Silke & Andreas: Wenn glamouröse Alpenromantik das Hochzeitsmotto ist… Hochzeiten, rustikal schön Farben

… dann trifft rustikale Bergkulisse plötzlich auf Glamour-Braut und das elegante Brautkleid wird gegen das traditionelle Dirndl getauscht. Früher oder später. So machte es zumindest diese Braut, als sie mit ihrem Bräutigam eine wahrlich originelle Almhochzeit in Tirol feierte. Kein Wunder, dass diese Traumhochzeit in den Bergen alle beeindruckte – immerhin ist die Braut selbst professionelle Hochzeitsplanerin bei Weddings by Silke. Und auch wir staunen nicht schlecht bei diesem Potpourri an beeindruckender Kulisse, heimatlichen Details, glamourösen Highlights und dem einen oder anderen ganz besonderen Goodie für die Gäste. Rundum ein Erlebnis begleitet von der wunderbaren Fotografin Manuela Kalupar, das seinen Anfang im Standesamt Ehrwald an der Zugspitze nahm.

 

Elegantes Brautkleid & traditionelles Dirndl

Zu einer glamourösen Almhochzeit gehören wohl zwei wichtige Dinge: das elegante Brautkleid und das traditionelle Dirndl. Beides hatte die Braut Silke auch im Gepäck. Zunächst wollte sie in ihrem traumhaften Brautkleid mit figurbetontem Schnitt von Pronovias aus der Braut-Boutique Claudia Klimm Brautmoden vor den Traualtar. Zurecht! Denn das elegante Spitzen-Brautkleid mit Strass-Applikationen, tiefem Rückenausschnitt und dezentem Meerjungfrauen-Schnitt setzte die weibliche Silhouette der Braut einfach perfekt in Szene und bot zur rustikalen Hochzeitsdekoration und Kulisse einen wunderbaren Stilbruch. Und dieser liegt bekanntlich ja im Trend! Dazu glattes, offenes Haar und ein ausdrucksstarkes Make-up von Lisa Buchner – mehr brauchte sie nicht für diesen aufregenden Brautlook.

Mein Brautdirndl habe ich bei der bezaubernden Ophelia Blaimer gekauft. Was soll ich sagen? Es war Liebe – zu ihr und ihrer einzigartigen Arbeit.

Erzähle uns mehr davon, wie du dein Traumkleid gefunden hast!
Ich war in sechs verschiedenen Geschäften und habe die unterschiedlichsten Erfahrungen gemacht. Da merkt man schnell, wie gross die Unterschiede zwischen den Anbietern sind. Am wohlsten habe ich mich bei Claudia Klimm Brautmoden gefühlt, wo ich dann letztlich auch mein Traumkleid gefunden habe. Die Inhaberin Claudia Klimm und ihr Team haben mich und meine Schwester vom ersten Moment an sehr herzlich behandelt, als würden wir uns schon ewig kennen. Sie haben mir auf Anhieb sehr schöne Kleider präsentiert, so dass ich nachher drei in der engeren Auswahl hatte, bis wir uns dann letztlich einstimmig auf mein Traumkleid geeinigt haben. Auch die darauf folgenden Termine mit der lieben Schneiderin und letztlich die Abholung des Kleides waren jedes Mal sehr angenehm und lustig.

 

Das besondere Etwas

Später tauschte sie ihre glamouröse Robe, getreu dem Hochzeitsmotto, gegen das schicke, rosa Brautdirndl von Ophelia Blaimer und einen lieblichen Blumenkranz ein. Und ja, wir lieben diesen traditionellen Look, den sich auch der Bräutigam nicht entgehen ließ: Erst im klassischen, dunkelblauen Hochzeitsanzug nach Maß, dann zünftig in der Lederhose von Tracht Lodenfrey mit Gilet und Hut.

Gefeierte wurde dann ausgiebig im Gasthof Gamsalm Ehrwald. Schließlich gibt es auf der Alm auch viele aufregende Möglichkeiten! Darunter ganz besondere Details, mit denen das Brautpaar für strahlende Augen bei den Hochzeitsgästen sorgte: In den Hotelzimmern lagen Welcome-Bags mit Hangover-Kit, einem Ablaufplan, Äpfel, Wasser und Knabbereinen breit. Weitere kleine Goodies gab es dann beim Standesamt, wo kleine Tütchen mit Freudentränen-Taschentücher, Sonnenbrillen, Fächer und Streublüten-Konfetti für ein Schmunzeln sorgten. Aber auch durchsichtige Regenschirme, Pashmina Schals, Tanzschuhe, Notfallsets in den Toiletten, Geschenktüten für Kinder und ein Korb mit Fußball, Frisbee, Badminton und Plastikkegeln … Ja, hier wurde wahrlich an alles gedacht.

