Eva & Martin: romantische DIY-Scheunenhochzeit Hochzeiten, hübsch selbstgemacht Farben

Eine alte Scheune im neuen Glanz, die Nostalgie längst vergangener Tage und die Liebe zum Detail prägten die rustikale Scheunenhochzeit von Eva und Martin, die sich seit dem Abschluss des Abiturs lieben und im Gut Braband einen der Höhepunkte ihrer gemeinsamen Liebesreise feierten. Mit einer romantischen DIY-Hochzeit, bei der Familie und Freunde die wichtigsten Helferlein waren. Zwei Tage vor der Hochzeit haben Brautpaar und Familie die Scheune in einen rustikalen Hochzeitstraum verwandelt und auch kleine Dinge der verstorbenen Eltern in die Gestaltung integriert. What a youful picture hat diese Liebesgeschichte kreativ für die Ewigkeit festgehalten und bietet uns nun damit eine Inspiration für eine herrliche DIY-Hochzeit.

Ohne unsere Familie und unsere Freunde wäre dieser Tag nicht möglich gewesen.

Ich war an einem Samstagmorgen nach langer Zwangspause wieder bei meinem geliebten Voltigiertraining, als meine Trainerin verschmitzt grinsend mit dem Pferd in die Halle kam. Kurz darauf kam Martin schmunzelnd um die Ecke, das Pferd wurde umgedreht und auf der Seite vom Pferd stand auf ausgedruckten Zetteln „6 2 4 8?“ (Willst du mich heiraten?).

Ein richtiges Motto hatten wir eigentlich nicht. Wir haben uns auf einen wunderschönen Tag gefreut, an dem wir mit allen uns lieben Menschen unsere Freude über die Liebe füreinander teilen und genießen können. Ein Fest, an dem wir sein können wie wir sind und das Leben feiern. Ein rustikales, echtes und natürliches Scheunenfest. Ganz nach dem Trauspruch: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum.“ und dem Hochzeitseinladungstext: „Es heißt die Kraft eines Baumes liegt in den Wurzeln und das Leben nicht zu lieben hieß‘ die Triebe zu stutzen. Nun sagt man auch die Liebe ist frei wie der Vogel, versuch sie einzusperren und sie kommt nie mehr geflogen. Doch gibst du ihr Freiheit kommt sie immer zurück und auf den Flügeln der Zeit schwebt sie empor ins Glück. Denn wie der Mond das Licht der Sonne nur spiegelt, so spiegelt auch das Leben nur das Licht in unsrem Leben (Max Herre).“

Hier und da zarte Pastelltöne in Grün, Rosa und Creme, die sich an warmes Kraftpapier schmiegen oder mit schillernden Akzenten in Gold oder Kupfer daherkommen. So zeigt sich bereits die feierliche Hochzeitszeremonie in der evangelischen Kirche Herzkamp Sprockhövel. Lieblich, natürlich und mit etwas Vintage-Charme. Ein Stil, der sich selbst im Brautlook von Eva widerspiegelte, ein weißer Traum von Novia D’Art. Die locker fallende Robe mit schlichtem Rockteil und breiten Spitzenträgern perfektionierte den eleganten Brautlook. Die von der Braut selbstgemachte Hochzeitsfrisur aus geflochtenen Haarteilen (übrigens bei einem Workshop von La Chia-Headpieces & Bridalstyling erlernt) und das natürliche Make-up fanden mit den weißen Brautaccessoires und dem Haarschmuck, den schon ihre Mutter bei ihrer Hochzeit trug, stilvolle Vollendung.

