Gewinne eine ultra-coole Z340 Polaroid Kamera Im Spotlight

Advent, Advent ein Lichtlein brennt, erst eins, …. damit die Adventsfreude in diesem Jahr noch viel grösser wird, gibt es an jeden der vier folgenden Sonntage von uns eine tolle Überraschungs-Verlosungspost. Aller Anfang ist schwer, aber in diesem Falle gar nicht, denn es geht heute um analoge Fotografie, ein Thema was uns selbst auch restlos begeistert.

Schon seit klein auf sind wir von Filmkameras fasziniert, die trotz all der vielen fortgeschrittenen, digitalen High-End-Kameras sich nicht von dieser Welt verabschiedet haben. Ganz im Gegenteil, denn es scheint eher der Fall zu sein, dass diese alten und mechanischen, manchmal zum Teil monströsen Apparate ein gigantisches Comeback feiern. Und das auch in der Hochzeitsfotografie, was wir nicht zuletzt internationalen, fotografischen Meistern dieses Faches, wie Jose Villa, Elizabeth Messina, Jen Huang und einigen anderen zu verdanken haben.

Aber auch hierzulande gibt es großartige Talente, die mit dieser Art der Fotografie mehr als vertraut sind und diese Leidenschaft sie auch im Hochzeitsalltag begleitet. Sie sind wahre Meister der digitalen sowohl als auch der analogen Fotografie. Dann bleibt nur noch die Frage, ist das relevant für die Entscheidung den richtigen Hochzeitsfotografen zu finden? Wahrscheinlich eher nicht, denn jeder professionelle Fotograf sollte Meisterarbeit mit seiner Kamera vollbringen, ob Film oder Digital – das Medium ist dabei nicht das Entscheidende, sondern vielmehr die Qualität und Kreativität die in einem Foto erzeugt wird. Was wir aber an diesem Thema so wahnsinnig faszinierend finden, sind die Hintergründe und Leidenschaften, die Fotografen dazu bewegen, trotz der vereinfachten Technik heutzutage, den etwas mühsameren Weg wieder zu gehen, um am Ende ihre Art von Kunst zu schaffen. Und so durften wir fünf grossartigen Fotografen, Ann-Kathrin Koch, Birgit Hart, Karoline Kirchhof, peaches & mint und Roland Michels jeweils zwei Fragen zu diesem Thema stellen und wir sind sehr dankbar für ihre Zeit und hoffen auch in Zukunft noch viele Hochzeiten im wunderschönen Film-Look bestaunen zu dürfen.


Ann-Kathrin Koch: “Ich schaue durch meine Kamera und sehe das Bild welches ich fotografieren will.

Gibt es ein Lieblingsbild aus Deiner Filmfotografie?

Herbstliche Bäume und goldenes Sonnenlicht, in einer Situation wie dieser wird der enorme Belichtungsspielraum von Film gegenüber digital deutlich. Die Hauttöne sind zart und cremig ohne blass zu wirken, das Licht umspielt beide sanft und trotzdem wir uns im Schatten befinden ist der Hintergrund mit hellem Sonnenschein deutlich erkennbar.

ann-kathrin-koch film lieblingsbild

Wann hast Du angefangen mit dem Fotografieren? Und warum analog?

Bevor ich anfing Hochzeiten zu fotografieren habe ich 10 Jahre lang als Cutter beim Film gearbeitet. Während dieser Zeit gab es einen großen Umschwung von Film zu Digital in der Welt der bewegten Bilder und als Cutter war ich diejenige die den großen Unterschied zwischen Bildqualität und auch Quantität zuerst sah.

Film bedeutete lebendige Farben, sanfte Übergänge von scharf zu unscharf, Hauttöne so cremig wie ein Pfirsicheis. 
Digital kam mit Unmengen an Material (Lass laufen, kostet ja nix!) und poppigen Farben daher. Im Vergleich wirkte es wie ein Aquarell von Turner neben einem Warhol – beides hat seinem Charme.

Als ich mir in 2005 eine Hasselblad Mittelformatkamera selbst als Geburtstagsgeschenk kaufte dauerte es genau 20 Minuten bis ich meine digitale Kamera in den Schrank packte – und dort blieb sie erstmal ein paar Jahre. 
Fotos auf Film haben die gleiche Wirkung auf mich wie es das 35mm Material während meiner Zeit als Cutter hatte.

Während ich fotografiere bin ich 100% bei meinem Objekt ohne durch sofortige Ergebnisse abgelenkt zu werden. Ich schaue durch meine Kamera und sehe das Bild welches ich fotografieren will. Ich nehme mir die Zeit die ich brauche um genau das zu erreichen was ich vor meinem inneren Auge sehe. Und der Moment in dem mein Labor mir die gescannten Negative schickt und ich sehe dass es sich gelohnt hat ist einfach wunderbar.

Das Wichtigste an Film ist für mich die Notwendigkeit von gutem Licht. Nur auf Film lässt sich dieses Licht auch richtig einfangen und wenn alles stimmt dann ist es ein bisschen wie Magie. Die Tiefe in den Bildern, die sanfte und knackige Schärfe zugleich, das Licht wie es sich widerspiegelt – all das ist es was ein Foto mit Leben füllt.


Birgit Hart: “Mein Kühlschrank ist voller Kodak Portra 400, 160 und 800 sowie Tri-x für Schwarz/Weiß.

Gibt es ein Lieblingsbild aus Deiner Filmfotografie?

Ein Lieblingsbild ist gar nicht so leicht auszumachen. Ich habe mich für ein Portrait entschieden. Tec Info Contax 645, 80mm/f 2.0, Film Stock: Kodak Portra 400.

birgit-hart film lieblingsbild

Was war Deine erste Kamera und welche Kameras und Filme begleiten Dich im jetzigen Alltag? Was machen genau diese Filme so besonders im Gegensatz zur digitalen Qualität?

Meine erste Kamera war eine Revue Spiegelreflex von meinem Papa. Die hatte ich mir mit ca. 12 Jahren geschnappt und nicht mehr hergegeben. Heute habe ich viele unterschiedliche Kameras: Kleinbild, Mittelformat und Polaroid. Ständig im Einsatz auf Hochzeiten ist vor allem die Contax 645, weil man schnell mit ihr arbeiten kann. Ebenso die Canon 1V – da kann ich meine tollen Linsen gut einsetzen. Besonders viel Spaß macht auch die Polaroid 600 SE – leider steckt man die nicht einfach so in die Handtasche. Mein Kühlschrank ist voller Kodak Portra 400, 160 und 800 sowie Tri-x für Schwarz/Weiß. Besonders der Portra 400 ist ein sehr universeller Film, den ich auch locker auf 1600 belichten kann. Den Unterschied zu digital kann ich gar nicht richtig beschreiben, es ist eher das gute Gefühl das ich mit analog habe. Das Format spielt natürlich eine große Rolle, ein großes Negativ bietet einfach eine ganz andere Qualität.


Karoline Kirchhof: “Richtig gute Fotografie lässt Raum für Unperfektes und wirkt somit wahrhaftig…

Gibt es ein Lieblingsbild aus Deiner Filmfotografie?

Lebendigkeit ist sozusagen meine Zielvorstellung für gute Fotografie.

karoline-kirchhof film lieblingsbild

Was ist Deiner Meinung nach der Unterschied zwischen Film- und Digitalfotografie?

Die Vorzüge der Analogfotographie gehören zu meiner Berufsphilosophie. Vorteile sehe ich nicht nur im Bereich der Farben und Konturen. Ich denke Fotografie hat vielmehr etwas mit authentischen Momenten zu tun und einem Gefühl für das Medium. Digitale Aufnahmen sind qualitativ sicherlich nicht schlechter oder minderwertiger – im Gegenteil – sie sind oftmals vom technischen Aspekt her makelloser. Und genau das ist der Punkt. Richtig gute Fotografie lässt Raum für Unperfektes und wirkt somit wahrhaftig und ist gleichzeitig schön – wirklich schön und bleibt nicht an der Oberfläche. Sie wirkt lebendig.


peaches & mint: “…ich bin eine bessere Fotografin geworden, seitdem ich auf Film fotografiere.

Gibt es ein Lieblingsbild aus Deiner Filmfotografie?

Film hat für mich eine unverwechselbare und unnachahmbare Sinnlichkeit. Diese Farben! Und diese cremigen Unschärfen sind digital nicht reproduzierbar. Darüber hinaus – das Bild war vorher in meinem Kopf, bevor ich es fotografiert habe – der Visualisierungsprozess ist ein ganz anderer. Als ich die Scans nach einigen Wochen Wartezeit zurück bekam, war ich schon sehr gespannt darauf. Alles war so wie ich es mir ausgemalt habe, aber noch ein bisschen schöner als ich es mir erhofft habe – analoge Fotografie ist ein bisschen Magie fuer mich – und das macht es für mich besonders.

peaches-and-mint film lieblingsbild

Was sind aus deiner Sicht fünf Vorteile der analogen Fotografie?

Nummer 1 Vorteil ganz klar der Dynamik-Umfang bei Tageslicht. Das bedeutet, dass auf Film mehr Zeichnung in den hellen Stellen (z.B. im Himmel, bei einem weißen Kleid etc.) vorhanden ist. Dadurch kann man bei offener Blende wunderschöne Unschärfen erzeugen ohne Zeichnung zu verlieren.

Nummer 2 ist etwas persönlicher – ich bin eine bessere Fotografin geworden, seitdem ich auf Film fotografiere. Die geringe Anzahl an Bildern pro Filmrolle, die hohen Kosten für Material und Entwicklung, all das zwingt dazu viel mehr darüber nachzudenken “Was” und “Wie” man etwas fotografiert. Man muss lernen Licht viel besser zu verstehen und als Umsteiger von Digital auf Film vor allen Dingen – sich selbst zu vertrauen. Wenn man das dann plötzlich tut, merkt man wie entspannt arbeiten eigentlich sein kann – ohne das ständige Feedback durch den Kamerascreen.

Drittens – die Menge an Bilder die man macht reduziert sich bei Film, weil man eigentlich nicht 15 Fotos von ein und derselben Sache machen sollte (das wäre unnötig teuer) sondern lieber ein oder zwei gute & wohlüberlegte Fotos. Ich mache analog im Schnitt nur 1/5 so viele Bilder als ich digital gemacht hätte – wobei meine Wegwerf-Rate wesentlich geringer ist als bei digital – dadurch spare ich mir auch viel Zeit bei der Auswahl.

Nummer 4 ist, dass ich weniger Zeit mit der Bildbearbeitung verbringe und mehr beim Fotografieren. Ein digital fotografiertes Bild könnte ich nie unbearbeitet an einen Kunden weitergeben, da steckt eine Menge Bearbeitung drin bis die Bilder so aussehen, dass sie mir gefallen. Aber wenn man eine gute Beziehung mit einem Labor aufbaut, bekommt man die entwickelten und gescannten Filmrollen bereits so zurück wie man sie haben möchte und muss praktisch nur noch auswählen bzw. kleinere Korrekturen vornehmen. Nachdem ich Fotografin geworden bin um zu fotografieren und nicht um hinter dem Computer zu sitzen und Bilder zu bearbeiten, ist das einer der wichtigsten Vorteile der Filmfotografie für mich.