Unser Hochzeitstag war der schönste Tag in unserem Leben, unsere Erwartungen wurden um ein Vielfaches übertroffen. Nicht zuletzt, weil unsere Gäste mindestens genauso viel Spaß hatten wie wir.

Welche wichtigen Details und/oder Dekorationen, macht eure Hochzeit einzigartig?
Es ist wohl die Summe von allem, die unser Fest so besonders gemacht und uns, wie unsere Gäste, gleichermassen begeistert wie gerührt haben. Wir waren bemüht, alles perfekt zu organisieren, aber dennoch genügend Spielraum für die freie Entfaltung zu lassen, damit es nicht steif wird. Es gab am Abend vor der Hochzeit zur Begrüssung schon ein entspanntes Nachtessen im Romantikhotel Spielmann. Am Samstag konnten wir gemütlich frühstücken und uns in einer schönen Garten Suite stylen.

Die Trauung im Standesamt war sehr emotional und wir waren beide noch nie in unserem Leben so aufgeregt vor Freude. Der tolle Hochzeitssänger hat alle Herzen zum schmelzen gebracht mit seiner wundervollen Stimme, dass sogar die Photographin mit den Tränen kämpfen musste. Unsere Blumenmädchen und Ringträger haben sich ganz fest Mühe gegeben, ihre verantwortungsvolle Aufgabe gut zu meistern, sie waren so süss und haben so herzig ausgesehen mit ihrer Tracht und dem Blumenschmuck. Auf der Alm war dann eine sehr entspannte und harmonische Stimmung, es hatte so etwas Leichtes von einem schönen Sommerfest mit der Familie. Für die Kinder hatten wir zwei Mädels engagiert, die sich rührend um die Kleinen gekümmert haben und die Eltern den Tag geniessen konnten. Die 2 Babys konnten in einer kleinen Hütten nebenan am Abend schlafen gelegt und per Babyphone überwacht werden.

Unsere Hochzeits-Trackliste

Markus Gander „Sag einfach ja“
Markus Gander „Bergwerk“
Markus Gander „Wilds Wossa“
John Paul Young „Love is in the air“ Hochzeitstanz

Am Abend hatten wir ein BBQ Büffet, so dass auch hier eine lockere Atmosphäre war und nachdem Silkes Papa in einer rührenden Rede Andreas mit grosser Freude in der Familie willkommen geheissen hat und Andreas im Anschluss in seiner Rede Silke seine Liebe bekundete, liefen schon wieder die Tränen. Im Anschluss haben die Kellner anlässlich unseres Hochzeitstanzes an alle Gäste Wunderkerzen verteilt und alle platzierten sich um die Tanzfläche zündeten die Kerzen an und wir tanzten zu „Love is in the air“. Da waren alle gleich in Tanzlaune und stürmten die Tanzfläche und feierten bis spät in die Nacht inklusive Polonese, Griechischer Wein, Gangnam Stlye usw. Es war eine ganz tolle Stimmung und selbst die Eltern haben lange mitgefeiert. Am nächsten Tag haben wir unsere Gäste dann wieder auf die Gamsalm gebeten zu einem zünftigen Weisswurstfrühstück. Dort haben wir dann ganz relaxed das wundervolle Wochenende ausklingen lassen.

Wir empfehlen allen Brautpaaren, mindestens ein Jahr im Voraus anfangen zu planen, die Hochzeit in einem möglichst intimen Rahmen zu gestalten und eher noch einen Polterabend zu machen, falls es aufgrund Vereinstätigkeiten o.ä. viele Gäste sein sollte, die man nicht ausschliessen möchte.

Viele selbst gemachten Details wie Altholzrahmen, die Holzschilder, eine Candybar, ebenso die Brandy Bar, die Körbchen der Blumenmädchen, sämtliche Photo Booth-Accessoires und kleine Etiketten zauberten persönlichen Charme in das Hochzeitskonzept. Und als ganz besonderes Goldie für die Dame, die den Brautstrauß fängt, gab es von Allgäu Weddings eine kostenlose Hochzeitsplanung vom Profi der Braut selbst. Gefangen hat ihn übrigens die 15-jährige Nichte. Doch da hat es ja noch etwas Zeit bis zur großen Hochzeit!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Herzlichen Dank liebes Hochzeitswahn-Team. Wenn ich das sehe und lese, habe ich direkt wieder ganz viele Schmetterlinge im Bauch. Love is in the air.
    Herzlichst,
    Silke

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.