So schmeckt der Hochzeitssommer Diverses, DIY - Zum Selbermachen Farben

Ice, ice, baby! Auf heißen Sommerhochzeiten kommt eine kühle, fruchtige Erfrischung gerade recht. Die außergewöhnlichen Aromen in diesen drei Wassereis-Rezepten passen perfekt zusammen: leckere Früchte und intensive Kräuter und Gemüse machen das süße Vergnügen zu einem gustatorischen Highlight. Eine echte Alternative zu schweren Sahnetorten – so bewahren Brautpaar und Gäste auch in der Sonne einen kühlen Kopf!

 

Zitronen-Ingwer-Basilikum-Eis

Zutaten (für vier Eis à 100ml):
250ml Wasser
175g Zucker
45g Ingwer, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
abgeriebene Schale von zwei Bio-Zitronen
200ml Zitronensaft
einige Basilikum-Blättchen
Eisformen

Zubereitung:
Wasser und Zucker zum Kochen bringen, der Zucker sollte sich komplett auflösen. Nach dem Aufkochen sofort Ingwer und abgerieben Zitronenschale hinzufügen. Bei schwacher Hitze 10 Minuten ziehen lassen, dann den Topf vom Herd nehmen und den Sirup abkühlen lassen. Ein Viertel der Eisformen mit dem Sirup befüllen, dann kleine, frische Basilikum-Blättchen einfüllen. Kurz anfrieren lassen, dann den Vorgang wiederholen, bis die Eisform fast voll ist. Achtung: Es sollte ein halber Zentimeter Platz bleiben, da sich das Eis beim Gefrieren weiter ausdehnt! Wenn die letzte Schicht kurz angefroren ist, den Eisstiel einsetzen und komplett durchfrieren lassen. Erfrischung pur!

 

Kirsch-Thymian-Prosecco-Eis

Zutaten (für acht Eis à 100ml):
200ml Wasser
150g Zucker
500g entsteinte Kirschen, frisch oder TK
150ml Prosecco
Thymian
Eisformen

Zubereitung:
Wasser, Zucker und Kirschen aufkochen und etwa vier Minuten köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Kirschen weich sind. Alles mit dem Pürierstab gut mixen und durch ein feines Sieb passieren, um Rückstände abzufangen. Den Kirsch-Sirup auf etwa 60 Grad abkühlen lassen und Thymian und Prosecco hinzufügen. Achtung, wenn der Sirup noch zu heiß ist, verlieren die Kräuter ihr feines Aroma! Das flüssige Wassereis in Formen füllen und dabei ½ Zentimeter Platz lassen, damit das Eis sich ausdehnen kann. Sobald das Eis anfriert, Eisstiel einsetzen und durchfrieren lassen. Fruchtig, würzig, cool!

 

Gelbes Wassermelonen-Gurken-Eis

Zutaten (für sechs Eis à 100ml):
½ Gurke, geschält und in feine Würfelchen oder dünne Streifen geschnitten
500g gelbe Wassermelone, geschält und in Stücke geschnitten
85ml Läuterzucker, evtl. etwas mehr
Eisformen

Zubereitung:
Wassermelone und Läuterzucker gründlich pürieren und die Masse durch ein Sieb passieren. Abschmecken und bei Bedarf noch etwas mehr Läuterzucker hinzugeben. Den Mix in Formen füllen und dabei ½ Zentimeter Platz lassen, damit das Eis sich ausdehnen kann. Die Gurkenwürfelchen oder –streifen hinzugeben und umrühren. Im Gefrierfach anfrieren lassen und nach 45 Minuten noch einmal kräftig durchrühren, damit die Gurken sich nicht oben absetzen. Diesen Vorgang noch zweimal nach je etwa 30 Minuten wiederholen. Dann Eisstiele hineinstecken und das Eis mindestens 5 Stunden oder über Nacht durchfrieren lassen. So schmeckt der Sommer!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.