Und Nummer 5 – Auf Film zu fotografieren liegt meiner Einstellung und Philosophie zur Fotografie nahe. Da mir ist bewusst, wie ich etwas einfangen und erzählen möchte, reicht es mir weniger Bilder zu machen und mich dafür auf die Qualität dieser Bilder zu konzentrieren. Mir geht es nicht um die Utopie alles zu dokumentieren was vor meinen Augen bzw. im Verlauf eines Tages passiert – ich bin kein Reportage-Fotograf oder Foto-Journalist. Mein Ziel ist es mit jedem Foto eine stilsichere Geschichte zu erzählen und Bilder zu machen, die zum Träumen und Revue passieren einladen. Dazu bringe ich mich aktiv in meine Bildgeschichten ein und glaube dabei sehr an Anselm Adams Worte “You don’t take a photograph, you make it.” – ich richte, korrigiere und leite meine Brautpaare an, denn schließlich bin ich der Foto-Experte und weiß am Besten was durch die (meine) Kamera betrachtet fantastisch aussieht.


Roland Michels: “Immer wenn ich auf Hochzeiten die Kamera auspacke bekommen die Gäste große Augen…

Gibt es ein Lieblingsbild aus Deiner Filmfotografie?

Es ist der Augenblick kurz vor der Abfahrt zu einem indischen Tempel in Coventry. Die Braut wartet im Auto. Ich habe mich bei dem Polaroid auf die Details beschränkt, da mir das Kleid, der Schmuck und die Henna-Bemalung so gut gefielen. Bei Sofortbildfilmen erlebt man den Prozess der Filmentwicklung selber mit. Klack….ratsch….Negativseite trennen… schon hält man das fertige Foto in Händen. So schnell bekommt man auch kein digitales Foto auf Papier. Daneben mag ich die sanfte Schärfe und die Farben von Sofortbildfilmen.

roland-michels film lieblingsbild

Welche Kamera macht Dir am meisten Spaß und wie reagieren die Brautpaare und Gäste auf solch ein Medium?

2010 habe ich mir eine umgebaute Polaroid 110B gekauft. Die Kamera wurde zwischen 1960 und 1964 gebaut und ursprünglich mit einem Film Typ 20 genutzt. Der Film wurde irgendwann Anfang der 70er Jahre ersatzlos gestrichen und damit waren die Kameras eigentlich nur noch für die Vitrine geeignet. Seit einigen Jahren bauen einige findige Bastler die Kameras auf ein Packfilmrückteil um. Packfilme bekommt man heute immer noch von Fuji.

Das Fotografieren mit dieser großen Balgenkamera ist immer ein Akt, es wird alles manuell eingestellt. Dadurch wird das Fotografieren aber auch sehr elementar. Immer wenn ich auf Hochzeiten die Kamera auspacke bekommen die Gäste große Augen und es ist für viele etwas ganz besonderes direkt ein richtiges Foto aus dieser alten Kamera zu erhalten.


Und um dieses Thema noch viel angenehmer abzurunden, haben wir uns eine kleine Überraschung für euch überlegt … einen sozusagen digitalen/analogen Wunderkasten … eine Polaroid Kamera, bei der die Bilder nicht nur gleich entwickelt werden sondern zudem auch noch alles digital abgespeichert wird.

Gewinne eine Z340 Polaroid Kamera

Ist das nicht genial? Wir finden schon und wer jetzt alles derselben Meinung ist, sollte unbedingt seinen Kommentar unter diesen Post hinterlassen. Sagt uns Eure Meinung, digital oder film … oder doch einfach egal!? Wir freuen uns auf eine aufregende und anregende Diskussionsrunde mit euch und verlosen unter allen aktiven Teilnehmern diese nagelneue Polaroid Z340 im Wert von über 200 Euro. Bis zum 8.12.2013 24 Uhr ist alles möglich und gleich danach sieben wir den glücklichen Besitzer dieser neuen Kamera per Zufallsgenerator aus. Na dann, viel Glück!


Und wie immer noch das Kleingedruckte: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Bargeldauszahlung nicht möglich. Die Teilnahme endet am 8.12.2013 (24 Uhr) und der Gewinner wird per Zufallsgenerator ermittelt und hier namentlich bekannt gegeben sowie auch per Email benachrichtigt. Der Gewinn beinhaltet eine Polaroid Z340 Instant Kamera.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
238 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Erinnere mich gerade an meine erste Polaroid, da liegen Welten dazwischen…aber sollte man schon immer dabei haben, kann eine gute Stimmung bringen, die Fotos direkt in der Hand zu haben..

  2. Hi,
    ich denke, wenn man kein Profi ist, kommt es auf die Umstände an ob analog oder digital. Ich selbst fotografiere gerne, habe aber sowas von null Ahnung von der Fotografie. Ich habe öfters mal versucht laienhaft die Materie zu verstehen, ohne Erfolg Als Anfänger mit wenig Zeit ist digital insofern von Vorteil, daß ich aufgrund des sofort verfügbaren Ergebnisses nochmal was korrigieren kann. Sofern ich nur ein paar Bilder ausdrucke, hält sich das ganze in Grenzen. Ansonsten wenn ich es könnte, würde ich analog den Vortritt lassen. Die Bilder wirken meistens etwas weicher, authentischer.
    gruß, marion

  3. Wie toll ist das denn? Danke für den tollen ausführlichen Bericht und die Interviews… und natürlich das klasse Giveaway :-) Da springe ich wohl noch auf den letzten Metern in den Lostopf :D Ich finde sowohl analoge als auch digitale Fotografie hat seine Vor- und Nachteile. Ich denke, dass man die analog geknipsten Fotos vielleicht mehr wertschätzen kann, weil man sich eben genau überlegen muss, ob jetzt dies und das Foto “wirklich sein muss”. Durch das digitale Zeitalter knipsen wir alles mögliche ab und leider landen die Fotos dann nachher nur auf einer Festplatte und verstauben in den hintersten Ecken des Computers. Andererseits kann man natürlich bei der digitalen Fotografie sich auch mehr ausprobieren, die Fotos noch anschließend bearbeiten (was aber durchaus auch ein Nachteil sein kann!). An Polaroids, die ja eigentlich (ich komme gleich zum eigentlich :D) zur analogen Fotografie gehören, sehe ich die Fotos vor allem für Feiern, Schnappschüsse für super toll und praktisch. Bei einer Hochzeit z.B. kann jeder Gast schnell ein Foto machen, wartet, klebt es ins Gästebuch, ein Text dazu – schwupps ist das Gästebuch gleich fertig. Wie bereits erwähnt – bei der digitalen Fotografie daaaaauert es erstmal, bis man sich mal aufrafft die Fotos auszudrucken (vielleicht ist das aber auch eher ein Tine Phänomen ^^). Aber nun zum eigentlich… mir war bis eben nicht klar, dass es eine Polaroidkamera gibt, die Fotos sofort ausdruckt UND auch speichert. Wie cool ist das denn?!?! Das finde ich widerrum mehr als genial, denn das ist noch viiiiiiiel perfekter für eine Feier – denn was ist, wenn der Gast sein Foto so schick findet, dass er es stibitzt und an den Schatz verschenkt, anstatt es ins Gästebuch zu kleben? Mit dieser neuen Polaroidkamera sollte der Bilderklau also kein Problem mehr sein :D super – vielen Dank für diese neue Info!!!! Liebe Grüße, Tine

  4. Als ich vor einem Jahr mit meinem Fotodesign Studium begann, habe ich zum ersten Mal auf Film fotografiert und es war für mich eine ganz andere und langsamere Arbeitsweise, die ich als sehr angenehm empfand. Dieses Gefühl sich erst mal genau darüber Gedanken zu machen, wie das Bild später aussehen soll, hat mich sehr fasziniert! Dieses bewusste Fotografieren habe ich für mich auch in die digitale Fotografie übertragen. Jetzt ist es für mich also nur noch eine Frage des Bildlooks und der Qualität, wie ich fotografiere. :)

    Heute Morgen erst habe ich noch nach Polaroid Kameras auf eBay gesucht, denn ich möchte mit diesem bestimmten Stil des Polaroid Fotos meine Hochzeit nächstes Jahr im August festhalten. Die einzige Frage, die sich mir noch gestellt hat, war:
    Wie bekomme ich die entstandenen Bilder für meine Gäste anschließend vervielfältigt? Und diese Frage wäre mit der Polaroid Z340 eindeutig beantwortet.

    Ich würde mich wirklich sehr über diese Kamera freuen :)

  5. Ich finde beides super. Farbige Bilder sind digital besser, schwarz-
    weiß lieber analog.

  6. Ich finde beides hat etwas. Die digitale Fotografie hat den großen Vorteil das man bei jeder Gelegenheit und Moment der einem “festhaltungswürdig” erscheint den Auslöser drücken kann. Danach hat man dann die Qual der Wahl und kann sich die schönsten Motive herauspicken. Das ist aber auch gleichzeitig vielleicht ein bisschen der “Fluch” – es wird manchmal wahllos der Auslöser gedrückt und nicht mehr sosehr darüber nachgedacht da es ja “nichts kostet”. Ich hab mit Film angefangen zu fotografieren und es hat schon Charme. Die Spannung wenn man auf das Entwickeln wartet, die Überraschung wenn man die Fotos zum ersten Mal sieht und die Freude wenn alles so geklappt hat wie man es sich vorgestellt hat – schöne Momente. Der Nachteil ist das es einfach teurer ist – im Sinne von ich verknippse 8 Filme und brauche davon aber nur 30 Fotos und jetzt ist das Entwickeln eines Filmes auch wesentlich kostenintensiver wie “damals”. Fazit beides ist toll – die analoge Fotografie ist für mich auf jeden Fall ideal für besondere Momente. Polaroid hat seinen ganz eigenen Charme und für unsere Hochzeit wäre das das Tüpfelchen auf dem i – zudem die Daten beides sind – digital und auf Papier :)

  7. Bisher habe ich nur digital fotografiert, aber bin trotzdem sehr neugierig, was sich alles mit der Filmfotografie umsetzen lässt. Ich war auch schon länger drauf und dran, mir eine Filmkamera zuzulegen und neue Wege zu entdecken.
    Auf Hochzeiten erlebe ich es oft, dass sogenannte “Einwegkameras” die wahren Momente und echte Persönlichkeiten aufnehmen. Das Ergebnis ist immer etwas Besonderes. Ich würde gerne die analoge Fotografie auf professioneller Basis kennen lernen und mit meiner jetzigen (digitalen) Arbeit verbinden.
    Ich sage also zu beiden “JA” :-)

  8. Perfekt für jeden Hochzeitsorganisator…ich hab das jetzt schon 3 mal gemacht… für Freunde die Hochzeit begleitet…mit Gästebuch, etc. mit Fotos… jedes Mal ist es eine Herausforderung alle Gäste zu erwischen, dass jeder seine Glückwünsche niederschreibt…und die Fotos dazu… die richtigen :-) Mit dieser tollen Polaroid-Lösung gehören folgende Szenarien der Vergangenheit an: Falsche Fotos bei den Namen, Augen zu bei Fotos, ernste Fotos..denn jetzt traut man sich zu lachen, da man es ja jederzeit löschen kann….Spaß ist angesagt… die nächste Hochzeit kann kommen…vielleicht bin ich es ja dann die heiratet! ;-)

  9. Ohje, auch wenn hier schon so viele am Gewinnspiel teilnehmen, steige ich auch noch mit in den Lostopf.
    Die Polaroid-Kamera wäre eine wunderbare Ergänzung für die Photobooth auf unserer Hochzeit nächstes Jahr!
    Liebe Grüße,
    Lenchen

  10. Ob digital oder Film ist komplett egal. Es kommt auf das Innere an, wie so oft im Leben ;-) Wichtig ist, dass das Foto eine gewisse Stimmung vermittelt. Das kann bei Filmfotografien genauso gut der Fall sein, wie bei digitaler Fotografie. Der Vorteil von digitaler Fotografie ist natürlich, dass man im Nachhinein noch die ein oder andere Korrektur durchführen bzw. Effekte hinzufügen kann. Aber wieso entscheiden, wenn man mit dieser super Kamera beides haben kann ;-)

  11. Hi Zusammen,
    eigentlich ist es doch Wurst, ob ich das ganze mit einem nostalgischen Film oder mit einer Digitalkamera mache. Hauptsache ist ja eigentlich das Motiv!
    Cool sind die Effekte die man mit einem Film erzeugen kann, wenn man weiß, wie es geht. Aber gerade als Leihe ist das echt schwer. Ich erinnere mich aber auch noch gut an die ersten Polaroid-Geräte zurück Schon genial zu der damaligen Zeit, die Fotos direkt in der Hand halten zu können :D Auch wenn jeder Schnappschuss gut gewählt sein musste, da die einzelnen Polaroid-Kassetten ja wahrlich nicht günstig waren :)
    Der ists mit ner digitalen Kamera – oder ja mittlerweile Smartphone – deutlich einfacher. Auch wenn die Photos dann vielleicht etwas unüberlegter geschossen werden.

