Freie Trauung am Flussufer Frühling, Hochzeitstrends, Sweet Tables Farben

Dem siebten Himmel ist man am nächsten, wenn man direkt unter ihm steht. Dann wird wohl jeder Ort zur einmaligen Kulisse um inmitten blühender Natur seine Liebe auf einmalige Weise zu besiegeln – mit einer freien Trauung etwa und direkt am Flussufer. Romantik kann auch anders. Lange, schmale Linien in glasklarem Blau ziehen zwischen grünen Hügeln ihre Bahnen und verleihen der Naturkulisse geschwungene Ornamentik. An weißen, kiesähnlichen Steinen teilen sie sich erneut und werden unversehens zu seichten, schmalen Flussarmen, die leise neue Wege in die Landschaftsidylle zeichnen. Aus der Sicht des Himmels sieht womöglich alles noch viel schöner aus und wird zum abstrakten Gemälde von Mutter Erde selbst. Darin kann man, bei genauerem Hinsehen, sogar noch etwas Eleganz finden: Die weiße Braut etwa, die mit ihrem Langarm-Brautkleid aus feinster Spitze am weißen Flussufer Richtung Traubogen schreitet, Richtung neuer, gemeinsamer Zukunft mit ihrer wahren Liebe und dabei transparente Tüllbahnen bei jedem ihrer Schritte im Wind tanzen lässt. Währenddessen zeichnet filigranes Spitzenmuster, ebenso wie es der Lauf des Flusses in ihrer Umgebung tut, florale Ornamente auf ihre Haut und lässt Mensch auf glamouröse Weise Eins mit der Natur werden. Und doch hebt sie sich glanzvoll vor monochromer Flusskulisse ab um mit ihrem üppigen, in unterschiedlichen Höhen gebundenen, Brautstrauß in Pastell und dem goldenen Brautschmuck warme Präsenz in raue Umgebung zu bringen.

Blaue Kerzen flankieren ihren Weg zur Open-Air Trauung, die schlicht inszeniert, doch so viel Romantik in sich birgt. Wie ein Tor, das es für den gemeinsamen Lebensweg zu beschreiten gilt, gibt der Rahmen voller Blüten und weißer Spitze den Blick auf ein „Danach“ frei. Die wahre Liebe schreitet zuversichtlich hindurch, ohne ein einziges Mal zu zögern und mit dem Wissen der innigen Verbundenheit – eines ganzen Lebens. Vielleicht ist gerade deshalb das Flussufer die perfekte Hochzeitslocation für eine freie Trauung? Denn, folgt man dem Lauf des Flusses, so mündet dieser in den Fluss nächst höherer Ordnung. So lange, bis der Ozean erreicht ist und letztendlich ein Ganzes darstellt. Die Liebe ist ihm ähnlich.

Ein Traubogen aus Holz, mit echten Blumen und weißer Spitze geschmückt, markiert unter freiem Himmel die Stelle an der zwei Liebende zu einem Ehepaar werden. Unweit stehen verjährte Obst-kisten, die als kreative Albstellflächen süße Leckereien, eine schlichte Hochzeitstorte, blaue Kerzen und die nostalgische Schreibmaschine, auf der lieb gemeinte Worte für das Brautpaar festgehalten werden können, präsentieren. Ein verträumtes Hochzeitsensemble, bei dem sich sanftes Blau zusammen mit einem Hauch von Rosé als Farbduo durchzieht und sich zu guter Letzt ebenso auf der Hochzeitstafel wiederfindet: selbiges Spitzentuch vom Traubogen schmückt nun den schlichten Holztisch und bettet üppige Pfingstrosen in Rosa zusammen mit blauen Tellern und goldenen Details. Das ergibt zusammen ein romantisches Table Setting, welches in einem naheliegenden Restaurant oder einfach nur zuhause auf die intime Hochzeitsgesellschaft wartet. Völlig ungezwungen, irgendwie leger und doch mit der feinen Grazie subtiler Schönheit. Nirgendwo sonst möchte man Platz nehmen um von der wahren Liebe zu kosten und vielleicht selbst jene Süße zu schmecken, von dem die schlichte Papeterie in weiß-blau so kunstvoll erzählt.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio Kathleen John Fotografie
Fotografie Bayern Kathleen John Fotografie
Zum Portfolio FINGERGLÜCK
Juweliere & Schmuck Bundesweit FINGERGLÜCK

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.