Christina & Peter: pastellene Landhochzeit zu Dritt Hochzeiten, rustikal schön Farben

1000m über der Welt, inmitten einem sensationellen Bergpanorama und dem siebten Himmel zum Greifen nahe. Zartrosa und apricotfarbene Blumen wurden zum natürlichen Farbkontrast zum strahlend blauen Himmel und rustikale Vintage-Elemente erhielten mit subtiler Grazie ländliche Eleganz. So sommerlich, unkompliziert und lieblich kann Heiraten sein. Ja, die Alpe Hohenegg ist wahrlich die perfekte Hochzeitskulisse für Liebende. Ganz besonders auch für Christina und Peter, die ihre Traumhochzeit in Mint und Rosa und in freudiger Erwartung mitten in herrlicher Natur feierten. Bildgewaltig festgehalten hat das Hochzeitsfotografin Sabrina Schindzielorz. Professionell geplant, die Hochzeitsplanerin von Glücksmomente-Hochzeiten und Events im Allgäu

Bei einem romantischen Abendessen im separaten Raum mit Rosen und bei einem 6-Gänge-Menü machte mir Peter einen Antrag.

Mich haben meine Mama und Schwester beim Brautkleidkauf begleitet. In nur zwei Stunden hatte ich schon das Richtige gefunden.

Grüne, runde Berge zeichnen sanfte Bögen in den blauen Himmel und erschaffen sommerliche Bergidylle. Zwischen grüner Naturgewalt leuchten plötzlich zarte Details in Rosa und Mint, die von der wahren Liebe zweier Menschen erzählen. Von Christina und Peter. Und ihrem Baby, das an jenem besonderen Tag bereits unterm Herzen der Braut wohnte. Das tat dem Brautstyling überhaupt keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil sogar. Mit ihrem locker fallenden und schlichten Brautkleid mit kurzen Spitzenärmeln von Rembo Styling zeigt die Braut wie ein legerer und bequemer Hochzeitslook geht. Dazu trägt sie einen weißen Blumenkranz im Haar und die Hochzeitsfarben in Pastell im Brautstrauß von Gärtnerei Grimmer. Pfingstrosen und Nelken als sommerliche Brautaccessoires also. Ähnlich machte es auch der Bräutigam, trug er doch die Hochzeitsfarbe Mint als Fliege und zartes Rosa als Ansteckblume.

Es war total hilfreich unsere Hochzeit von einer Hochzeitsplanerin mit gestalten zu lassen. Unsere Planungszeit war bedingt durch die Schwangerschaft sehr knapp.

Unter freiem Himmel und über prächtiger Landschaft, zog hinterm Traualtar das Bergpanorama auf. Dort folgte das „Ja-Wort auf 1000m Höhe, ein zärtlicher Kuss und das rauschende Hochzeitsfest. Anstatt von Kuchen gab es einen traditionellen Kaiserschmarren mit Apfelmus und anstelle der klassischen Hochzeitstorte die Naked Cake mit echten rosa Blüten und farblich abgestimmten Mini-Küchlein. Ja, der Sweet Table avancierte wahrlich zum bunten Hingucker und dekorativem Highlight. Ein Hauch von Vintage fügte sich hinzu und wandelte alte Obstkisten mit kleinen Girlanden zur schmucken Albstellfläche und rustikale Holzscheiben in unterschiedlichen Größen wurden zu kreativen Tabletts auf denen kleine Gläser voller Blütenromantik verweilten. Die Hochzeitstafel ist schlicht – bloß Holz und weiße Stoffe ergeben zusammen mit kleinen Blumenarrangements und zarten Farbdetails sommerliche Lieblichkeit. Und mit Namen verzierte Kekse in Herzform verwiesen Gäste auf ihre richtigen Plätze. 

Dort erst einmal Platz genommen lädt die legere Romantik zum längeren Verweilen ein, zum Lachen und zum Erleben wahrer Liebe. Momente, die Trauredner Harald Voigt nicht besser hätte beschreiben können: „Du hast Schmetterlinge in meinem Bauch tanzen lassen und bunte Luftballons durch meinen Kopf geweht. Du hast mir gezeigt was Liebe ist.“

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

You need to login or register to bookmark/favorite this content.