  12. ich liebe fotografie.
    ob retro oder digital, hauptsache wunderbare bilder.
    und ich bin ein ewiger polaroid-fan. nur hat meine alte pol den geist aufgegeben ;-(

    liebe grüße!

  13. Ich finde eine Polaroid Kamera spitze die Fotos werden sehr schön und haben etwas von leichtigkeit und retro… genauso gerne fotografiere ich mit meinem Handy oder Kamera …. aber am liebsten halt mit der Polaroid Kamera. … hab aber leider seid jahren keine mehr. … es wäre spitze die hier zu gewimnen ♡♡♡

  14. Ich finde die Entwicklung der Kamera in den letzten Jahrzehnten enorm. Ich sehe in beiden Varianten Vor- und Nachteile. Wie hab ich mich damals als Kind auf die analog gemachten Bilder gefreut, sie vom Fotoladen abzuholen um dann zum ersten Mal die eigenen Bilder betrachten können. Heutzutage können viele Fotos digital gemacht und gespeichert werden, man hat viel mehr Möglichkeiten Bilder zu bearbeiten. Ausserdem ist es um einiges preiswerter, aber der ideele Wert ist ein anderer. Die Polaroid Kamera hat mich schon immer fasziniert und würde sie gerne nächstes Jahr auf unsererHochzeit als Gästebelustigung für Photobooth anbieten!:-)

  15. Digital!!! Möchte aber unbedingt die Polaroidkamera gewinnen. Das war meine erste Kamera und leider ist sie irgendwann kaputt gegangen. Ich habe sie aber wirklich geliebt!!!!

  16. Analog ist toll da hast du keinen Ärger wenn dein computer mal abstürzt oder kaputt ist.
    Und finde fotos auf hand eine viel schönere erinnerung. Kann nan besser gucken als mit alle mann auf pc. Viele grüße

  17. Die Kamera ist ideal für unsere photobooth. Da braucht man Fotos die man gleich in der Hand halten kann!

  18. Mit viel Liebe zum Detail entstehen aus Beiden einfach zauberhafte Fotos <3
    Polaroid bringt zusätzlich noch eine Menge Spaß mit und man hat direkt ein super Andenken :)

  19. Schon interessant, dass der momentane Trend zur analogen Fotografie hingeht. Ich persönlich schätze eher die digitale Fotografie.

  20. Ich glaube beides hat seine Vor- und Nachteile. Aber ehrlich gesagt zieht mich die analoge Fotografie doch meist mehr in ihren Bann. Allein schon wenn man weiß, wie viel Arbeit auch dahinter steckt. Wie viel Zeit bergeht bis dieses EINE Bild zustande kommt … Einfach faszinierend.

  21. Ich muss gestehen, dass sich meine Erfahrungen mt der analogen Fotografie auf meine Kind- und Jugendzeit beschränken, in denen es digitale Fotografie noch gar nicht gab. Auf Hochzeiten und anderen Shootings bin ich froh, dass ich mich auf meine digitale Kamera verlassen kann, weil man einfach die Möglichkeit hat mehr Bilder zu schießen, als mit der analogen Variante. Zu Hause werden die Bilder einfach auf den Laptop gezogen und es kann losgehen mit der Bearbeitung. Was ich auch gerade bei Kindershootings schön finde, ist, dass man den Kindern zwischendurch mal ein Foto zeigen kann, so kann man sie ganz gut bei Laune halten :-)
    Trotzdem möchte ich mich bald auch mit der analogen Fotografie auseinandersetzen. Ich denke, dies kann einem helfen, ein noch besseres Verständnis für verschiedene Einstellungen zu entwickeln. Sie eignet sich daher aus meiner Sicht vor allem für Shootings, wo man wirklich viel Zeit hat, sich auf jedes einzelne Foto sehr zu konzentrieren und wo es kein Problem ist, wenn mal ein paar Schüsse daneben gehen.

  22. Beides hat was was! Aber ich bin ein absoluter Fan von Momentaufnahmen mit Polaroid-Kameras.
    Da hab ich das Bild gleich in der Hand und kann mich daran entzücken :-).
    Hatten es zuletzt auf einer Hochzeit in Gebrauch, die Kamera kam sehr gut an und es wurden die spaßigsten Fotos gemacht.
    Und nun würd ich mich echt wahnsinnig über eine eigene Kamera freuen, damit ich mich jeden Tag entzücken kann :-)
    Zauberhafte Weihnachten…

  23. Ich liebe es zu fotografieren und Dinge in ein “Kästchen” einzufangen. Dabei macht es keinen Unterschied ob ich Digital oder mit Film knipse – für mich ist der eingefangene Moment wichtig. Am meisten Spaß macht mir dann das schmücken meiner Fotowand im Wohnzimmer. Es sind bereits viele, viele Fotos von Freunden darauf zu sehen. Schnappschüsse oder auch schön altmodisch inszenierte Gruppenfotos. Es macht einfach Spaß :) Und was ich aaaabsolut liebe: Ab und zu kaufen wir uns für den Urlaub jeder eine Wegwerf-Kamera und machen Fotos von Dingen, die uns gefallen. Man drückt wirklich nur dann ab, wenn der Moment besonders ist und nicht die ganze zeit und dann gibt es 5 fotos vom gleichen motiv, weil man sie ohnehin am ende wieder löschen kann. Wir zelebrieren dann das Entwickeln-Lassen richtig – laden alle ein, die beim Urlaub dabei waren, essen groß und gut und sehen uns dann die Fotos an. Erzählen uns wieder die Geschichten hinter dem Bild und genießen die gemeinsame Zeit.

  24. Auch ich fotografiere heute fast ausschließlich digital und finde es klasse, dass das Ergebnis auch gleich zu bestaunen ist. Von meiner anlogen Kamera kann ich mich dennoch nicht trennen auch wenn sie nicht mehr wirklich oft in Gebrauch ist.

  25. Tolle Idee. Ich mag beides gern, fotografiere aber deutlich mehr digital. Was ich etwas schade finde: dieser Nervenkitzel früher, wenn man gespannt auf die Abzüge wartete.

  26. ohhhh!!! ich liebe polaroids!!! und diese Kamera wäre der HAMMER! ich würde mich soooo sehr freuen!
    LG :)

  27. Hallöchen,
    das ist supergenial.
    Und ob analog oder digital ist eigentlich egal. Hauptsache man lässt sich die wichtigsten Bilder entwickeln, damit sie nicht wegen technischen defekten verloren gehen. Es gibt nichts schöneres als in tollen Alben zu wühlen und in Erinnerungen zu schwelgen.
    Ganz liebe Grüße
    Caro

  28. Sowohl als auch – natürlich lassen sich digitale Fotos toll bearbeiten. Aber um einen besonderen Moment einzufangen, ist eine Polaroid Kamera super! Ich erinnere mich gern an die Zeit, in der man es kaum aushalten konnte, bis das Foto “fertig” war und man endlich sehen konnte was herausgekommen ist. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen <3

  29. Meiner Meinung nach, ist der digitale Weg heutzutage nicht zu unterschätzen! Die Vorteile sich direkt das Ergebnis anzuschauen und in der PostProduktion alle Möglichkeiten auszuschöpfen dank RAW und und und , sind einfach unglaublich!

    Ich bin nicht nur in das digitale Zeitalter reingeboren (mit meinen 19 Jahren), sondern sehe nur Vorzüge – nie habe ich Film geshootet, aber für mich ist digital einfach wundervoll und nicht mehr wegzudenken! <3

  30. Klar bietet die digitale Fotografie den Vorteil eine große Auswahl an Bildern zu habe aber dafür haben Polaroids ihren ganz eigenen Charme! Vor allem denkt man glaub ich mehr über Motiv und Bildaufbau nach, denn im Nachhinein kann nichts mehr bearbeitet werden.
    Ich würde mich unglaublich doll über diese Kamera freuen, denn dann würde ich an unserer Hochzeit zwischendurch auch mal ein paar Fotos von unseren Gästen aus unserer Perspektive machen. Außerdem passen Polaroids einfach super zum Vintage Motto :)

  31. Ein toller Artikel! Danke für die Inspiration….meine RB67 wird definitiv nächstes Jahr wieder zum Einsatz kommen…vor allem der Punkt mit dem Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten har mich erfreut…..ach….ne…ich hol sie gleich morgen wieder raus……:-)

  32. Polaroid finde ich einfach super!!!! Ich habe noche in paar ganz tolle Schnappschüsse aus Kindertagen… echt genial :-) Ich haben will ich haben will :-)

  33. Analoge fotogrrafie ist heute eine besonderheitmund genre würde ich die kam era gewinnen. Ich fand polaroidmschon immer super!

  34. Ich find Polaroid einfach Super, kann man neben den Eintrag ins Gästebuch gleich noch ein tolles Foto kleben! Und man sieht immer gleich ob das Bild was geworden ist : )

  35. Ich bin total begeistert von den Fotos von Karoline Kirchhof und schaue regelmäßig ihre neuesten Bilder an. Die Stimmung darin ist unglaublich eindrucksvoll und beeindruckend. Ob digital oder analog spielt dabei für mich keine Rolle. Beide sind wundervoll. Weiter so! Herzliche Grüße, Sonja
    PS: ich würde mich natürlich unheimlich über eine Polaroid freuen… :D

  36. Die digitale Variante der Polaroid ist ja klasse! Das ist wirklich sehr perfekt für jede Hochzeit! Klasse Sache! Für jung und alt…

  37. Mittlerweile habe ich mich an digital gewöhnt, habe aber immer noch das Gefühl, dass man für analog “mehr können muss”. Polaroid ist einfach genial witzig – und so eine Neuauflage kann schon was ;-)

  38. Ich liebe die Fotografie und Polaroids sind speziell auf Hochzeits- aber auch Silvesterfeiern etc. ein riesen Spaß! Haben will… ;-)

  39. Durch die Digital-Fotografie schlummern fast alle Fotos auf dem Rechner, Nie hat man etwas zum bloß mal zum anschauen, wenn Freunde da sind, wenn die Oma kommt…..Die Farben sind auch immer was besonderes bei einem Polaroid, sie sind nämlich wie sie sind und dass man sie nicht mehr verändern kann finde ich besonders gut….

