Aylin & Jannis: Hippie-Hochzeit am Stadtstrand boho, herrlich ausgeflippt, Hochzeiten Farben

Die Schuhe ausziehen und die Füße im feinen Sand vergraben. Einen Cocktail schlürfen und dabei Urlaubsfeeling genießen – und das mitten in der Stadt. So oder zumindest so ähnlich sollte sie sein, die perfekte Hochzeitslocation für Aylin und Jannis, die sich seit der Schule kennen. Die Liebe kam etwas später. Kein Wunder also, dass die beiden eine nonchalante Sommerhochzeit im  eleganten Hippie-Stil feierten. Direkt am Stadtstrand, im Strandwolf Wolfenbüttel, und in den Farben Kupfer, Orange und Grün. Ebenso malerisch hat das übrigens Hochzeitsfotografin Diana Frohmüller für die Ewigkeit festgehalten. Gut so!

Silvester 2016/17 fuhren wir mit unseren Freunden nach Dänemark. Am Silvesterabend wurde ich, nach dem wir in meinen Geburtstag reingefeiert haben, mit einem Hochzeitsantrag von Jannis überrascht. Alle Freunde wussten Bescheid und feuerten bei meinem „JA“ Konfettikanonen ab. Es war eine wunderschöne Überraschung.

Zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester verbrachte ich ein tolles Mädels-Wochenende in Berlin. Samstags machten wir uns auf nach Potsdam, wo ich mein Traumkleid von Rue de Seine fand. Wir hatten sehr viel Spaß und ich wusste, dass ich die besten Berater an meiner Seite hatte.

Persönlicher Charme gehört zu einer modernen Hippie-Hochzeit einfach dazu. In Form von kleinen selbstgemachten Details und Dekorationen etwa, bei denen alle Freunde des Brautpaares während der Hochzeitsvorbereitung mitgewirkt haben. So sind in Kupfer besprühte Flaschen entstanden, die als schlichte Vasen neue Präsenz erhielten. Oder bemalte Holzscheiben in Herzform, die Gäste zu ihren Tischen verwiesen, Holzdetails mit Eukalyptusschmuck, weiße Traumfänger und beschriftete Tafeln. Optisches Highlight war jedoch das Brautpaar selbst: Sie in ihrem figurbetonten Spitzen-Brautkleid mit Spaghettiträgern von Seeweiss. Dazu fügte sie natürliche Lieblichkeit hinzu, indem sie ihr gelocktes Haar offen trug und bloß mit dem bunten Blumenkranz von zauberhaften Halt verlieh. Mädchenhafte Attitüde inklusive. Und er? Mengte mit seinem Hochzeitsoutfit farbige Akzente in blau und orange bei. ja, So geht sommerliches Strahlen, das nur noch bei der standesamtlichen Hochzeitszeremonie vom Lächeln des Brautpaares übertüncht wurde. 

Unser Tipp: Früh genug mit der Planung starten, wenn man bestimmte Dienstleister und Locations haben möchte. Ansonsten sollte man den Tag genügend Helfer haben, die sich um organisatorische Dinge und den Ablauf kümmern, damit man als Brautpaar entspannen und den besonderen Tag, so wie wir ihn hatten, genießen kann.

Und dann? Dann folgte Summerfeeling – auch, wenn es draußen etwas regnete. Hölzerne Schiefertafeln wiesen den Weg zur Hochzeitslocation, ein Schrank voller Holzherzen verwies Gäste auf ihre Plätze und hie und da schimmerte sattgrünes Eukalyptus-Blattwerk zusammen mit Holzdetails. Lange Hochzeitstafeln voller Blattwerk und kupfernen Flaschen, die bunte Blumenarrangements von Milles Fleurs präsentieren, reihten sich vor großen Fensterfronten, die die Aussicht ins Grüne freigaben. Große, weiße Lampions und Traumfänger hingen von der Decke und verliehen dem natürlichen Hochzeitsensemble schmucke Dreidimensionalität. Hier wurde gefeiert, getanzt und gelacht. Und rote Konfettiherzen flogen durch die Luft!

https://www.youtube.com/watch?v=FBzjxZwRZII

Als Hochzeitsgeschenk holten wir uns einen Welpen. Daher blieben wir vorerst in Deutschland und verbrachten ein paar ruhige und entspannte Tage mit unserer „Emma“. Die Flitterwochen wollen wir aber nächstes Jahr im gemeinsamen Italienurlaub mit „Emma“ natürlich nachholen.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.