Let’s travel the world together – Gemeinsam auf den Flügeln der Freiheit

Der ganze Tag war ein schöner, langer Moment. Von vorne bis hinten sind wir aus dem Strahlen und Staunen nicht mehr heraus gekommen. Es gab so viele wunderschöne unvergessliche Momente:
Als ich mit meiner Mama gemeinsam vor der Kirche ankam mein Opa mich am Arm nahm und ich in diese wunderschöne kleine Kirche mit der bezaubernden blauen Decke eintrat. Mein Opa war so gerührt von der „Ehre“ mich zum Altar zu führen und ich platzte fast vor Freude meinen besten Freund endlich richtig zu heiraten. Mein Blick nach vorn gerichtet zu meinem Lieblingsmensch, der Mittelgang, recht uns links davon gefüllt mit strahlenden Gesichtern und uns so lieben Menschen. Die Musik gespielt und gesungen von der Band aus Freunden und der Familie: Ich bekomme immer noch Gänsehaut.
Der Moment als Pastor Schröder nach der Predigt sagte „Und jetzt kommen wir zu dem wichtigsten.“ Martin und ich dachten er meinte den Kuss. In diesem Moment lachte die gesamte Kirche. Wir hatten ja noch nicht mal die Ringe getauscht. Nach einem zweiten Verwechseln haben wir dann aber doch noch den richtigen Moment gefunden.
Der Moment bei dem ich aus dem Augenwinkel während des Gratulierens eine Kutsche entdeckte. Bei genauerem Hinsehen stellte ich fest, dass unser Voltigiergruppen-Pferd vor die Kutsche gespannt war. Mit so einer Überraschung hatte ich nicht gerechnet und mir kamen vor Freude sofort die Tränen.

Der Moment als beim Programm meine Trauzeugin im Erdmännchenkostüm das Eröffnungslied vom König der Löwen gesungen hat, meine Freundinnen dazu kamen und als Wildtiere verkleidet dazu einen einstudierten Tanz gezeigt haben. Das Ganze endete damit das wir gemeinsam mit der Hochzeitsgesellschaft mitgesungen und in mitten der vielen lustig verkleideten Tiere getanzt haben. Ein weiterer Gänsehautmoment.

 

Elegante Scheunenparty

Mit einem restaurierten VW Käfer Cabrio ging es nach dem feierlichen „JA“ zur selbst gestalteten Hochzeitslocation. Wunderschöne Dekoelemente wurden zu einmaligen Wegbegleitern in den Festsaal: besprühte Saftflaschen in Kupfer, alte Häkeldecken von Oma und Spitzenborden vom Flohmarkt, Dosen wurden zu metallischen Vasen umfunktioniert, die einzelne Blütenarrangements lieblich in Szene setzten. „Und wir haben ziemlich viel Schokopudding gegessen, denn die Gläser waren einfach perfekt für Teelichter“, so Eva. Besonders wurde die Hochzeitsgestaltung erst durch die vielen kleinen Details verstorbener Herzensmenschen: Als Ringkissen wurde ein altes Taschentuch vom verstorbenen Brautvater in einem Stickrahmen gespannt und mit grünen Ranken bestickt. Und am Brautstrauß prangte ein Medaillonn mit Fotos ihrer Eltern – so konnte der Brautvater doch noch Hand in Hand mit seiner Tochter zum Traualtar schreiten.

Unsere Hochzeits-Trackliste

I wasn’t expecting that – Jamie Lawson
Ein Hoch auf uns – Andreas Bourani
Can’t stop the feeling – Justin Timberlake
Wonderwall – Oasis
Every breath you take – The police
Fühlt sich wie fliegen an – Max Herre

Unser Empfehlung an euch: Seid ihr selbst, bleibt euch treu, verstellt euch nicht und genießt und feiert euch und eure Liebe an diesem unglaublich besonderen Tag! Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen, bleibt entspannt und vertraut auf euch selbst. Es wird schön werden so lange ihr daran denkt worum es geht: Das Versprechen der Liebe von euch zueinander vor und mit euren Lieblingsmenschen!

Ohne unsere Familie und unsere Freunde wäre dieser Tag nicht möglich gewesen. So viele helfende Hände haben zu diesem wundervollen, unvergesslichen Tag beigetragen. Wir sind reich beschenkt mit tollen Familien und Freunden. Jeder von ihnen hat diesen Tag zu etwas besonderem gemacht. Alle waren glücklich und haben sich wohlgefühlt und das haben ganz besonders wir gemerkt. Das war das größte Geschenk.

Wir sind immer noch, auch Wochen später, total überwältigt. Es war der Beste und Schönste Tag EVER und wir hätten ihn uns niemals so erträumen lassen. Wir haben uns so pudelwohl gefühlt, den Tag genossen, es geliebt sich von allen so geliebt zu fühlen und dies auch noch zu teilen. Wir fühlen uns unglaublich beschenkt und sind dankbar für diese Liebe, dieses gemeinsame Leben und all diese wunderbaren Menschen. Ein Wohlfühltag für alle!

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio what a youful picture
Fotografie Nordrhein-Westfalen what a youful picture

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.