  40. Beides… Für die spontanen Schnappschüsse Polaroid – ist spannend und gibt einen tollen Effekt. Würde mich deshalb riesig freuen, wenn ich diese für unsere Hochzeit im Mai hätte :)

  41. Bilder die eine bestimmte Aura besitzen faszinieren mich, egal ob analog oder digital. Bei analogen Bildern kommt einfach noch der Charme des leicht unperfekten dazu. Es hat seine eigene Schönheit wenn ein Staubkorn auf den Film gekommen ist, die Klappe undicht war oder es unfreiwillige Überlagerungen gibt, aber genau das macht das analoge so faszinierend im Gegenteil zu den perfekten Digitalbildern.

  42. Hmmmm, schwierig ;-)
    Beides ist ganz wunderbar.. Natürlich hat die digitale Fotografie ihre Vorteile, aber gerne wird auch noch mal die analoge SR ausgepackt, um ein paar Aufnahmen zum Träumen zu schaffen. ;-) Das mag ich sehr gerne…

  43. Ich fotografiere schon länger die ein oder andere Hochzeit, dann natürlich digital. Aber privat nutzen wir unsere kleine Polaroidkamera. Es ist so schön gleich ein Bild in der Hand zu haben oder einfach mal Schnappschüsse zu erfassen, die nachträglich nicht durch Photoshop gezogen werden. :)

  44. Ich finde die alten Polaroid-Kameras sind eine tolle Möglichkeit, Fotos mit besonderem Charme zu erstellen und sie führen immer wieder zu schönen Momenten, wenn man die Bilder direkt in der Hand hält..

  45. Prinzipiell sind digitale Kameras äußerst praktisch, aber an den Flair einer Polaroid kommen sie einfach nicht ran! Auch wir haben uns für unsere Hochzeit nächstes Jahr für eine Polaroid entschieden, mit der ein spontanes Fotogästebuch in Form einer riesen Leinwand entstehen soll. Ich freu mich jetzt schon darauf die Polaroid an Festen und gemeinsamen Abenden herauszuholen!

  46. Eine großartige Kombination von der von mir sehr geschätzten digitalen Fotowelt und der old-School analogen Fotografie, die doch gerade bei Hochzeiten einen wunderschönen Charme mit sich bringt!

  47. Digital oder Film? Am Besten beides, um ganz unterschiedliche Stimmungen festzuhalten. Eine nagelneue Polaroid Z340 wäre dafür ideal!

  48. Ich liebe Polaroid Fotos und wünschte für die Hochzeit meiner Freundin nächstes Jahr könnte ich diese Kamera fürs Gästealbum verwenden! Das wäre der Renner!!!!

  49. Ich liebe Polaroids und Fotoautomaten. Bei unserem ersten Daten haben wir Bilder im Automaten gemacht, jetzt – 14 Jahre später – habe ich den Heiratsantrag in einem Wiener Fotoautomaten (so ein ganz alter) bekommen … und wir haben somit wunderschöne, ungestellte, echte “Engagement Pictures”. Ganz ohne Fotograf und genau in dem Moment des Glücks und der Überraschung einfach toll. Klar, dass bei der Hochzeit die “photo booth” nicht fehlen darf. Die Kamera wäre super dafür!

  50. Ganz klar Film!!! Ich finde es schade das man heut zu Tage viel zu selten Fotos in den Händen hält.Ich fotografiere zwar auch viel digital , versuche aber auch immer viele Bilder entwickeln zu lassen, allerdings bleibt die Qualität immer etwas auf der Strecke.
    Die Polaroid Z340 könnte das Highlight auf unserer Hochzeit im Juli 2014 werden :-)
    Liebe Grüße Julia

  51. Beides hat seine Vorzüge; als Gag die tollen Polas, und für die Reportage digital ! Tolle Verlosung !!

  52. Ich liebe beides, Digital und Film. Jedes hat seinen ganz anderen Charme. Während mich digitale Fotografie dazu annimiert mit dem fertigen Produkt viel mit Bildbearbeitungsprogrammen zu experimentieren, liebe ich an den Filmen, dass nicht 10.000 Fotos auf einmal geschossen werden können. Als ungeübte Hobbyfotografin liebe ich es vor allem, das Modell so lange zu stellen, anzuweisen, zu modellieren, bis ich den Schnapschuss wage – und zum Schluss kommt immer eine kleine Überraschung bei raus, ob das Foto was geworden ist. Jeder Shot ist kostbar, da man nur eine begrenzte Anzahl an Schüssen hat. Außerdem finde ich es großartig, dass die Bilder entwickelt werden müssen, um sie zusehen – dadurch sind sie gleich etwas Besonderes.

  53. eine polaroid hatte ich noch nie und würde die zuuu gern gewinnen:)
    ansonsten wird bei uns immer digital fotografiert

  54. Für mich wäre heute Digitalfotografie nicht mehr wegzudenken. Schade finde ich nur, dass wegen dem ganzen Datenwahn so viele tolle Bilder auf Festplatten schmoren… Da war es doch früher viel schöner die Fotos abzuholen und liebevoll mit Fotoecken in das Fotoalbum zu kleben :)

  55. Im Moment würde ich mich nicht trauen, einen Kunden analog zu fotografieren.
    Wobei es im Endeffekt bestimmt weniger zeitraubend ist und sich aber dabei, wie ich finde, auf einer höheren Ebene abspielt.

    Als Jugendliche besaß ich eine Polaroidkamera, das war etwas ganz Besonderes, da überlegt man es sich wirklich zweimal, bevor man abdrückt :-D

    Liebe Grüße Linda

  56. Digitale Fotografie ist praktisch und macht Spass – was würde ich ohne sie tun!? Aber analoge Fotografie ist besonders & einmalig & berührt nochmal ganz anders. Ich bin ein großer Fan von Beidem :)

  57. Polaroids- Schnappschüsse aus dem wahren Leben!
    Echte Emotionen einzufangen und nicht zu modellieren ist genial….

  58. Leider bin ich erst im digitalen Zeitalter auf die Fotografie gestoßen un d habe mich sehr an diese Art der Entwicklung gewöhnt. In freien Projekten reizt mich aber auch gelegentlich die analoge Fotografie. Viel Zeit bleibt dafür nicht. Dennoche träume ich von einem analogen Hasselbladprojekt. Mal sehen, was die Zukunft bringt :)

  59. An meinem Hochzeitstag wollte ich nicht auf digitale Fotografie verzichten müssen – einfach um sicher zu gehen, dass schöne Erinnerungsfotos dabei sind. Für Schnappschüsse zwischendurch und den Spaßfaktor gerne analog. Die Polaroidkamera wäre also ein wunderbares verfrühtes Weihnachtsgeschenk!

  60. Grundsätzlich hängt es wohl davon ab, was man genau für ein Resultat will und wie schnell man die Bilder sehen will.
    Digital ist praktischer, analog fordert mehr. Insofern wäre diese Kamera natürlich die perfekte Kombination;-)

  61. Ich finde auch beides sehr genial. Ich fotografiere in meiner Freizeit sehr viel mit meiner Digital Kamera. Aber gerade Polaroid hat einen gewissen Charme und was ganz besonderes. Vor allem für so etwas tolles wie die eigene Hochzeit :)

  62. Ich bin der Meinung, dass sowohl als auch – je nach Situation – seine Vorteile hat, wobei ich aus persönlicher Erfahrung nur die digitale Seite kenne. Ich freu mich schon darauf, die analoge Welt für mich zu entdecken, von der digitalen Welt bin ich ja schon wunderbar fasziniert. :)

  63. Im Beruf arbeite ich bislang ausschließlich digital. Privat liebe ich die analoge Fotografie.
    Ich kann mir aber auch vorstellen, demnächst als Hochzeitsfotografin, mal einen Film analog zu schiessen…
    … vielleicht ja mit der Polaroid Z340?! :)

  64. Oh, mit der Polaroid kann man so herrlich schöne Bilder gestalten. Das gesamte Feeling ist einfach ein komplett anderes, welches bei einer Digital-Kamera niemals rüberkommen kann. Schwupp, hat man gleich das Ergebnis in der Hand. Wunderbar!!

  65. Die Mischung macht´s!
    Beides hat doch sein Reize, ich würde mich auf jeden Fall sehr über eine Polaroid freuen,
    Jessi

  66. Ich gehöre auch zur Gruppe der ‚sowohl, als auch‘. Das Wichtigste ist letztlich das Foto. Ob es nun digital oder analog gemacht wurde, ist mir egal, wenn es mich berührt, es Emotionen weckt.
    Ich persönlich fotografiere aber lieber digital – für analog bin ich einfach zu ungeduldig ;)

  67. Ich habe mit digitaler Fotografie angefangen und habe dann einen 4-Jahres Exkurs zur analogen Fotografie angefangen. Ich könnte, wenn ich wollte, auch analog fotografieren und selbst entwickeln und ich finde es ist auch eine tolle Sache – für mich ist es aber etwas, was ich für mich selbst behalten will. Es ist eine Art “Luxus”, den ich nicht missen möchte, der für mich aber was ganz persönliches ist. Ich habe kein Contax o.Ä. sondern eine Nikon (was sich meinem eingespielten Canon-Workflow widerspricht) und ich liebe es draußen mit ihr herumzulaufen und Bilder zu machen – aber eben nur für mich. Ich verwende sie um “für mich selbst zu fotografieren”. Es können Personen davor stehen oder ich fange Augenblicke der Natur ein.

    Pauschal will ich gar nicht sagen, was ich besser finde. Die Farben bei Filmaufnahmen sind natürlich sehr anders und je nachdem, welchen Film man benutzt, auch sehr unterschiedlich und das finde ich äußerst interessant und faszinierend. Bei digitaler Arbeit ist man sich vielleicht sicherer, was die Ergebnisse angeht, weil man sie sofort sieht. Ich, für meinen Teil, überlege mir auch schon vorher ein wenig, wie ich das Licht einsetzen möchte und kann auch auf diesem Wege den Ausschuss senken. Das Problem ist die Trennung, die vielleicht nicht jeder so hinbekommt.

  68. Die analoge Fotografie ist beseelt und dort wird Kunst und Können auf Anhieb sichtbar. Die digitale Fotografie dagegen bietet unglaubliche viele Möglichkeiten, sich auszutoben, Kunstwerke zu erschaffen, Welten, die es vorher noch nicht gab. Beides sollte die Menschen berühren, ich kann mich für keine Variante entscheiden. Es geht zwar um dasselbe, aber das Endprodukte, ihre Wirkung und die damit verbundene Aufgabe weichen doch sehr voneinander ab. Ich würde mich wahnsinnig über die Sofortbildkamera freuen!

