In Nebel gehüllte Herbst-Romantik in der Kirchenruine Wachau Dekorationen, Herbst, Hochzeitstrends Farben

Die schon im 14. Jahrhundert erbaute Kirche und heutige Kirchenruine Wachau bei Leipzig wurde 1865 im neogotischen Stil neu errichtet und ist bis heute ein Sinnbild zeitloser, vom Mittelalter inspirierter Romantik. Nicht zuletzt deswegen wurde Agentur Traumhochzeit Leipzig durch das sagenhafte Flair zu diesem traumhaften Hochzeitsshooting im Herbst inspiriert. Wenn zudem aus dem Unterholz und den Farnen der Umgebung Nebel aufsteigt, wird das Ambiente für eine “Autumn Love” perfekt in Szene gesetzt. Die Fotografin Julia Bartelt vermittelt auf ihren Bildern eine magisch-schöne Geschichte, die sich im Gesamtbild von Braut, Dekoration und Papeterie in dieser sehnsüchtig melancholischen Umgebung ergänzend fortsetzt. Eine freie Hochzeit im Herbst, umgeben von Natur und zeitloser Romantik – was kann es Schöneres geben?

 

Ein florales Meisterstück in warmen Herbstfarben

Die Papeterie von Marryinlove untermalt mit Blätterkränzen und romantisch geschwungenen Lettern das natürlich wohlige Gefühl der magischen Zeit des Herbstes. Die Floristik von Muldentaler Blattlaus verteilt sich gezielt in der Dekoration in Rottönen und Kupferfarben und ist mit goldenen Details bespickt. Die Herbstfarben werden unterstrichen von ausdruckstarken, geschlossenen Proteen-Blüten, die ein adliges Flair vermitteln und an Zepter und Krone längst vergangener Zeiten erinnern, während verspielte, weich geformte Eustoma die Romantik des Anlasses widerspiegeln. Die einzigartige Silhouette der Callas scheint das Sinnbild der Braut zu zeichnen und wird mit mattfarbenen Eukalyptus-Blättern herbstlich untermalt. Diese anmutende Blüten-Schönheit wiederholt sich einmal mehr im locker gebunden Brautstrauß. Die Dekorationselemente sowie die mattgoldenen Teller und Bestecke heben das Gesamtambiente der Tischdekoration mit feinen Lichterketten, die an Glühwürmchen erinnern, und dem dunkelroten Tuch perfekt hervor.

 

Eine Herbstbraut im modern-romantischen Brautkleid

Sowohl das Brautkleid als auch der sagenhafte Haar- und Stirnschmuck lassen die Braut in einem elfenhaften Anglitz erscheinen, das zurück in die neogotische Epoche gesandt wurde, um die Atmosphäre durch ihre Anwesenheit zu verzaubern. Das Brautkleid von Pollardi aus dem Bridal Store Happy Day Brautmoden aus Leipzig unterstreicht die Zartheit der Braut mit bestickten, nebelhaften Spitzenstoffen, welche von einer kurzen Schleppe in seiner Wirkung noch mehr hervorgehoben werden. Die natürliche Eleganz wird durch das rückenfreie Kleid und den tiefen Dekolleté-Ausschnitt in seiner Reinheit untermalt. Florale Muster und Verzierungen geben dem Brautkleid einen verspielten, romantischen Touch und zeichnen mit dem Brautstrauß auch die Herbstthematik einmal mehr nach. Der Brautschmuck ist ein Ensemble aus dem filigranen, mittelalterlich anmutenden Haarschmuck von Corinna Aurelia und einer zierlichen Ringauswahl von Lieblingsring mit natürlichem Stein und Flechtmustern. Mit dem offenen Haar wird das Gefühl der Sehnsucht nach dieser freien Hochzeit um ein Weiteres gesteigert. Ja, es lässt sich einfach wunderschön im Herbst heiraten!

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.