Marta und Joaquin: Rosmarin & Zitronen als Hochzeitsthema Destination, Hochzeiten, hübsch selbstgemacht, rustikal schön Farben

In einem Club in Essen fanden sie die Liebe ihres Lebens: Dort lernte Marta als erstes die Tanzkünste von Joaquin kennen, wirbelte mit ihm über die Tanzfläche und war hin und weg – dieser Mann war so überzeugend, dass er ihre Telefonnummer bekam. Gerade mal sieben Monate später waren die beiden so verliebt, dass er ihr in seiner Heimat Südspanien auf dem Balkon „de los enamorados“, also dem Balkon der Verliebten, einen romantischen Heiratsantrag machte. Der Ausblick auf Gibraltar und Marokko dort war atemberaubend – vor dieser Kulisse wollte das Paar Marta und Joaquin auch seine Hochzeit feiern. Auf einer traumhaften Finca mit Übernachtungsmöglichkeiten für alle Gäste aus Spanien, Polen und Deutschland wurde ein ganzes Wochenende lang das schönste Gefühl der Welt zelebriert – mit viel Liebe zum Detail, naturverbunden, direkt am Meer, mit der Sonne im Gesicht und klopfenden Herzen – fotografisch begleitet von Gabriela Ramirez.

Es war grandios, so viel Zeit mit unseren Liebsten zu verbringen.

Für die Gäste aus drei Ländern gab es lediglich eine E-Mail mit dem Link zu unserem Blog. Diesen haben wir selbst gestaltet, er enthielt alle Infos zur Hochzeit, aber auch Tipps für den Urlaub in Andalusien – natürlich alles in drei Sprachen. Am Freitag haben wir dann einen Kennenlern-Abend organisiert. Mithilfe von Joaquins Familie stellten wir ein spanisches Buffet auf die Beine. Bei Paella, Tapas, Vino und Musik dauerte es nicht lange, bis alle Gäste die Tanzfläche stürmten, so wurde bereits am Freitag ordentlich gefeiert. Vor der Zeremonie konnten alle am Samstag im Pool planschen und die Sonne genießen. Und auch den Sonntag konnten wir am Pool genießen.

Das glückliche Paar hatte viel Unterstützung von Freunden und Familie – so wurde die Feier besonders persönlich. Den Brautstrauß aus Schleierkraut, Rosmarinzweigen, Zitronenblättern und Hortensien band Martas Mutter. Zahlreiche Einmachgläser wurden ebenfalls von der Familie mit Spitze und Naturkordel dekoriert und mit Pflanzen begrünt. Die bewegende Zeremonie hielt Joaquins Vater, musikalisch begleitet wurde er von einer guten Freundin von Marta, die „River flows in you“ auf dem Klavier spielte, und eine andere Freundin sang dazu. Auch Kleinigkeiten wie Tischkärtchen bastelte das Paar gemeinsam mit Freunden.

Jeder, der konnte, hat einen Teil zu unserer Feier beigetragen.

Unser Thema hieß ‘Romero y Limon’, Rosmarin und Zitrone. Ich liebe den Duft von beidem, er erinnert mich an die spanische Küche, an Spaziergänge durch die kleinen Gassen von Andalusien. Er symbolisiert für uns Bodenständigkeit und Natürlichkeit, genau unseren Ansatz für die Feier. An diesen Themen orientierte sich alles: Die Farbpalette enthielt jede Menge Weiß sowie zitronengelbe und rosmaringrüne Farbtupfer, die Blumendeko bestand aus Zitronen- und Rosmarinzweigen, als Gastgeschenke verschenkten wir von uns selbstgemachte Zitronen-Rosmarin-Seifen.

Das schont nicht nur das Budget, sondern macht die Feier auch einzigartig. Wir haben unglaublich viel Unterstützung von unserer Familie und von unseren Freunden bekommen. Sie haben mit uns gebastelt, getüftelt und organisiert und uns dann noch mit so vielen Sachen überrascht. Wir sind sehr dankbar dafür!

Da ich selbst als Hochzeitsfotografin arbeite, habe ich schon viele Hochzeiten gesehen und mir Sachen gemerkt, die mir gefallen. Ich bin sehr detailverliebt und habe schon Monate vorher gebastelt, was das Zeug hielt, denn so ein großes Gelände verträgt auch einiges an Deko. Neben Pom Poms, Wimpelketten, Candybar, Polaroidrahmen, Menütafeln, Wegweiser und einer alten Schreibmaschine als Gästebuch war mein Dekohighlight ein Baum, der mitten in der Finca stand. An diesem hängten wir alte Bilderrahmen mit alten Hochzeitsbildern unserer Familien auf.

Bei Mondschein tauschten wir uns über das Erlebte aus. Im Trubel des Tages tat der Moment der Zweisamkeit gut, um das Erlebte zu verinnerlichen. Denn alles ist so wunderschön, dass man kaum glauben kann, dass es wirklich gerade passiert.

Als die Gäste mit ihrem Mitternachtssnack beschäftigt waren, gönnte sich das frisch getraute Paar eine Auszeit im Garten der Finca.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.