  69. Auf Festen (wie Hochzeiten, etc.) gerne die Polaroid und im Urlaub zumeist die Digi-Cam. Da ist das einfach praktischer. Aber das Herz……….das Herz hängt an der Polaroid. :-)
    Lieben Gruß,
    Michi

  70. Hmmm. Beides hast sicher seine Vor- und Nachteile, ABER ich finde analoge Fotos haben eben dann doch noch ein ganz zauberschönes und besonderes Flair. Einfach etwas mehr Nostalgie im Gesamtpaket. :-)
    Liebste Grüße, Sabrina

  71. Ich hatte früher schon mal eine Polaroid leider gab es dann keine Filme mehr für die Kamera. Die Bilder jetzt auf der Kamera auch digital zusätzlich zu haben ist natürlich ein ganz besonderer Komfort. Ich würde auf Parties die Gäste beglücken mit einem Bild sofort zu mitnehmen, gibt es heute ja nicht mehr so oft und bei 30 Bildern pro Film, kann man echt nicht meckern.
    Danke für den tollen Gewinn.
    LG Isabel

  72. Ich persönlich finde sowohl Film als auch digitale Fotografie super! Jedes hat seinen ganz eigenen Charme. Natürlich bietet sich digital an, um mit dem fertigen Produkt sofort zu experimentieren. Allerdings bringt das Fotografieren mit Film seinen ganz eigenen Spaß – zumindest für mich als Hobbyfotografin – denn jedes Motiv muss ganz bewusst gestellt, drapiert, ausgewählt oder anders modelliert werden, denn jedes Foto ist durch die “begrenzte” Anzahl an verfügbaren Schüsse kostbar. Und dann kommt ein ganz eige

  73. Ne Polaroid-Kamera wollt ich schon immer!!!

    Ob Digital oder Film? Also FÜR MICH KNIPSERIN ist digital auf jedenfall besser (für meinen Geldbeutel :)) wobei mit Film viel interessanter ist… mussten in der Berufsschule mal einen Film entwickeln, war dafür super interessant… :)

  74. ich plädiere für beide Varianten. Die ganze Hochzeitsreportage ist bestimmt einfacher digital aufzunehmen. Aber abends noch eine Polaroid-Kamera auszupacken ist schon was feines und erinnert viele noch an die “guten alten Zeiten”. Ich würde mich auf jeden Fall über eine zu meiner Hochzeit freuen!

  75. Digital ist sicher, einfach und vielseitig – das stimmt. Aber manchmal, an Tagen, die etwas ganz Besonderes sind, nehme ich meine Instax mit – mit Bildern “zum Anfassen”. Mag sein, dass die Bilder nicht perfekt werden können, aber der Entwicklung zuzuschauen erinnert mich immer wieder an meine Kindheit – als man nie wusste, was man letztendlich auf dem kleinen Fotokärtchen zu sehen bekommt.

  76. Ich finde beide Arten der Fotografie total spannend =) Daher würde ich mich über die Kamera so sehr freuen.
    Ich würde so vieles ausprobieren was mir bisher noch nicht möglich war.
    Ich kann mich einfach nicht entscheiden die digitale Fotografie bietet im ersten Moment vielleicht mehr Möglichkeiten. Aber ob man diese immer benötigt um einen wundervollen Moment auf einem Foto festzuhalten? Ich denke nicht.
    Ich würde mich als Gewinnerin riesig freuen.

    Liebe Grüße Jessy :)

  77. Ich finde eine Polaroid – und im Besonderen genau eben eine Polaroid – besitzt einen sehr blumigen Charme. Natürlich kann ich auf meine digitale Technik kaum verzichten, aber im Kontext dazu ist eine Polaroid, gerade auf Hochzeiten, ein echtes Highlight.

  78. Da ich erst seit einem Jahr fotografiere, nehme ich alle Fotos noch mit Digitalkamera. Aber ich möchte auch bald mit Analog fotografieren. Ich finde Analogkamera immer so geil, weil das Ergebnis vom Analogkamera einfach einen anderen Eindruck als vom Digitalkamera geben kann.

  79. Beides hat seinen reiz! Retro ist eben auch in!! Bequemer ist eine digitale sicherlich aber eine Polaroid hat vor allem bei der Photo Booth kultfaktor!!

  80. Für private Projekte bin ich 100% bei Film, auch manchmal beim Brautpaarshooting. Bei der Hochzeitsreportage siegt dann aber meistens die Digitale.

    Jeder sollte für sich selbst entscheiden welche Arbeitsweise am besten für ihn ist, für mich wird die Analoge Fotografie nie aussterben.

  81. Digital-da ich hier die Fotos so wunderbar nachbearbeiten kann und ich von einem Motiv diverse Shots machen kann, so dass bestimmt ein schöner Moment dabei ist! Lieben Gruß, Claudia

  82. Privat fotografiere ich nur Analog auch bei einigen Hochzeiten hole ich meine analoge Kamera raus! Aber sonst im Job verlasse ich mich auf die digitale Fotografie…ich fühle mich damit sicherer.

  83. Analog hat seinen Reiz, aber um Digiral kommt nichts mehr rum. Ich würde die techniken nicht ausschließlich verwenden, eine Kombination aus beiden ist sicherlich möglich.
    Persönlich liege ich eher im digitalen Lager.

    Als Alleinstellungsmerkmal funktioniert Analog heutzutage wieder, da es die wenigsten anbieten. Bleibt zu hoffen, dass nicht alle drauf aufspringen und das “hochwertige, besondere” wieder zu mainstream wird.

  84. WOW! Toller Gewinn!
    Meine Meinung zum Thema: EGAL, Hauptsache es kommt ein tolles Bild heraus, welches Emotionen, Gefühle, Stimmung und Blicke einfängt und man als Betrachter gar nicht mehr davon los kommt.
    Ich liebe FOTOS! Und weil wir nächstes Jahr heiraten – gerade besonders: HOCHZEITSFOTOS! ;)

  85. Analog hat eine besondere Magie und einen speziellen Zauber für mich und nach wie vor seine Berechtigung, auch wenn digital andere Vorteile bietet. Ich mag beides!

  86. Ich finde es hat beides seine Vor- und Nachteile.

    Digital gibt viel Spielraum für Kreativität, auch in der Nachbearbeitung. Film reizt mich sehr, da man bereits beim Entstehen des Bildes auf so vieles achten muss es perfekt zu machen. Eigentlich die höhere Kunst. Ausserdem ist es so wunderbar nostalgisch und erinnert an tolle, vergangene Tage und Zeiten.

    Ich könnte mich nicht entscheiden, und es auch gar nicht wollen! :)

  87. Ahhhh ich liebe Polaroids! Damit kann man so toll seine Wohnung verschönern und anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und wo kriegt man sonst Schnappschüsse, die man nicht mal eben löschen kann, weil jemand sagt: “Och neeee meine Hand sieht da ja doof aus…” oder “neiiiiin meine Haare…”. Das ist dann eben so und bringt einfach nur witzige und vor allem meist spontanere Bilder :)

  88. Polaroid finde ich einfach super. Aber wenn ich wichtige Fotos, zum Beispiel von einer Feier mache, dann nehm ich lieber meine digitale Kamera. :)

  89. Egal ist es sicher nicht, ob man die analoge oder die digitale Fotografie nutzt. Viele meiner Freunde haben mit der Analogfotografie begonnen und sind dann auf digital umgestiegen oder nutzen jetzt beide Möglichkeiten. Ich selbst habe im Zeitalter der Digitalfotografie angefangen, das Fotografieren zu lieben.

    Jede Art der Fotografie hat seine Vor- und seine Nachteile. Die Polaroid hingegen sehe ich als wundervollen Zusatz zu meiner digitalen Ausrüstung. Ich fotografiere hauptsächlich Hochzeiten und weiß, wie glücklich Brautpaare sind, die während des Brautshootings schon mal 1-2 Fotos in der Hand halten. Das macht den Moment noch unvergesslicher. :-)

  90. Da meine Wurzeln in der analogen Fotografie liegen, ist die vorherige Komposition der Aufnahme einfach(e) Gewohnheit. Oft werde ich gefragt, warum ich nicht nachschaue, ob es was geworden sei. Muss ich nicht, denn ich weiß ja, was ich wie fotografiert habe. Digitales Dauerklicken und anschließende Auswahl aus einer Vielzahl an identischen Motiven ist einfach nur zeitraubend und unnötig. Nichtsdestotrotz mag ich die digitale Fotografie sehr.

  91. Ich durfte auch die Analog-Fotografie mit Rollfilm und Großbildkamera noch erlernen und bin sehr froh darüber. Trotzdem arbeite ich jetzt auch gerne am Computer! Polaroids sind aber immer wieder genial!!! Die Mischung macht`s :-)

  92. für den alltag benutze ich digitale kameras.einfach weil es schnell gehen muss und man die ergebnisse sofort hat.
    zum fotografieren habe ich eine kleine auswahl an alten filmkameras und mein kleines fotolabor. zeit nehmen, überlegen was für ein foto man haben möchte, abdrücken, entwickeln, vergrößern und nicht einfach knips und weg.

  93. Das Licht der Gezeiten kennen, Empathie um den richtigen Moment zu erhaschen…. ist denke ich ein Schlüssel für analoge Fotografie…
    Mit Birgit Hart hatte ich schon das Vergnügen – sie ist fantastisch!
    aber für mich reicht auch eine Polaroid um die lustigen Zwischendurch Momente einzufangen!
    :-)

  94. Polaroid rockt für mich persönlich mehr!
    Allerdings hat man von digitalen Bildern mehr was! Kann sie bearbeiten und nach seinen Wünschen in bestimmte Formate bringen !

  95. Viele schöne Fotografen und eine soooo tolle Sofortbildkamera.
    Davon tröume ich schon lange, weil es so spontan und lustig ist.
    Liebe Grüße,
    Anna Julie

  96. Ich bin ein Kind des digitalen und habe erst seid etwa einem Jahr wieder Berührung mit dem Film gemacht. Und was soll ich sagen, es fasziniert mich einfach. Ich liebe diese außergewöhnlichen Kameras, welche noch mit stabilen Gehäusen und angenehmen Gewicht daher kommen. Die Vorfreude auf die Fotos ist ungehemmt. Die digitale Fotografie brauche ich für die zweite Leidenschaft, die Bildbearbeitung. Dafür geben die analogen Geräte nicht viel her.

  97. Für mich persönlich ist es egal, mit was das perfekte Foto geschossen wird. Solange nur der richtige Moment festgehalten wird!

  98. Besondere Momente festzuhalten – das ist es, was die Faszination von Fotografie und die Einzigartigkeit von jedem einzelnen Bild ausmacht. Ob digital oder film – das Ergebnis ist es, was den Zauber ausmacht.
    Ein ganz besonderer Zauber würde mit Sicherheit auch dem Gästebuch, festgehalten durch diese Kamera, inne wohnen.

  99. Danke für diesen wirklich tollen Artikel. Dieser ist mehr als lesenswert, die Bilder dazu sind auch mehr als nur genial. Und die Chance auf diesen Gewinn ist traumhaft. Ihr seid einfach klasse!

    Zum Thema analoge Fotografie, ich pesönlich denke, dass sie nichts weiter als ein Mittel zum Zweck ist. Genau so wie es die digitale Fotografie ist. Ich liebe beide Welten, da beide Vor- und Nachteile haben. Den Punkt mit dem Dynamikumfang bei Negativfilmen kann ich auch bestätigen, dieser ist tatsächlich bei Negativfilmen größer. Wobei ich nicht glaube, dass dies bei den heutigen Sensoren überhaupt noch ins Gewicht fällt. Ich vermute, dass der Unterschied nicht mehr als 2-3 Blendenstufen Unterschied beträgt. Wer sieht diese schon in einem Foto?!

