Der Pastell-Sommertraum von Stefanie & Tobias Hochzeiten, romantisch süß Farben

Die zarten Farben des Sommers kunstvoll eingesetzt, eine romantische Trauung unter freiem Himmel und subtile Eleganz als Hochzeitsmotto – so oder zumindest so ähnlich könnte man die herrliche Sommerhochzeit von Stefanie und Tobias zusammenfassen. Ein Hochzeitstraum in den lieblichen Farbnuancen Apricot, Rosé, Creme und Gold. Dazu ein Hauch von Prinzessinnen-Attitüde und zurückhaltender Eleganz. Ein Sommermärchen, das seinen Anfang bei der freien Trauung auf der Wiese des Schlosshotels Heinsheim nahm. Atemberaubend romantisch. Grund genug für Hochzeitsfotografin Franziska Molina, diese Hochzeit ebenso lieblich festzuhalten. Eine Erinnerung für die Ewigkeit. Und eine Love-Story die wir nun erzählen dürfen: Über die wahre Liebe, die herrlichen Pastellfarben und all die besonderen Hochzeitsdetails.

Ein konkretes Motto gab es nicht. Würden wir rückblickend eines festlegen, würde es wohl „elegantes Sommerfest“ lauten.

 

Ein Brautkleid für ein Sommermärchen

So frisch wie der Sommer selbst und so zauberhaft wie für ein Märchen geschaffen – die Braut! In einem glamourösen und zauberhaften Brautkleid von Ladybird. Der romantische Herzausschnitt und die transparenten, kurzen Ärmel sowie das edle Taillenband machten die Robe wahrlich zu einem Mädchentraum. Und auch hier finden wir zartes Rosé wieder: Im eleganten Brautstrauß und im zarten Braut-Make-up von Marzano. Dazu die sinnlichen, offenen Haare mit großen Locken, die einzeln etwas auf dem Gesicht gesteckt wurden. Umkompliziert und doch so zauberhaft. Ihre Accessoires: Ein eleganter Haarreifen und glamouröse Ohrringe. Mehr brauchte es nicht. Edel und mondän genauso der Bräutigam: Seinem hellgrauen Hochzeitsanzug von Masterhand verlieh er mit einer ganz besonderen Fliege und einem Einstecktuch das gewisse Etwas – wurden diese doch aus dem Stoff des Gürtels des Brautkleides geschneidert.

Plötzlich kam die Beraterin mit einem Brautkleid unter dem Arm und fragte mich, wieso ich dieses denn aussortiert hätte. Dieses Kleid sah genau so aus, wie ich mir MEIN Brautkleid immer vorgestellt hatte. Ich zog es an, verliebte mich und kaufte es.

Wir haben exakt ein Jahr nach unserer standesamtlichen Trauung – also an unserem ersten Hochzeitstag – unsere weiße Hochzeit gefeiert. So haben wir nur ein Hochzeitsdatum, hatten viel Zeit um ausgiebig zu planen und konnten vor allem zwei Mal relaxt feiern.

 

Mit viel Liebe zum Detail

Liebevolle Details in einem eleganten, hauptsächlich in Weiß gehaltenen Festsaal integrieren – das war das Deko-Ziel des Brautpaares. Und mit viel Liebe zum Detail gelang ihnen das auch: So wiederholte sich das Farbschema immer und immer wieder – von der Papeterie von Momentini, der Blumendekoration von Die Kathe über die Pom-Poms bis hin zu den kleinen, selbst gemachten Elementen. Besonders das Kraftpapier sorgte für einen hübschen Kontrast zu den sonst zarten Hochzeitsfarben.

Für uns war es ein mehr als gelungenes Fest und obwohl wir es uns von vorneherein toll vorgestellt hatten, kam es noch besser! Oftmals sagt man ja, dass immer etwas schief geht, aber das war bei uns nicht der Fall. Die lange, intensive und oftmals auch schwierige Planung hat sich definitiv gelohnt und wir würden jederzeit wieder genau diese Hochzeit feiern. Alle Hochzeitsgäste waren super drauf, es wurde viel getanzt und gelacht. Wir hatten eine Menge Spaß. Leider geht alles viel zu schnell vorbei.

Lasst euch Zeit! Die Planung sollte nicht unterschätzt werden, denn oftmals sind viele (Wunsch-)Dienstleister und Locations bereits ausgebucht. Für uns war es zudem wichtig, den Tag relaxt anzugehen.

So sind wir bereits am Tag zuvor an unserer Location angereist, konnten nochmal alles in Ruhe durchgehen und kontrollieren (der Raum war bereits bestuhlt) und hatten am Hochzeitsmorgen Zeit für ein gemütliches Hotelfrühstück, bevor dann die Stylistin in unser Hotelzimmer kam.

Auch gestaltete das Brautpaar kreative Tischnummern, die an den Nachnamen des Brautpaares angelehnt sind. Dafür wurden Würfel-Rohlinge gekauft und diese zu Spielwürfel mit jeweils einer Tischnummer designt. Gelungen und originell, wie wir finden! Schließlich sorgen erst die kleinen, selbst gemachten Details für ganz persönlichen Charme auf der eigenen Hochzeit. Ja, so lässt sich ein Liebes-Sommerfest doch unvergesslich genießen!

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio Die Kathe
Floristik Baden-Württemberg Die Kathe
Zum Portfolio Franziska Molina Fotografie
Fotografie Baden-Württemberg Franziska Molina Fotografie

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.