Magdalena & Sebastian: Winterliche Schlosshochzeit Eleganz pur, Hochzeiten, klassisch edel Farben

Es ist der Zufall, der Lebensgeschichte schreibt. Ein flüchtiger Moment, eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als schicksalhafte Begegnung erweist. So war das Kennenlernen von Magdalena und Sebastian, die sich das erste Mal zufällig in einer Bar über den Weg liefen – ohne zu wissen, dass sie ihr ‘Happily Ever After’ gefunden hatten. Daraus ist die große Liebe geworden und eine zauberhafte Winterhochzeit im Schloss Leopoldskron in Salzburg. In winterlichem Rot, dunklem Lila und sattem Tannengrün. Ja, ein einmaliges Hochzeitsensemble mit dem Zauber der Vorweihnachtszeit, malerisch von A Very Beloved Wedding in Szene gesetzt und ebenso pittoresk von Greg Finck in Bildern für die Ewigkeit festgehalten.

Der Antrag war im Frühling 2014 an einem klaren sonnigen Tag. Ganz intim mit einem romantischen Picknick zu Zweit in den Bergen und mit Blick auf das Anwesen meiner Eltern, hat er mir die Frage aller Fragen gestellt.

Ich wollte immer ein Brautkleid mit langen Ärmeln, aber trotzdem rückenfrei. Zufällig im sonnigen Madrid, wo ich auf einem Wochenendtrip mit meiner Mama war, habe ich mein Traumkleid bei Rosa Clará gefunden.

Schlicht, natürlich und doch alles andere als gewöhnlich zeigte sie sich in ihrem locker fallenden Langarm-Brautkleid von Rosa Clará mit leger gebundenem Haar, dem romantischen Brautschleier (den sie etwas später gegen den goldenen, floralem Haarreif tauscht) und dem farbenkräftigen Brautstrauß von A Very Beloved Bloom. Und dann dieser Gedanke in ihrem Kopf: „When I saw you I fell in love, and you smiled because you knew” – einst weise Worte von William Shakespeare.

Unser Versprechen: gemeinsam durch den Alltag zu gehen, zu Lernen, respektvoll zu sein, immer ehrlich zu einander zu sein, und eines Tages unseren Kindern diese Werte zu übermitteln.

Herrschaftlich ragt das historische Schloss, ein diskreter Rückzugsort nähe der Salzburger Altstadt, aus weißer Schneelandschaft gen Himmel. Fast einsam steht es in monochromer Naturkulisse da, an einem kleinen, idyllischen Weiher mit herrlicher Aussicht auf die Berge sowie die Festung Hohensalzburg und erzählt seit 1736 seine ganz eigene Liebesgeschichte. Auch an jenem Tag, als Magdalena und Sebastian nach ihrer kirchlichen Trauung im Stift St. Peter in dieses Schloss einkehren um aus ihrer Hochzeit ein vorweihnachtliches Wintermärchen zu machen. Das ist dem Brautpaar auch gelungen – mit einzigartiger Gestaltung aus Tannenzweigen, Granatäpfeln, Zapfen, roten und weißen Blumenarrangements und gemütlich anmutender Atmosphäre. Ein winterliches Farbenspiel, das sich zuvor schon bei der kirchlichen Hochzeitszeremonie zeigte, während die Braut, begleitet von ihren Brautjungfern in Kaschmirpullovern und Tüllröcken, in die pompös weihnachtlich dekorierte Kirche schritt.

Wir können wirklich sagen, dass dieser Tag einfach perfekt war. Wir sind sehr Dankbar und Überglücklich solch eine Hochzeit gehabt zu haben.

Und auch, wenn sich Wald und Wiese unter weißer Schneepracht verbergen, so werden diese zumindest im herrschaftlichen Festsaal des Schlosses sichtbar. Denn dort tut sich weihnachtliche Waldromantik auf, filigran und elegant inszeniert und mit rustikalem Charme doch passend zur anmutigen Umgebung gestellt. Hübsch legen sich Tannenzweige in der Tischmitte zueinander und avancieren zum grünem Tischläufer, der Zapfen, lila Stabkerzen in goldenen Ständern und golden beschriftete Granatäpfel als kreative Alternative zu Namenskarten bettet. Dieser dekorative Ablauf wird immer wieder von großen Blumengestecken unterbrochen und vom Glanz goldener Teller erhellt. Ja, das meint glamourös-rustikales Table Setting.

Das Feuerwerk am Abend war etwas was wir uns als Krönung gegönnt haben und diesen leuchtenden Himmel über Salzburg werden wir niemals vergessen.

Nicht jeder Tag wird so wundervoll sein wie unser Hochzeitstag.

Unser schönster Moment war während dem Abendessen in dem wir zur Seite standen unsere Gäste angesehen haben, die Live-Musik gehört haben, die ganze Liebe in dem Schloss gespürt haben, und einfach nur diesen Moment genossen haben. Wenn wir jetzt die Augen schließen können wir es uns noch ganz genau bildlich vorstellen und nach empfinden.

Unsere Hochzeitsmusik

Desi Valentine – Fate Don’t Know You (Hochzeitstanz – live gesungen von Anna May)
Johann Pachelbel – Canon (Einzug Kirche)
Stromae – Alors On Danse
Paul Kalkbrenner – Sky and Sand
Lyke Li – I Follow Rivers
Chris Malinchak – So Good To Me
Cro – Easy
Lionel Richie – All Night Long

Doch die Magie einer jeden Hochzeit und dieser Winterhochzeit lässt sich wohl am besten mit einem Video erfühlen. Wie mit jenem, das Gabriel Menassier für das Brautpaar gemacht hat:




Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.