  100. Ich war völlig begeistert, als unsere Hochzeitsfotografin zu späterer Stunde auch noch die Polaroidkamera ausgepackt hat…die kleinen Bildchen, die da rausgekommen sind hängen jetzt bei uns im Eingangsbereich und es sind mir fast die Liebsten von allen :)

  101. Die digitale Kamera gibt beim Fotografieren zwar Sicherheit und ist ein zuverlässiger Wegbegleiter, aber so eine Polaroidkamera ist einfach wahnsinnig kultig und gerade auf Hochzeiten eine tolle Sache, um Gästen ein Sofortbild mit nach Hause zu geben. Ich würde mich auf jeden Fall sehr über den Gewinn freuen, und “meine” Brautpaare sicherlich auch :-)

  102. Ich denke mit der Analog-Fotogrsfie ist es wie mit der Weihnachtszeit. Die Einen nehmen sich die Zeit um das Foto so genau zu planen und alle Personen haargenau anzuleiten, um möglichst wenige Versuche zu brauchen. Dadurch, dass alles geplant ist, kann das Foto sehr entspannt gemacht werden, mit dem kleinen Nervenkitzel, ob am Ende alles wie in den visuellen Planungen im eigenen Kopf aussieht. In der digitalen Fotografie kann man sehr spontan agieren und unendlich viele Fotos hintereinander machen. Immer auf der Jagd nach dem einen Moment. Dadurch werden sicher andere Situationen festgehalten werden können aber es entsteht auch ein gewisser Druck, alles mitbekommen zu müssen.

    So ist es auch in der Adventszeit. Die einen besinnen sich auf die wirklich wichtigen Werte wie Ruhe, Gelassenheit, Nächstenliebe und die Familie und andere finden auch dann nicht den Schlüssel zu den ruhigen Minuten und sind stets gestresst und haben die nächste zu erledigende Aufgabe im Kopf.

  103. Digital hat viele Vorteile, aber eine digitale Polaroidkamera ist unschlagbar! Seit meiner Hochzeit mit Photobooth und Sofortdruck bin ich verliebt! Liebste Grüße, Ramona

  104. Ganz klar digital, habe mehr Möglichkeiten. Ich habe viele Jahre Analog fotografiert und gelernt auf das richtige Foto zu schiessen. Ich muss auch Digital nicht 10-mal abdrücken für ein gutes Foto, somit brauche ich nicht mehr Zeit für das Sortieren.

  105. Fotografieren ist eines der schönsten Hobbies der Welt für mich. Den Vorteil in der digitalen Fotografie sehe ich darin, dass mann zB: 20 Gruppenfotos hintereinander macht und dann zB.: 18 schlechte davon wieder löscht.
    Aber genau dieser Vorteil macht auch den Reiz der analogen Fotografie aus. Man macht sich mehr Gedanken über das Motiv und knipst nicht nur wild in der Gegend rum. Dadurch entstehen weniger aber orginellere Fotos. <3 it.

  106. ich liebe das einfach – als kind der 90er habe ich die analog-welle nur noch schemenhaft mitbekommen – das wäre ein super goodie zur hochzeit im mai!

  107. Ich finde beides hat Vor- und Nachteile. Bei Film ist der Moment der Überraschung da, wenn man endlich die fertigen Bilder in der Hand hat. Zudem schmeichelt diese Art der Fotografie ein bisschen mehr – da muss man bei digital nachbearbeiten oder einen Filter drüberlegen. Lange konnte man auch mit Digitalkameras keinerlei Schnappschüsse machen, da der Auslöser viel zu lang gebraucht hat.
    Digital lässt sich für Laien wesentlich einfacher Bearbeiten, vergrölßern etc. Man kann viel mehr Bilder auf einmal machen.
    Beides hat was – privat fotgrafiere ich fast aussschließlich digital mit ner Spiegelreflex aber bei Schnappschüssen plädiere ich für Film – da kann man sich dann Wochen später köstlich über die entstandenen Bilder amüsieren.

  108. Ich persönlich bin ein großer Fan der Digitalfotografie, habe aber auch mit analoger Fotografie begonnen (damals noch Photographie :D). Besonders in Urlaub und wenn man auf Schnappschüsse angwiesen ist, ist es hilfreich vor dem Ausdrucken nochmal alles sichten zu können. Eine Polaroid wiederum hat ihren eigenen Charme und ist natürlich KULT! Jeder Gast freut sich, wenn er direkt das Bild in den Händen hält und mit Spannung darauf wartet, dass sich das Motiv abzeichnet :)

  109. Film hat einfach noch so was schön klassisches. Natürlich kann man sich heute auch die digitalen Fotos ausdrucken bzw. entwickeln lassen. Mit Film hatte es allerdings doch immer noch etwas spannendes wenn man die Fotos abgeholt hat. Ich steh zudem total auf Fotoalben. Leider wird das durch die digitale Fotografie immer weniger, da ich selbst auch nur noch digital fotografiere. Polaroid hat einfach noch den Charme, das man sofort das entwickelte Foto in der Hand hält. Wie ich finde eine sehr schöne Alternative zu digital und film.

  110. Beides. Aber meistens lieber digital, da sind die Mögichkeiten im Nachhinein einfach größer…
    Lieber Gruß,
    Julia

  111. In der heutigen Welt, die aus Perfektion besteht, ist die digitale Fotografie natürlich von großem Vorteil, um auf Fotos Menschen oder Objekte so bearbeiten zu können, dass sie unnatürlich perfekt werden….dabei sind es doch die kleinen Makel, die uns zu tollen Individuen macht….deshalb stehe ich gerne mit meinem Papa im Keller in der Waschküche und entwickle die Filme selber…..ich liebe den Überraschungseffekt: “Ist das Bild so geworden, wie ich es mir vorgestellt habe? Hab ich die richtige Belichtungszeit etc bedacht? Ach, das Motiv hatte ich ja auch vor der Linse”…..
    Polaroid liebe ich, weil es gerade auf Party’s oder Feiern die Möglichkeit ist die witzigsten Erinnerungsmomente festzuhalten!

  112. Natürlich hat die digitale Fotografie seine Vorteile – aber die Überraschung, was bei analoger Fotografie rauskommt, ist einfach viel größer!

  113. was gibt es schöneres als einen besonderen moment sofort betrachten und in den händen halten zu können:-)))— und es erinnert mich an tolle zeiten mit meiner oma <3

  114. Ich denke auch das es einfach die Mischung macht!! Es ist natürlich für Laien wie mich einfacher digital zu fotografieren und darin sehe ich auch den großen Vorteil!! Ich würde mich riesig über die Polaroid Kanaren freun…und deswegen hüpf ich mal ins lostöpfchen ;-)
    LG Steffi

  115. Oh definitiv analoge Fotos. Einfach weil man ach die zeit nimmt diese dann auch in Form eines Albums schön zusammen zu sortieren. ;)

  116. Polaroids haben ihren ganz eigenen Charakter – jedes Pic ein Abenteuer :-) Wenn man ein Händchen dafür hat, kann man den Moment umhüllt mit einer solchen Lebendigkeit festhalten die begeistert!

  117. Analog hat auf jeden Fall seinen Charme. Ich finde es toll, durch die Polaroids immer wieder an meine Kindheit erinnert zu werden.

  118. Ich interessiere mich immer mehr für Fotografie. Aber besonders faszinierend finde ich Polaroids. Sind einfach ein Schnappschuss und haben ein tolles Format. Würde ich gerne ausprobieren, v.a. weils noch digital gespeichert wird.

  119. Es gibt doch nichts besseres als ein Foto in der Hand zu halten. Für alles andere gibt es die Erinnerungen!

  120. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, grummelt es mir positiv in meinem Bauch. Es gibt in der Fotografie sovieles zu entdecken. Die Analoge Fotografie macht mich jetzt sehr neugierig. Danke dafür !

  121. Zum Üben, Lernen und Alltag ist digital toll – wenn man aber mit Zufall und Kunst, dem Zauber des Augenblicks und der Verbindung zur Kamera arbeiten will, dann ist analog besser.

    Liebe Grüße,
    Tine

  122. Die Fotos haben wirklich ein ganz besonderen Flair.

    Zur Zeit fotografieren ich noch digital, aber vielleicht ja bald mit dieser tollen Kamera :)

  123. Endlich sind die polaroidkameras wieder da. Für spontane Schnappschüsse ideal. Und gerade für Partys geeignet. Toll!

  124. Also Polaroids sind ja schon genial und soooo toll
    Aber ich finds so schade, die dann nicht digital zu haben. Aber als Highlight zu einem Fotoshooting gehörts für mich doch dazu. Kann mich also nicht entscheiden.
    Aber der Gewinn wäre einfach oberspitzenmegaklasse *-*

  125. Ich finde sowohl Film als auch Digital haben ihren Reiz. Für mich bedeutet Film auch eine bewusste Auswahl des Motivs, und genau das sind die Bilder, die man sich immer wieder anschaut. Trotzdem möchte ich auf meine Digitalkamera für Urlaubsbilder oder auf Geburtstagen nicht verzichten…
    Liebe Grüße,
    Birgit

  126. Polaroid ist total genial. Letztes Jahr hat mir mein Mann zu Weihnachten eine uralt Polaroid-Kamera bei Ebay ersteigert. Wenn bloß der Film nicht so teuer wäre …. Digitale Fotos sind aber natürlich auch klasse :-) Ich spring hiermit rein in den Lostopf! :-)

  127. Analoge Fotografie hat immer noch unheimlich viel Charme, etwas gezielt und trotzdem spontan für die Ewigkeit festzuhalten hat schon etwas ganz Besonderes. Genauso wie die Sofortschnappschüsse mit Polaroid, da ist jedes Bild etwas ganz Besonderes. Für alle Fälle ist die digitale Fotografie aber das Sicherste da sind bei vielen Schüssen auf alle Fälle immer ein paar Gute dabei.

  128. ich mag den filmlook total gerne, würde aber nicht behaupten, dass nur analog oder nur digital das einzig wahre ist. gute fotografen können sowohl durch analoge als auch durch digitale fotografie überzeugen. also jedem wie er es lieber mag :-)

  129. Beide haben deren Charme!
    Ich bin froh, dass es die digitale Fotografie gibt. Heutzutage hat kaum einer noch Zeit um die Fotografie zu genießen. Der Reiz an der digitalen Fotografie ist es doch, dass nach dem man auf dem Knopf gedrückt hat, das Bild sofort betrachten kann. Wieso soll da die analoge Fotografie hinten anstellen? Mit so einem schönem Polaroid, hat man “analoges” feeling und auch sofort, wie beim digitalen, das Bild in der Hand.
    Ich bin ein großer Freund von Bilder auf dem Papier betrachten. Auf dem Display ist das Bild kurzweilig, jedoch ausgedruckt, raubt es mir die Zeit.

