Blumenkranz-DIY von Almut Buchwitz Blumen, DIY - Zum Selbermachen

Hi, mein Name ist Almut Buchwitz und ich bin Fotografin aus Leipzig. Heute am Valentinstag möchte ich euch zeigen, wie Ihr einen schicken Blumenkranz selbst binden könnt. Meinen ersten Kranz habe ich sofort meiner Freundin aufgesetzt – sie sah damit gleich wie eine Prinzessin aus. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Verwirklichen eurer eigenen Ideen!

Material:
– 2-5 verschiedene Blumensorten und Kraut
– Drahtschere/Kneifzange/Gartenschere
– dünner Bindedraht
– Floristenband, circa 2m (beim Floristen erhältlich)

Tipp:
Kauft lieber etwas zu viele Blumen; auch Kraut und Grünes sind sehr wichtig, um hinterher die „Löcher“ zu füllen und den Draht vollständig zu überdecken.

So wird’s gemacht:
Formt als erstes den Draht zu einem Kreis, gerne in mehreren Lagen, verdreht das Ende und biegt es vorsichtig um. Für die richtige Größe des Kranzes könnt ihr ihn einfach auf dem eigenen Kopf ausprobieren. Als nächstes solltet ihr den Draht mit dem Floristenband umwickeln: Der Draht verschwindet, und die Blumen verrutschen auf dem Band nicht mehr so leicht.

Danach bereitet Ihr die Blumen und das grünen Blätter vor, indem ihr die Stängel auf ca. 6 cm Länge schneidet. Nehmt dann etwas Grün mit einer Blüte zusammen und wickelt diese mit dem dünnen Bindedraht an den Kreis.

Dann nehmt etwas Grün mit Schleierkraut, dann wieder eine Blüte mit Grün und diesen Schritt immer wiederholen, sodass nach und nach der ganze Kranz gleichmäßig mit den Blumen bedeck ist.

Zum Schluss steckt ihr in die verbliebenen Löcher noch Grünes hinein, damit der Kranz voller wird und der Draht verschwindet. Voilà! In nur einer Stunde (mit etwas Übung sicher auch schneller) habt ihr einen ganz eigenen Blumenkranz gestaltet. Um den Kranz frisch zu halten, könnt ihr diesen der Frische wegen mit etwas Wasser einsprühen oder im Kühlschrank lagern.

Ich bin keine Floristin, aber eine leidenschaftliche „Adventskranzbinderin“. Als solche war ich einfach neugierig, mal etwas anderes auszuprobieren, und finde nun, dass es wirklich ganz einfach geht! Nur Mut!

Liebe Grüße,
Almut

4 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Wow, was für ein wunderschönes Tutorial. Das macht mir Mut, mich auch mal an einem solchen Kranz zu versuchen :)
    Ich würde für meine Dezember-Hochzeit nämlich gerne meine beiden Blumenmädchen mit einem Kopfschmuck aus echten Blüten ausstatten. Muss ich denn bei der Auswahl der Blüten etwas beachten? Kann man da alle Blumen nehmen? Unser Farbschema ist Blau, Silber und Weiß (eine Winter-Eisprinzessinnen-Hochzeit, sozusagen) und die beiden Mädels tragen hellblaue Kleider mit weißen Spitzen-Jäckchen: http://www.nickis.com/designers/dreamwish/dreamwish-kleid-5312311.html
    Ich hätte dazu farblich an blaue Hortensien, Astern und Lilien gedacht – eventuell auch noch mit ein paar weißen Blüten dazwischen. Kann man die in so einem Kranz verarbeiten? Oder soll ich lieber nur Rosen und Tulpen nehmen wie im Tutorial? Da könnte man ja gefärbte nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.