Christine & Richard: Hochzeit im Wiener Kaffeehaus-Stil Hochzeiten, klassisch edel, romantisch süß Farben

Alt-ehrwürdig, elegant, stimmungsvoll und mit einer “Liebe zu den schönen Dingen”, sollte die Hochzeit der beiden Wiener Christine und Richard sein. Ein Ensemble aus Wiener Tradition und einer sommerlichen Atmosphäre für die freie Trauung. Wichtig waren auch Elemente beider Charaktere, die mit einem Verlobungsring abgerundet wird, der “ein Erbstück von Richards Mama” ist. Als Raumausstatter nahm Richard wesentlichen Einfluss auf die Ausstattung des Hochzeitsambientes, die in der Orangerie vom Europahaus Wien stattfand. Die Hochzeitslocation bietet mit seinem klassisch schönen Aufbau und der lichtdurchfluteten Orangerie das ideale Umfeld für die Hochzeitsfarben Grau und Gold, die die gesamte Dekoration durchziehen. Die Location unterstreicht die perfekte Atmosphäre einer Spätsommerhochzeit mit freier Trauung im September. Bei der Nachmittagsjause wurde untermalend zu einem Picknick unter uralten Bäumen geladen.

Den perfekten Ort für die Vorstellung unserer Traumhochzeit fanden wir im weitläufigen Schlosspark unter großen alten Bäumen. Eine idyllisch-grüne Oase mitten in Wien. Die malerische Kulisse erinnerte an eine frühere Zeit, in der Wien als musikalische Weltstadt gefeiert wurde.

Auch die Wiener Kaffeehaus-Atmosphäre durfte hierbei nicht fehlen. “Das Highlight am Nachmittag war der Anschnitt der Hochzeitstorte, mit der gleichzeitig die Wiener Kaffeehauskultur zelebriert wurde. Wir lieben es, ins Kaffeehaus zu gehen und so durfte auch am Hochzeitstag dieses Stück Wiener Tradition nicht fehlen”.

 

Zeitlose Brautmode der Wiener Klassik

Den Traum eines rückenfreien Hochzeitskleides erfüllte sich die Braut mit einem atemberaubenden Anna Kara Brautkleid mit zarter Spitze am Oberteil bis über die halblangen Ärmel und langem Tüll bis zum Rocksaum. “Am Hochzeitstag wollte ich es gar nicht mehr ausziehen und bin sogar damit mit der Wiener U-Bahn nach Hause gefahren”.

Eine weitere Inspiration war Ignaz Joseph Pleyel, ein Komponist zur Zeit Mozarts und vermutlich Vorfahre meiner Familie (der Braut). Darum lag es uns am Herzen bei unserer Zeremonie ein Stück von ihm spielen zu lassen.

Ergänzt wird der Bridal Party Look mit zauberhaft eingekleideten Brautjungfern in blaugrauem Satin, Tüll und Glitzer. Der Bräutigam trägt hierzu auch passend einen eleganten, graukarierten Anzug von Cavani und wie aus einer anderen Zeit, mit schickem Hut und als ganz besonders wertvolles Accessoires, eine alte Taschenuhr vom Opa. “Auch mein stilvoller Auftritt als Braut mit Oldtimer passte ganz zum Thema”, fügte die Braut hinzu. Das Hochzeitsauto wurde von Hertz classics zur Verfügung gestellt und erstrahlt als elegantes, schwarzes Mercedes-Cabriolet im Oldtimer-Look. Gemeinsam wurde ein überaus persönliches Hochzeitsfest gestaltet. “Ein Höhepunkt der Trauung war die symbolische Baum-Pflanzung unseres Hochzeitsbaums (der Baum wurde später im eigenen Garten eingepflanzt). Unsere Gäste konnten ihre Wünsche an unseren Baum hängen”.

 

Elegant-traditionelle Hochzeitsdekroation

Als Grafik-Designerin kreierte die Braut mit ihrer eigenen Agentur XTINE Papeterie die zauberhafte Hochzeitspapeterie. Christine war auch hier das Farbthema der Hochzeit wichtig: “Inspiriert aus dem Jugendstil bildet ein eher geometrisches und ein verspieltes Muster das Hauptmotiv auf der Einladung – es wiederholt sich auch in Dekoelementen und im Design der Gastgeschenke. Für die Ladies gab es zarte Armbänder in den Hochzeitsfarben, für die Gents ein selbstgemachtes Stecktuch im Hochzeitsdesign”. Fokussiert war die Thematik mit dem Untertitel “wie aus einer anderen Zeit”. Dies durchzieht auch die gesamte Dekoration von Mademoiselle Fee und die Floristik von Ilviras Blumen. Zarte helle Blütenfarben sind kombiniert mit leichten Gräsern und Blattwerk, die sich im Haarschmuck der Braut und im Brautstrauß wiederfinden. Auch wurde die Atmosphäre mit Walzerklängen und Wiener Salonmusik untermalt sowie einem Buffet mit traditionellen Wiener Spezialitäten. So macht Hochzeit feiern Spass!

Leicht verfärbte Blätter und ein sanfter Wind an diesem traumhaften September-Tag. Unsere Vision von unserer Traumhochzeit wurde Wirklichkeit.

Die zeitlose Atmosphäre wurde von candid moments bildgewaltig und von Santiago Boceta als Hochzeitsvideo für die Ewigkeit festgehalten.

Unser Hochzeitsplanungsgeheimnis: Authentisch bleiben und das machen, was zu einem passt! Wir haben das Wien-Konzept verfolgt, aber auch andere Dinge einfließen lassen. So war etwa unser Hochzeitstanz kein klassischer Wiener Walzer, sondern eines unserer Lieblingslieder. Ein Motto oder Hochzeitsfarben (Moodboard) helfen, das am Ende alle Details zusammenpassen und es eine stimmige Feier wird. Und es erleichtert Entscheidungen, in einem riesigen Angebot an Hochzeitsideen und Möglichkeiten. Für jedes Brautpaar ist etwas anderes wichtig, die einen legen besonderen Wert auf Blumen, die anderen auf Live-Musik. Am Besten man bleibt sich treu und hört auf sein Bauchgefühl.

Bierdeckel mit der Aufschrift „Bin tanzen“ – sind nicht nur süße Hingucker, sondern obendrein praktisch. Auf den Tischen gibt es zusätzlich zu den klassischen Namenskärtchen und Menükarten auch Aufsteller mit Fragen zum Brautpaar, die die Kommunikation unter den Gästen anregen sollen.

Unsere Hochzeitsmusik

Am I the Same Girl – Soulful Strut
My Baby just cares for me – Nina Simone
Good Woman – La’Porsha (Hochzeitstanz)
Mayer Hawthorne – Love like that
A thousand years – Christina Perri (Einzugslied)
Leonard Cohen – Hallelujah
Shake a tail feather – Ray Charles
Booty Swing – Parov Stelar
Sway – Dean Martin
Dos Gardenias – Buena Vista Social Club

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio Anna Kara
Brautmode Bundesweit Anna Kara

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.