  130. Polaroid weckt einfach Kindheitserinnerungen, Nostalgie und Romantik pur. Traumhochzeitserinnerungen garaniert!

  131. Ich liebe die analoge Fotografie und würde die polaroid nur zu gern gewinnen :)
    Auch wenn ich ansonsten eher digital unterwegs bin, die analoge Fotografie hat’s mir doch sehr angetan…

    Schönen 1. Adventszeit!
    Anna

    Allessokunterbunt(at)GMX.de

  132. Analoge Fotografie hat ihren eigenen Charme. Ich liebe es, wenn man die Bilder zum Entwickeln gibt und dann die Überraschung hat, was eigentlich beim Fotografieren herausgekommen ist.
    Allerdings muss ich ganz klar sagen, dass ich bei Kundenshootings den praktischen Vorteil von Digitalkameras nicht missen möchte.
    Polaroids finde ich super, da sie den Moment einfangen, man ganz spontan sein kann und direkt ein Ergebnis bekommt. Sehr coole Sache und man könnte das ein oder andere Witzige beim Shooting damit sicher gut festhalten ;-)

  133. Ich würde sagen, es kommt total drauf an WER fotographiert und WAS fotographiert werden soll.
    Für den Otto-Normalverbraucher ist digital natürlich praktisch, unscharfe bilder können zb sofort gelöscht und neu aufgenommen werden. Man kann schnell mal 100 fotos machen auf einer party und hat die bilder 10 min. Später an PC/Laptop/Handy etc….also schon sehr praktisch,
    Die Qualität lässt jedoch meistens zu wünschen übrig, und ich finde die film-fotos einfach schöner und edler.
    Also ich denke digital wird den film nie ganz ersetzen…glg

  134. Im Moment fotografiere ich nur digital, aber ich habe ein paar alte SW-Filme und will unbedingt mal losziehen, um wieder analog zu fotografieren… und so eine Polaroid… hach!

  135. Ich habe die Polaroid als Kind geliebt! Dabei sind die schönsten Schnappschüsse entstanden…Liebe Grüße, Jessica

  136. Leider hat die Anzahl der guten Entwickler-Labore abgenommen und da ich beruflich Bilder retuschiere, bin ich sehr pingelig und bevorzuge digitale Bilder.
    Privat liebe ich die schwarz-weiß-Automaten-Fotostreifen, da jeder Streifen ein Unikat ist, je nach Zustand der Entwickler-Fixierungsflüssigkeit anders aussieht und eine kleine Geschichte erzählt werden kann. Das Verlangen, die Bilder optimieren zu müssen, ist nicht vorhanden.
    Die Polaroid Z340 vereint beides: Sofortbild und die Möglichkeit, das digitale Bild zu bearbeiten.

  137. Puh ich finde das ist gar nicht so leicht zu entscheiden und kommt immer auf die jeweilige Situation an…Vorteil der digitalen Fotografie ist definitiv, dass man auch mal schnell losknipsen kann und manchmal einfach auch total lustige/schöne/verrückte Fotos entstehen und man muß sich nicht wegen einem “verschenkten” Foto ärgern. Ich stelle aber auch oft fest, dass wir digitale Bilder einfach nur irgendwo abspeichern und man sie sich dann nur noch auf dem Bildschirm anschaut. Aber dieses blättern durch (alte) Fotoalben und die dazugehörigen Geschichten bei einer schönen Tasse Kakao, das ist so schön, dass ich es nicht missen möchte.

  138. Analog enthält den spannenden Moment, das Warten, wie sich das Bild entwickelt, dieses Kribbeln… :-)
    Und diese Polaroid wäre das Tüpfelchen auf dem i für meine Hochzeit nächstes Jahr! *hoff*

  139. Polaroid-Fotografie ist einfach zu schön! Kein langes Warten auf die Resultate sonder direkt in der Hand und an der Wand. Oder auch den Freunden als Geschenk direkt mitgeben. Und das Format… einfach toll

  140. Ich finde beides super =)
    Würde mich suuuper doll über die Polaroid freuen!
    Super Gewinn aufjedenfall =) love*

    schöne Grüße, Chrissy

  141. Gute Frage… An digitalen Bildern schätze ich die vielzähligen Möglichkeiten sehr, da man beispielsweise selbst bei Regenwetter nach der Bearbeitung wunderschöne Bilder erhält. Andererseits wird oftmals durch die fast unendlichen Speichervolumen oft nicht mehr auf das “perfekte” Bild geachtet. Das ist eindeutig ein Vorteil, wenn man noch einen Film in der Kamera hat. Man steckt viel mehr Mühe und Liebe in dieses eine Bild, statt zehn hintereinander wegzuknipsen…
    Diese Polaroidkamera zu gewinnen wäre der Knaller!
    Einen schönen 1. Advent euch allen!

  142. Manchmal kommt es mir vor, dass es vielleicht eine Altersfrage ist. Ich bin analog aufgewachsen und freue mich jetzt über die Vorteile der Digitalfotografie. Auch kommt es für mich immer auf den Sinn, den Grundgedanken eines Bildes an. So hat auch die Polaroidkamera ihren besonderen Reiz und ich würde mich freuen, eine zu besitzen. Darum hüpfe ich gerne ins Lostopferl und wer weiß, vielleicht gewinne ich :-)!

  143. Mich erinnert Polaroid an meine Kindheit. Einfach genial! Die Aufnahmen sind aus der Situation heraus entstanden und erzählen jedes Mal eine kleine Geschichte. Die Kamera wäre ideal für meine Hochzeitsfeier :-). Liebe Grüße

  144. Ich finde, es kommt wie immer ganz auf die Situation drauf an. Im Urlaub bzw. wenn man schöne Erlebnisse fest halten will, sind digitale Kameras meiner Meinung nach fast immer die beste Wahl. Aber wenn neben den tatsächlichen Erlebnissen auch eine bestimmte Stimmung transportiert werden soll, sind die analogen Exemplare (wahlweise schwarz-weiß) einfach unschlagbar.

  145. Beides! Definitiv beides….wir hatten Fotoautomaten auf unserer Hochzeit gehabt, das war auch super!

  146. Ich beginne gerade erst mit der analogen fotografie und bin vollends begeistert! Der moment wenn man sie in den händen hält und weiß, es ist so geworden wie man es sich vorgestellt hat…einfach unschlagbar! Und polaroid macht einfach spaß! Auf jeden fall ein super gewinnspiel! Danke! Lg andrea

  147. Back to the 80yth!!:)

    Unsere Hochzeit bekommt einen kleinen Touch davon und jeder Tisch in der Halle bekommt eine kleine Polaroid Kamera und spontane Fotos entstehen zu lassen. =)
    Der Brautpaartisch bräuchte auch noch einen =) da wäre so ein tolles Ding der absolute Hammer. Den solche Bilder verleihen Charme und überzeugen mich immer wieder.

  148. Ich bin grosser Fan von meiner digital Kamera wenn ich für meinen Blog Kuchen oder das neuste DIY Projekt fotografiere. Freunde fotografiere ich aber noch gerne auf Film, das ist einfach spontaner und toll wenn man die Filme dann abholt und ganz überrascht über die Fotos ist.!

  149. Ein sehr guter Beitrag zu diesem Thema wie wir finden. Wir erleben sehr oft durch die Digitale Fotografie, dass man zu viele Fotos hat. Die Auswahl wird schwieriger und die Quantität zählt manchmal mehr durch die Digitale Fotografie wie die Qualität. Wir würden es gerne mal ausprobieren mal eine komplette Hochzeit auf Film zu fotografieren. Allerdings muss man sagen, dass die Digitale Fotografie auch sehr viele Vorteile mit sich bringt. Man sieht das Ergebnis sofort.

  150. Ich finde Polaroid einfach einzigartig und würde mich darum sehr über den Gewinn freuen. Kann mich noch gut an die Polaroids aus meiner Kindheit erinnern, schwarzes Bild, ein bißchen damit herumwedeln und dann kam die Fotografie zum Vorschein – diese Erinnerungen habe ich daran.

  151. Ein genialer Gewinn, da versuch ich gerne mein Glück und hüpfe mit in die Lostrommel :) Echter Film hat einfach einen unglaublichen Charme der in der digitalen Fotografie kaum nachzuempfinden ist!

  152. Einfach egal, solange jemand hinter der Kamera steht, der den Moment mit seinen Gegebenheiten einfangen, Weil er die Technik beherrscht :)

    Einen schönen 1. Advent und liebe Grüße
    Jessica

  153. Das wär ein total super gewinn!!! Ich wünsche mir schon so lange so eine kamera! Und da wir bald heiraten wär das optimal!!! Bitte bitte

  154. Polaroid im spontan von jedermann Momente festzuhalten. Aber digital im normalen Leben weil es so viele Möglichkeiten gibt die Bilder zu bearbeiten.

  155. Genial die Polaroid Kamera, das wäre totaly meins! Nicht nur die Schnappschüsse sind damit fest zuhalten, nämlich auch für jede Party zu haben.
    Gruß Lydia

  156. Angefangen hat natürlich alles mit den Filmen, meine erste Kamera war einen canon tigerentenkamara. mitlerweile habe ich eine digitale Kamera aber dadurch hat man doch eine masse an bilder weil einfach alles geknipst wird.
    die mischung von der polaroid kamera ist der hammer. ich könnte sie gut brauchen vor allem auch für das gästebuch auf der hochzeit im juni.
    eine schöne adventszeit!

  157. BEIDES! Für die Hochzeitsreportage und die klassischen Bilder unbedingt Digital um möglichst viele Bilder machen zu können. Polaroid ist aber eine nette Idee für zwischen durch und darf nicht in Vergessenheit geraten!

  158. Ich bin generell ein foto-freak und finde digitale bilder in der modernen welt von heute einfach praktischer… Aber dieses teil ist einfach klassisch – toll –
    es muss uns einfach auf unserer hochzeit begleiten!

  159. Also ich fotografiere aussließlich digital. Zu sehr überwiegen die Vorteile und ich bin auch noch jung genug, um digital angefangen zu haben.
    Im Tonstudio allerdings liebe ich es auf analogen Band zu recorden. Da gibt es dann wirklich einen Soundunterschied.

    Um auf die Fotografie zurück zu kommen: Man fotografiert analog aber anders. Jede Auslösung ist auf einmal etwas wert (Geld) und daher schaut man eher noch was vor der Kamera passiert, als 1000 Bilder zu verknipsen ….

  160. Ich finde die analoge Fotografie super interessant! Und dass sie quasi eine neue Kunstform ist, zeigt ja auch die Lomografie Bewegung :)
    Für unsere Hochzeit im kommenden Jahr, wollte ich sehr gerne für unsere Gäste eine Polaroid Kamera zur Verfügung haben mit der die Gäste selber Fotos machen können.
    Ich freue mich daher riesig, dass ich hier mit in den Lostopf hüpfen kann :)
    Danke für die tolle Verlosung!! :)

  161. Ich denke für den normalen Gebrauch auf Reisen, Feiern oder einfach mal so ist hat die digitale Fotografie einfach viele Vorteile und ist einfach zu bedienen und handeln.

    Aber wenn man sofort ein Foto entwickelt haben möchte, ist so eine Polaroid Kamera einfach gigantisch. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Kamera gewinne und ich dann im Juli auf meiner Hochzeit damit viele unvergessliche Momente festhalten könnte.

  162. Ich persönlich preferiere digital – man kann einfach mehr machen (gefühlsmäßig). Analog ist für mich eine Kunstform und ich schätze alle die diese Kunst am Leben erhalten.

