Lucie & Fabrice: Sommer und Vintage-Hochzeitszauber Hochzeiten, romantisch süß Farben

Die Natur und das morbide Ambiente, alles mit einem Hauch von Nostalgie und italienischer Amore – Ja, die Romantik selbst hat viele Gesichter. Eines davon zeigten Lucie und Fabrice bei ihrer Sommerhochzeit im Vintage-Stil unter freiem Himmel. Ein Ort voller Wiesenblumen, wo der Duft der Hitze in der Luft lag – und wo man vom Anfang seiner Liebe träumen konnte. Damals etwa, als Lucie und Fabrice sich vor 13 Jahren das erste Mal über Freunde kennenlernten und das Schicksal seinen Lauf nahm. Ohne Erwartungen führte dieses sie kürzlich auf die Streuobstwiese einer Denkmalschmiede. Um bei einer freien Trauung Ja zu sagen – zu ihrer Liebe und zu einem nun gemeinsamen Weg als Ehepaar. Ein wundervoller Vintage-Traum voller sommerlicher Magie. Einzigartig von Aniko Hochzeiten gestaltet und von Kai und Kristin Fotografie malerisch festgehalten.

Am letzten Tag unseres USA-Urlaubs in Los Angeles, fragte er mich ob ich ihn heiraten will. Wir standen gerade alleine auf einem Plateau, unterhalb des Hollywood-Schriftzugs.

Das Flirren der Hitze über dem saftigen Grün der Streuobstwiese lässt prächtigen Blumenschmuck in Pink, Altrosa und Orange wie zarte Farbtupfer erscheinen, die in der Luft tanzen. Erst bei genauerem Hinsehen zeichnet sich das scharfe Bild eines wildromantischen Hochzeitsensembles unter freiem Himmel: die schattenspendende Baumkrone birgt den selbst gemachten Traubogen aus Holz mit fantastischer Blumendekoration. Einzelne Strohballen avancieren zu Sitzgelegenheiten und den Mittelgang säumen schmale mit Gladiolen verzierte Stäbe, deren farbige Bänder aufgeregt im Wind tanzen. Auf selbstgenähten Sitzkissen mit Spitze nehmen nun Braut und Bräutigam Platz. Sie in einem schlichten, Vintage inspirierten Brautkleid mit Spitzenärmeln und rosa Taillenband von FELICITA, er in seinem blauen Hochzeitsanzug von de Scale mit Hosenträgern und einer Fliege als besondere Accessoires. Und rundherum leuchten die Farben der Naturkulisse und geben dieser freien Trauung den Charme einer glamourösen Garten-Soiree mit. 

Wir lieben beide die Natur und das morbide Ambiente z.B. alter italienischer Städte oder alter Möbelstücke – daher war schnell klar unsere Hochzeit genau in diesem Stil zu gestalten.

Verträumt wandelt sich die originelle Hochzeitsgestaltung mit bloß einem Wimpernschalg in einen malerischen Ort für Liebende. Kleine, liebevolle Deko-Details wie antike Fenster, die zu den Plätzen an den Hochzeitstischen verwiesen, selbst gebaute Vintage-Wegweiser aus Holz, alte Fahrräder als Hingucker oder die Photobooth-Ecke, mit alten Koffern und Retro-Kameras ausstaffiert, die unvergessliche Momente festhält. Wieder wo anders wartet eine alte Kommode als Limonaden-Bar oder eine gusseiserne Wanne mit gekühlten Limaflaschen. Und für das gemeinsame Zusammensitzen, Lachen und Genießen halten grosse Sonnenschirme ihre cremefarbenen Segel schützend über runde, weiß gedeckte Hochzeitstische, die mit Blumenarrangements in kleinen Kisten als Mittelstück, zu einem unvergesslichen Gartenfest einladen. Wer würde hier nicht verweilen wollen?

Für ein gelungenes Hochzeitsfest ist es wichtig authentisch zu bleiben. Überlegt euch im Vorfeld ganz in Ruhe in welchem Ambiente ihr euch wohl fühlen könntet und wie ihr euch an eurem Hochzeitstag selbst seht und wahrgenommen werden wollt. Wichtig dafür sind auch Details, wie ein gut abgestimmtes Hochzeitsoutfit sowie eine liebevolle Deko- und Papeteriewahl, welche sich wie ein roter Faden durch die gesamte Hochzeit zieht. Nehmt euch Zeit für die Wahl der geeigneten Location und Dienstleister (Hochzeitsplaner, Trauredner, Florist, Konditor, etc.). Eure Gäste werden schnell merken und es schätzen, mit wie viel Liebe dieser Tag vorbereitet wurde.

Besonders stolz sind wir auf den (von der Schwester des Bräutigams) selbst gebauten wunderschönen Vintage-Wegweiser, der unseren Gästen den Weg wies und die selbst gestaltete Willkommenstafel (ebenfalls von der Schwester des Bräutigams).

Dank unserer Familie und unseren Trauzeugen konnten wir unsere Deko-Ideen perfekt umsetzen.

Ein sehr bewusster Moment war für uns das Kaffeetrinken unter dem wunderschönen runden Pagonen-Zelt – als alle Anspannung abfiel, sich unsere Gäste in diesem tollen sommerlichen Ambiente genussvoll vom Kuchenbuffet bedienten, angeregt miteinander plauderten und der Live-Musik lauschten – da wusste wir: all die Mühe für die Hochzeitsvorbereitungen hat sich gelohnt!

Natürlich gab es auch eine Kleinigkeit für unsere Gäste. Dabei war uns wichtig, dass alle davon auch lange etwas haben und so entschieden wir uns für kleine Sukkulenten, welche ganz niedlich entweder mit Spitzenband, Zeitungspapier oder Jute-Band in einem hübschen Weck-Gläschen verpackt wurden. Versehen mit einem Namensschildchen dienten sie zugleich als Platzkärtchen.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.