möchte, der kann den Champagner natürlich auch einfach weglassen.

Viel Spaß und frohe Feiertage!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.