  163. Ich liebe Polaroids, da man direkt das Ergebnis in der Hand hält und bei Geburtstagen o.ä. die Freunde noch schnell einen lieben Gruß auf den Rahmen schreiben könnnen. Auch dieses Kribbeln im Bauch, wenn man seinen entwicklelten Film im Drogeriemarkt abholt… ob die Fotos wohl was geworden sind!? Einfach unbeschreiblich…
    Für den Alltag bieten aber natürlich auch die digitalen Fotos viele Vorteile, aber der Wechsel zum analogen ist fürs Gefühl einfach immer wieder schön.
    Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen!

    Euch allen einen schönen 1.Advent
    Katrin

  164. Digital oder Analog ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen. Beides hat nun mal Vor-und Nachteile und seine Daseinsberechtigung. Schönes Gewinnspiel, mache ich gerne mit. Wünsche allen einen netten ersten Advent.

  165. Was für eine bezaubende Verlosung! In den 80ern hatte mein Vater eine Polaroid Kamera und ich liebe diese Bilder heute noch. Könnte mir das durch aus eine oder andere Projekt damit vorstellen. Warum nicht eine Photobooth mit Sofortbild an meiner Hochzeit…? Hmmm, hüpfe in den Lostopf! ;-) LG

  166. Es wär total schön die Polaroid Kamera zu gewinnen. Ich finde die Fotos total klasse, die haben so einen besonderen Charm.

  167. Wie schön :) Also ich finde Film klasse, ist mir aber leider im Moment zu aufwändig. Deshalb bleibe ich bei digital. Polaroid ist klasse! Da hat man gleich was in der Hand :)

  168. Ich bin für analog und digital. beides hat seine vor und nachteile.
    die kamera ist wirklich toll!
    dann hüpfe ich mal in den lostopf!

  169. Digitale Kamera – aber aus den Bildern dann die schönsten auf gutem Fotopaier entwickeln lassen.
    Ab und zu hab ich auch schon die alte Polaroid-Kamera meiner Eltern rausgekramt und damit ein paar Bilder gemacht ;-)

  170. Einfach genial! Da sieht man wenigstens gleich ob das Foto was geworden ist und man hat etwas zum anfassen!

  171. Ein Bild gibt uns das Gefühl, die ganze Welt in den Händen zu halten. Fotos sind Dokumente des Augenblicks, des Lebens, der Geschichte. Die Fotografie verwandelt die Welt in ein ewig fortbestehendes Angebot, aus der Wirklichkeit in das Reich der Fantasie, aus dem Schmerz in die Freude zu fliehen – durch das Fenster der Seele, das Auge.
    -Mario Cohen-

    Ob digital oder anlog, das Ergebnis/Bild zählt!

  172. Nicht die Kamera macht das Foto sondern der Fotograf. Es ist somit für mich nicht so bedeutend mit was fotografiert wird, sondern welches Foto entsteht. Wenn es emotional etwas beim Betrachter auslöst, ist es perfekt und dann ist es egal, ob es digital oder analog aufgenommen wurde.

  173. WIe alles im Leben hat beides seine Vor- und Nachteile… ;-) ich finde, man sollte auf beiden Wegen unterwegs sein und je nach Situation variieren. Analog lässt sich eben auch mittels EBV nicht kopieren. Und: der Zauber des Einmaligen ist eben doch was Besonderes.

  174. Da ich mit der digitalen Fotografie aufgewachsen bin, habe ich mich an das analog Fotografieren noch nicht so ran getraut. Aber die Arbeiten von Birgit Hart und Pia Clodi faszinieren mich schon seit langem – vielleicht ist es doch bald so weit einmal eine Film Kamera und somit das analoge Fotografieren auszuprobieren. Der Wunsch ist auf jeden Fall da. Und Polaroid hat einfach seinen ganz eigenen Charme :) laura

  175. Also habe eine digitale kamerea aber finder polaroid einfach toll ist eben schon was tolles wenn man das bild gleich in den händen hält <3

  176. Wow, ihr Lieben,
    das wäre ein unglaublicher Gewinn, den ich unbedingt an meinen Schwager in spe weitergeben würde, der nämlich selbst mit großem Talent analog fotografiert. Außerdem wäre das wohl das beste Geschenk, was ich den beiden zu ihrer Hochzeit im nächsten Jahr machen könnte.
    Bitte zieht mich! :-)
    Jana

  177. Ein toller Preis! Ich bin absoluter fotografierneuling und besitze noch keine kamera, aber seit ich mama eines wundervollen kleines sohnes bin, hätte ich so gerne eine.

  178. Genau das fehlt uns noch für unser großes Hochzeitsfest nächstes Jahr… eine Gäste-Polaroid – tolles Ding! Altmodisch wie neumodisch!

  179. Beim Umzugsausmisten mal eine Filmdose gefunden und keine Ahnung mehr gehabt was auf dem Film drauf sein könnte…Die Spannung war also riesengroß und die Freude darüber, dass es Kinderfotos meiner nun schon recht großen Tochter waren noch viel größer! Einfach ein tollen Gefühl bei der Filmfotografie!

  180. Oh super! Erst vor kurzem habe ich lauter alte Polaroids meines meines Vater entdeckt… die Bilder sind so herrlich spontan!

  181. Also ich habe lange, lange mit ner tollen analogen Kamera fotografiert – jetzt hab ich eine digitale, und vor allem auch aus Zeitgründen halte ich mich da dran… aber meine Schwester macht mit ihrer analogen total tolle Fotos, gerade weil die Farben oft nicht ganz so kräftig sind wirkt das superschön… Würde mich über das Glück der Polaroid riesig freuen :)
    liebe adventsgrüße von der the

  182. Ich hab früher sehr viel mit meiner analogen Spiegel-Reflex fotografiert, das waren oft tolle, wunderschöne Bilder. Vor allem schwarz-weiß-Filme liebe ich nach wie vor total – ich find, das werden einfach viel tollere Bilder als digitale schwarz-weiß Aufnahmen. Keine Ahnung, woran das liegt, die Farben/ Grauabstufungen sind einfach gestochener, satter und intensiver.
    Bei bunten Bildern find ich auch, dass digitale einen kleinen Unterschied zu Filmfotos haben. Nur fällt’s dort nicht so extrem auf, und man kann effektiver etwas nachbearbeiten. Allerdings hab ich auch keine digitale Spiegelreflex, da hab ich nur so eine kleine.
    Die Polaroid-Kamera wär natürlich eine super Ergänzung :-)

  183. …erst einmal einen schönen 1.Advent :-)!
    …Spaß macht beides ist ja wohl klar ……auf jeden fall wäre es eine neue Bereicherung auf dem nächsten Fest!
    mit hochzeitlichen Grüßen
    Jacqueline

  184. Beides hat seine Vorteile. Digitale Fotografie ist heutzutage nicht mehr wegzudenken. Wir verlassen uns mehr darauf – es gibt uns ein “Sicherheitsgefühl”. Film ist zu etwas ganz besonderem geworden, da es nicht mehr alltäglich ist – und diese besondere Art von Fotos hat etwas magisches an sich.

  185. Die Polaroid erinnert mich an meinen 18. Geburtstag vor vielen, vielen Jahren. Meine Freunde haben ein Gästebuch erstellt für das jeder fotografiert wurde. Die Fotos wurden eingeklebt und jeder konnte eine Widmung dazu schreiben. Ich denke immer noch gerne daran zurück und schaue mir das Album immer mal wieder. Ich habe mich damals riesig darüber gefreut und auf diese Weise Fotos von Leuten, von denen ich sonst heutzutage gar keine Fotos mehr habe. Damals gab es ja diese ganzen Digital-Kameras noch nicht. Ich finde es immer noch verlockend, dass man Fotos schießt und diese sofort sehen und weitergeben kann. Das macht einfach unendlich viel Spaß und kommt nicht an digitale Fotos heran. Digi-Fotos haben natürlich auch Vorteile, aber das Party-Spaß ist sicher nicht so groß, wie mit einer Polaroid….

  186. Das wär eine super tolle Idee für unsere Rockabilly Hochzeit. Polaroid, das Beste was es gibt, noch dazu, wenn es ein bisschen neumodische Technik (Digital) beinhaltet.

  187. Da ich jetzt wieder im Hochzeitswahn geschwärmt hab sind meine
    Plätzchen verbrannt ;(….

  188. “Bis zum 30.11.2013 24 Uhr ist alles möglich”

    Ihr meint bestimmt bis zum 30.12. oder??

    Ich habe mit Analog angefangen und bin jetzt bei Digitaltechnik gelandet, was ich auch gut finde!

  189. Wir würden gern statt einem Gästebuch eine Polaroid Kamera verwenden. Damit könnte jeder Gast ein
    Foto machen an einem Baum mit ner Holzklammer klemmen und uns liebe
    Wünsche darauf hinterlassen.

    I love it ;)

    Sabsl

  190. Ich finde beides hat was besonderes. Ich liebe Bilder, oft werden unglaubliche Momente in einem Bild festgehalten.Aber auch ein Video bringt immer wieder Gänsehaut. Es war für uns eine wundervolle Überraschung das bestimmte Sequenzen von unserer Hochzeitsfeier von Freunden gefilmt wurde.

  191. Ich bin ein Kind des digitalen Zeitalters und schätze die Vorteile sehr. In ein Digitalbild habe ich mich jedoch selten verliebt. Alle Bilder, die mich berührt und beeinflusst haben waren Analogfotos. Sie haben so eine Kraft, Tiefe und Schönheit, die mich immer wieder beeindruckt und die ich digital oft vermisse.

  192. Super kamera!! Ich würd sooo gern gewinnen! Die kamera wäre an meiner hochzeit super in gebrauch!

  193. Hach, ich liebe analoge Film-Fotografie.. dieses Gefühl, die Bilder abzuholen und das erste Mal zu sehen.. es fehlt heutzutage einfach! :-)

  194. Ich mag beides sehr gerne!!! ;) Leider fotografiert man viel zu wenig analog… Was sehr schade ist!
    Der Gewinn ist auf jeden Fall suuuper und ich würde sehr gerwinnen!
    Liebe Grüße Anna ;)

  195. Sowohl als auch. Für die normale klassische Hochzeitsreportage hat die digitale deutlich mehr Vorteile aber zu späterer Stunde wird auch gerne die polaroid ausgepackt um ein paar kreative und witzige Fotos zu machen. Da ist die Aufmerksamkeit der Gäste auf jeden Fall gesichert!

  196. Ich persönlich bin durch die Film-Fotografie an das ganze Thema heran gekommen. Und natürlich ist es ja nach Anlass sehr günstig eine Digital-Kamera mitzunehmen mit der auch sehr schöne Bilder entstehen und die man sehr leicht bearbeiten kann, aber das Schöne an Film ist doch, dass man so viel experimentieren kann und jedes Mal vom Ergebnis überrascht wird. Ich kann mich noch gut an ein Film-Foto meiner Nichte erinnern, das mein Bruder aufgenommen hat, und da er den Film doppelt belichtet hat war noch ein super schönes Landschaftsbild aus Berlin mit integriert. Ich hab in meinem Freundeskreis viele, die für Digital plädieren, auch einige die noch auf Film fotografieren, aber ich persönlich bin für beide Arten von Fotografie. Das Ergebnis ist das Schöne. Wenn man schöne Erinnerungen wieder in die Handnehmen kann und man mit Hilfe eines einzigen Bildes ganze Momente, Stunden, Tage und Gefühle wieder heraufbeschwören kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.