Deborah & Andre: Rustikale Hochzeit im Hofgut Dagobertshausen Hochzeiten, hübsch selbstgemacht, rustikal schön Farben

Als wäre es gestern gewesen, erinnern sich Deborah und Andre daran, wie sie sich einst kennenlernten. Aus kleinen Konkurrenzkämpfen während der Schulzeit wurde Liebe und seitdem geht das Paar seinen Weg gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen. Zehn Jahre nach der Schulzeit möchten Deborah und Andre sich nun auch vor Familie und Freunden das Versprechen geben, immer füreinander da zu sein, in guten und in schweren Tagen, ein Leben lang. Nach einem romantischen Heiratsantrag zwischen Lichterketten, Bildern der gemeinsamen Jahre, Fackeln und Musik, kurz nach Weihnachten, ist der Tag gekommen und das Brautpaar zelebriert im Hofgut Dagobertshausen seinen schönsten Tag.

Bedingungslose Liebe, Respekt, Anerkennung, Loyalität, Zuneigung und so vieles mehr, für immer.

Mit einem Schild der Neffen der Braut wird die Zeremonie eingeleitet und Andre offiziell in die Familie aufgenommen. Deborah schreitet in einem trägerlosen Kleid mit Spitzenapplikationen, kombiniert mit einem Jäckchen im Carmen-Stil aus dem Brautmodengeschäft in Düsseldorf IamYours auf ihren Andre zu. Ein Blumenkranz in Rosa, Blush, Pink, Aubergine, Olive, die Farben des Tages, schmückt ihre blonden Locken, die locker zusammenstecken. Ein Blick, den Andre wohl nie vergessen wird und auch Deborah ist verliebter denn je als sie ihren Bräutigam erblickt. Festlich mit Fliege in rosé und dunkelblauem Anzug, lächelt er zufrieden. Fotografin Sandra Socha wird Zeugin dieses besonderen Moments, als sich Braut und Bräutigam sehen, mit dem Wissen, nur noch wenige Augenblicke und wir werden uns vor Gott die ewige Liebe und Treue schwören. Sie hält diese als ewige Erinnerungen im Bild fest.

Zwei meiner Neffen trugen ein Schild vor meinem Einzug in die Kirche, welches für mich sowie für meine Familie und meinen Mann einen hohen Emotionalen Wert hat, ‚Onkel Andre, hier kommt deine Braut‘ ist nun die offizielle Aufnahme in die Familie, wobei Andre schon früh in die Familiengemeinschaft eingeschlossen und nicht mehr wegzudenken war!

Am schönsten für uns waren unsere selbst verfassten Eheversprechen als ‚Ja-Wort‘ und die Reaktion unserer Familien/Freunde auf unsere Reden an/über sie.

Der Hochzeitstag lebt von Emotionalität und durch sie wird dieser Tag einzigartig, daher zählen wir selbstgeschriebene Eheversprechen zu den wichtigsten Details, auch wenn‘s schwerfällt den Emotionen freien Lauf zu lassen.

Ganz besonders Stimmungsgebend waren die Lichter- und selbstgenähten Wimpelketten, mit denen der Dachstuhl der Scheune geschmückt wurde und die selbstbeschriebenen Schilder.

In einer gemütlichen Scheune, im rustikalen Stil, zieht sich die Hochzeitsgesellschaft zurück um die Hochzeit fröhlich und ausgelassen zu feiern. Der Dachstuhl der Scheune ist festlich mit Lichtern und selbst genähten Wimpelketten geschmückt. Selbst geschriebene Schilder laden die Gäste zum Feiern und Verweilen umgeben von Wärme und Geborgenheit, ein. Die langen Hochzeitstafeln sind liebevoll dekoriert mit den Mottofarben, sie bestehen aus Kerzen, Blumen und feinen Läufern aus Spitze – eine beindruckende Arbeit von Anna Kochanow. Außerdem hat das Brautpaar sehr viel Wert auf Details gelegt, kleine Vasen sind auf allen Tischen verteilt worden und selbst erstellte Servietten und Menükarten sorgen für einen Ort zum Wohlfühlen. Endlich können die frisch Angetrauten die leckere Hochzeitsorte vom Vila Vita Rosenpark anschneiden. Als die Textzeilen des Liedes “Wouldn´t it be nice” von den Beach Boys ertönen, hält es niemanden mehr auf den Stühlen. Das Paar tanzt dazu und schwelgt in Erinnerungen an die gemeinsame Zeit und den Anfängen ihrer Liebe, denn dieses Lied begleitet das Paar von Beginn an. Bis in den nächsten Tag wird ausgelassen getanzt. Nie soll dieser Tag enden – in Gedanken sowieso nicht!

Unsere Hochzeitsmusik

Wouldn’t it be nice – The Beach Boys
The One – Kodaline (Auszugslied Kirche)
Bloom – The Paper Kites (Eröffnungstanz)
Rock Your Baby – George McCrae
I Choose You – Ryann Darling
Everlasting Love – Love Affair

Ruhe bewahren und so viel Emotionalität zeigen wie möglich, das macht alles persönlich und so einzigartig!

Es ging alles viel zu schnell rum. Gerade saß ich beim Getting Ready, da hatte ich schon mein Kleid an, auch die Trauung verging wie im Fluge und man sollte den Tag einfach genießen. Wir freuen uns unglaublich über die wunderschönen Bilder unserer Fotografin und sind sehr auf das Video der Videografen gespannt, dann können wir den Tag noch einmal Revue passieren lassen und ihn aus einer anderen Perspektive ein zweites Mal erleben – hier sollte meiner Meinung nach nicht gespart werden. Kleinigkeiten gehen immer schief, aber zum Glück weiß ja niemand, wie kompliziert und umfangreich sich die Braut alles vorgestellt hat. Keinem wird auffallen, dass die Wechselschuhe eigentlich in einem Körbchen liegen sollten, die Fusselrollen in den Notfallboxen gefehlt haben oder der ‚Oberschenkelschoner‘ gar kein Strumpfband ist.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.