Vegane Boho-Hochzeit in der Alten Gärtnerei boho, Hochzeiten, hübsch selbstgemacht Farben

Liebe auf den ersten Blick war es auf jeden Fall für Philipp, als er Helena das erste Mal im Uni-Café sah, wo er neben dem Studium jobbte. Vielleicht wäre es auch bei Helena so gewesen, wenn Philipp anstatt nur zu lächeln etwas gesagt hätte. So mussten sie sich noch vier weitere Semester gedulden, bis sie zufällig ein gemeinsames Projekt hatten, an dessen Ende eine Reise nach Hamburg stand. Nach einer durchtanzten Nacht und einem morgendlichen Spaziergang über den Fischmarkt waren sie endlich ein Paar. Dass die beiden wie füreinander geschaffen sind, ist allzu deutlich auf den wunderbaren Hochzeitsbildern der Hochzeitsfotografin von A-Stone ersichtlich. Sie hat die romantische freie Trauung in Bildern mit Gänsehaut-Garantie festgehalten. Seht selbst.

Ich habe Helena das erste Mal in der Universität gesehen. Ich arbeitete damals neben dem Studium im Unicafé. Eines morgens spazierte Helena in das Café. Sie gefiel mir so gut, dass ich erst einmal kein Wort herausbekam. Ich lächelte sie einfach nur an, was vermutlich ausgesprochen komisch wirkte, da ich ja im Café stand um Bestellungen entgegenzunehmen und nicht um dümmlich zu lächeln.

 

Ein Heiratsantrag kann ja jeder, deshalb lieber zwei

Doppelt gemoppelt hält besser. Den ersten Antrag machte Philipp seiner Helena in Thailand. Sie feierten ihren 27. Geburtstag in einem wundervollen Hotel mit Private-Pool und Mega-Aussicht. Auf einmal hatte Philipp zwei Ringe aus Bananenblättern geflochten und stellte die Frage alles Fragen. Ihr Glück behielten die beiden aber für sich, niemand erfuhr von ihrer Verlobung. Exakt ein Jahr später an Helenas 28. Geburtstag stellte Philipp die Frage noch einmal. In Meran, mit einem echten Ring und dem Einverständnis ihrer Eltern im Gepäck – und die Antwort war wieder „Ja“. Jetzt wurde es spannend. Denn nachdem sie beschlossen hatten, dass sie im Mai 2019 heiraten möchten, kam ein gemeinsames Projekt auf sie zu, das sie fast ein halbes Jahr über die Welt führen sollte. Zum Glück gab es auch Stationen in Deutschland, sodass Helena Termine bei verschiedenen Brautgeschäften vereinbaren konnte. Ihren Boho-Traum von Willowby by Watters fand sie schließlich in der Bridal Boutique Baden-Baden.

Diese erste Verlobung war nur für uns zwei. Wir erzählten niemandem davon, da Philipp meine Eltern erst um Erlaubnis bitten und einen richtigen Ring kaufen wollte. Genau ein Jahr später, an meinem 28. Geburtstag, fragte mich Philipp in Meran im Miramonti Hotel – diesmal mit einem wunderschönen Ring und dem Einverständnis meiner Eltern – noch einmal. Meine Antwort blieb die gleiche.

Unsere Hochzeit sollte so sein wie wir: Glücklich, froh und naturverbunden mit einem Hauch Boho. Dabei gab es viele kleine schöne Momente.

Helena: Die Trauung in der Alten Gärtnerei. Ganz besonders der Moment als wir uns Gegenseitig das Ja-Wort gaben. Es war auf einmal ganz ruhig und ich habe in Philipps glückliche Augen gesehen und wäre fast in Tränen ausgebrochen. Elto hat angefangen 500 Miles in der Acoustic Version von Sleeping at Last zu spielen und auf einmal sind alle in Jubel ausgebrochen. Diesen Moment werde ich nie vergessen.

Philipp: Der Sektempfang im Rosengarten. Nach der Trauung war die ganze Anspannung verflogen und ich wurde mir auf einmal bewusst wie schnell der Tag vergehen würde. Also habe ich mir Helena geschnappt und mich auf die Treppen vor dem kleinen Teich gesetzt, um ein paar Minuten die Atmosphäre zu genießen und unsere eigene Hochzeit zu beobachten. Die Sonne schien, überall waren Blumen und lachende Gesichter und Elto hat Here Comes the Sun von Imaginary Future gespielt.

Auf unserer vorangegangenen Reise verbrachten wir einige Zeit auf Bali. Dort haben wir vegane Traumfänger für unsere Gäste entworfen und von einem lokalen Hersteller anfertigen lassen. Die Traumfänger haben wir mit Holzklammern an Schnüren befestigt und über dem Geschenketisch angebracht.

Ihre Hochzeit spiegelt die Lebenseinstellung des Hochzeitspaares wider: Glücklich, froh und naturverbunden. Keine Wunder, dass sie sich Die Alte Gärtnerei bei München als Hochzeitslocation ausgesucht haben. Inmitten der wuchernden Pflanzen kann man sich nicht nur das Ja-Wort geben, sondern auch herrlich mit den Gästen feiern. In die üppige Pflanzenpracht des Gewächshauses fügen sich die Blumenarrangements aus Rosé, Gelb und dunklen Rottönen wunderbar ein. Die Hochzeit von Helena und Philipp war übrigens zu 100% vegan. Angefangen von der selbst entworfenen Papeterie von Yes Collective über das Essen von Yannick Brangeon bis hin zur veganen Pina Colada. Ach ja, ein weiteres Highlight war natürlich das Hochzeitsauto – ein in Eigenregie zum Wohnmobil ausgebauter Ford Transit aus den 70er Jahren: Erst Partybus, dann mobile Bar und später Hotel-Shuttle – herrlich.

Unsere Hochzeitsmusik

I´m Gonna Be (500 Miles) – The Proclaimers
500 Miles – Sleeping at Last
Escape (The Pina Colada Song) – Rupert Holmes
26 – Caamp
Girls Just Want to Have Fun – Cyndi Lauper
Colour Me (Acousitc) – Juke Ross
Spirit in the Sky – Norman Greenbaum
Liebe meines Lebens – Philipp Poisel
That´s Amore (Remastered) – Dean Martin, Ron Furmanek
Your´re the One That I Want – Angus & Julia Stone

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.