After Wedding Shooting auf der Isle of Skye in Schottland After Wedding, Destination, Hochzeiten Farben

Es gibt viele Gründe für ein After Wedding Shooting. Die Nervosität des Hochzeitstages ist verflogen und ihr könnt euch viel entspannter vor der Kamera bewegen. Es gibt keinen Termindruck, denn es warten ja keine Gäste auf euer Erscheinen. Das Wetter am Hochzeitstag war leider nicht so prickelnd und ihr wollt gerne Bilder mit Sonne. Ihr möchtet verrückte Dinge tun, ohne auf eure Kleidung zu achten. Oder ihr wollt an einen ganz besonderen Ort reisen, zu dem ihr als Brautpaar eine sehr spezielle Beziehung habt. So haben es Sarah und Michael gemacht. Gemeinsam mit unserer Patricia Hau, die neben Hochzeitswahn auch ausgewählte Hochzeiten fotografiert, haben sie sich den Wunsch ihre Eheversprechen erneut vorzutragen auf der Isle of Skye in Schottland erfüllt. Gerne hätten sie mit allen Liebsten dort gefeiert, aber das war dann doch nicht möglich und die schöne Gutshof-Hochzeit der Beiden gibt es hier zu sehen. Aber weil der Gedanke an diese Art von Destination Wedding sie nicht losgelassen hat, haben sie ihren Traum Wirklichkeit werden lassen. Findet ihr nicht auch, dass die Aufnahmen sofort Assoziationen mit „Braveheart“ oder „Highlander“ auslösen? Die grünen Hügel, klare Bäche, tief hängender Nebel – ja, so muss es im schottischen Hochland aussehen, wenn William Wallace vorbeireitet. Aber jetzt lassen wir das Brautpaar erst einmal seine Liebesgeschichte zu diesem After Wedding Erlebnis erzählen.

Erst war es eine wilde Träumerei, dann ein Wunsch – und dann haben wir es zum Glück einfach gemacht: Unser After-Wedding-Shooting in Schottland auf der Isle of Skye.

Wir lieben dieses Fleckchen Erde, seit wir im Sommer 2016 das erste Mal hier waren. Es ist schwer in Worte zu fassen, was diese Insel für uns so einzigartig macht – aber jedes Mal aufs Neue überwältigt uns die Schönheit der rauen Natur, die Ruhe, die Abgeschiedenheit und die Herzlichkeit der Menschen. Auf der Isle of Skye lassen wir die restliche Welt hinter uns, vergessen den Alltag. Hier fühlen wir uns frei, hier genießen wir das Leben in vollen Zügen. Hier haben wir im Sommer 2016 mit unserer Verlobung den Grundstein für unser gemeinsames Leben gelegt. Oben beim Old Man of Storr, etwas abseits des Weges, auf unserem kleinen Hügel. Jedes Mal wenn wir auf der Insel sind, steigen wir wieder hinauf, setzen uns auf den Stein, wo ich Sarah den Antrag gemacht habe. Wir halten innen, schauen auf das Meer und die Landschaft. Die Zeit scheint in diesen Momenten still zu stehen. Solange uns unsere Beine tragen, möchten wir immer wieder an diesen besonderen Ort zurückkehren und irgendwann einmal, in vielen, vielen Jahren, auf ein glückliches, gemeinsames Leben zurückblicken.

Auf der Isle of Skye hätten wir auch gerne unsere Hochzeit gefeiert, unseren Familien und Freunden diesen wundervollen Ort gezeigt. Da das aber nur mit einem sehr kleinen Kreis möglich gewesen wäre, haben wir uns doch für eine Hochzeit in der Heimat entschieden. Auf dem wunderschönen Rittergut Valenbrook haben wir am 1. September 2018 unsere absolute Traumhochzeit gefeiert – selbstverständlich mit vielen schottischen Einflüssen. Wir haben lange auf diesen Tag hingefiebert und er hat all unsere Erwartungen übertroffen. Es war unheimlich emotional und in vielerlei Hinsicht überwältigend für uns. Unsere Hochzeit wird für immer in unseren Herzen sein – auch dank unserer Fotografin Patricia, die den Tag so wundervoll in Bildern für uns festgehalten hat.

Ganz geschlossen war der Kreis für uns nach der Hochzeit aber noch nicht. Wir wollten unserer Liebe und der Rolle, die die Isle of Skye dabei spielt, besonderen Ausdruck verleihen. Den Ort, der uns so viel bedeutet, auf eine ganz persönliche Weise ehren und für unsere Erinnerungen festhalten. Im folgenden Sommer haben wir uns deshalb auf den Weg nach Schottland gemacht. Im Gepäck Hochzeitskleid und Anzug. Bereit für unser kleines Abenteuer, bereit für unser After-Wedding-Shooting. Zu unserm Glück konnten wir dafür auch wieder unsere Hochzeitsfotografin Patricia gewinnen. Ohne sie, das sei an dieser Stelle gesagt, wäre das alles so definitiv nie möglich gewesen. Sie hat so viel Zeit und Mühe investiert, um unseren Traum wahr werden zu lassen.

Gemeinsam mit Patricia sind wir stundenlang unterwegs gewesen, sind geklettert, sind gewandert. Wir haben vor Sonnenaufgang am Old Man of Storr im schottischen Regen gestanden, waren bei den Fairy Pools und haben am schwarzen Strand von Glenbrittle die Füße im Atlantik gebadet. Wir haben vom Quiraing die atemberaubende Aussicht genossen und gegen die schottischen Midges gekämpft, im Tal der Feen wartete die Sonne auf uns und zur blauen Stunde hat sich der der Old Man of Storr bei unserem zweiten Aufstieg dann auch noch einmal von seiner besten Seite gezeigt.

All das hat unheimlich viel Spaß gemacht, war aber natürlich auch anstrengend. Die Anstrengung ist aber schon längst in Vergessenheit geraten. Was bleibt, ist die Erinnerung an ein einmaliges Erlebnis, die Freude, dass wir das After-Wedding-Shooting tatsächlich gemacht haben – und vor allem: Die für uns so unbeschreiblich wertvollen und wundervollen Bilder. Mit den Fotos können wir unsere Familien und Freunde ein klein wenig am Zauber der Orte teilhaben lassen. Irgendwann können wir sie dann auch voller Stolz unseren Kindern, vielleicht sogar Enkeln zeigen. Für uns hat sich damit der Kreis unserer Hochzeit auf eine wunderschöne Art und Weise geschlossen.

Was für eine zauberhafte Geschichte, oder? Die Braut mit ihrem Blumenkranz und ihrer Natürlichkeit hat uns sofort in ihren Bann gezogen. Falls ihr noch Inspirationen für euer Brautkleid, Brautschmuck, Frisuren oder Dekorationskonzepte benötigt, schaut mal in unserem Wahnbüchlein vorbei.

Besonders ergreifend finden wir, dass sich für die beiden erst mit diesem Shooting innerlich der Kreis der Hochzeit geschlossen hat. Hätten sie das nicht gemacht, wäre vielleicht immer ein Tröpfchen Wehmut gewesen. Was sagt uns das? Dass wir uns ruhig mal was trauen sollten, dass wir unsere Träume umsetzen, dass wir mutig sind. Habt ihr nach dieser Geschichte Lust auf ein Elopement oder ein Destination Wedding bekommen? Was sagt ihr dazu – haben wir euch inspiriert?

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.