Bunte Tiramisu-Cupcake Ostereier DIY - Zum Selbermachen, Gebackenes, Hochzeitstrends, Sweet Tables Farben

Dieses Rezept welches wir bei einem unserer absoluten Lieblings-Backblogs „Call Me Cupcake“ entdeckt haben, hat uns schon eine kleine Ewigkeit gereizt. Wir haben nur auf eine passende Gelegenheit gewartet, dieses verführerische Martha Stewart Rezept endlich selbst zu probieren und weil wir es nicht mehr länger aushalten konnten, kam uns Ostern gerade richtig und somit die Idee diese Cupcakes einfach in unsere Ostereier zu befuellen. Und Voila – es war erdenklich einfach und wir könnten uns für dieses Osterfest keine bessere, süße Sünde wünschen. Frohe Feiertage!

Tiramisu Cupcakes in ausgehölten Eierschalen (50 Stück) Zutaten:
1 1/ 4 Tassen Mehl, gesiebt
3/4 TL Backpulver
1/2 TL grobes Salz
1/4 Tasse Milch
1 Vanilleschote, längs halbiert, Mark abgeschabt
4 Esslöffel ungesalzene Butter, Raumtemperatur und in Stücke geschnitten
3 große ganze Eier plus 3 Eigelb, Raumtemperatur
1 Tasse Zucker
Kaffee-Kahlua-Sirup (siehe unten)
Mascarpone Frosting (siehe unten)
Ungesüßtes Kakaopulver zum Bestäuben
50 ausgeblasene Eier, gefärbt (als Backform)

Kaffee-Kahlua-Sirup Zutaten:
1/3 Tasse plus 1 Esslöffel frisch gebrühten sehr starken Kaffee (oder Espresso)
30ml Kahlua
1/4 Tasse Zucker

Mascarpone Frosting Zutaten:
1 Becher Sahne
8 Unzen Mascarpone, Raumtemperatur
1/2 Tasse Puderzucker, gesiebt

So wird’s gebacken:
1. Den oberen Teil der ausgeblasenen Eier mit einer Schere wegschneiden
2. Ofen auf 325 Grad vorheizen. Die Innenseite der Backform-Eier mit Backspray einsprühen. Mehl, Backpulver und Salz zusammen rühren. Die Milch und Vanilleschote mit dem Vanillemark in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich kleine Blasen am Rand erscheinen. Den Topf vom Herd nehmen und die Butter in der erwärmten Milch rühren bis sie geschmolzen ist. 15 Minuten stehen lassen. Die Milchmischung durch ein feines Sieb in eine Schüssel sieben und das Vanillemark entsorgen.
3. Mit einem Mixer auf mittlerer Geschwindigkeit die ganzen Eier, das Eigelb und den Zucker verrühren. Diese Mischung in einem Wasserbad erhitzen und von Hand rühren, bis Zucker geschmolzen ist und die Mischung warm ist. Schüssel von der Hitze entfernen. Dies dann mit einem Mixer (Schneebesen) auf hoher Geschwindigkeit mixen bis die Mischung flauschig, hellgelb und dick genug ist, so dass es erst nach wenigen vom Schneebesen fällt, wenn dieser angehoben wird.
4. Die Mehlmischung vorsichtig in die Ei-Mischung unterheben. Danach vorsichtig die Milch-Mischung in den Teig langsam einrühren.
5. Die Backform-Eier zu einem ¾ mit dem Teig befüllen. Bei 175 Grad im Umluft-Ofen auf mittlerer Schiene 12 Minuten backen. Danach die Eier-Cupcakes abkühlen lassen.
6. Den Kaffee, Kahlua und den Zucker zusammenführen, bis der Zucker aufgelöst ist. Abkühlen lassen.
7. Mit einem Teelöffel die Kaffee-Kahlua-Sirup auf jedes Cupcak-Ei träufeln, bis die Mischung aufgebraucht ist. Die Cupcakes danach 30 Minuten die Flüssigkeit absorbieren lassen.
8. Mit einem Mixer (Schneebesen) auf mittlerer Geschwindigkeit die Sahne steif schlagen (Vorsicht! Nicht zu steif, da die Sahne dann zu körnig wird). In einer anderen Schüssel die Mascarpone und den Puderzucker verquirlen und glatt rühren. Die steif geschlagene Sahne vorsichtig in Mascarpone- Mischung untermischen. Danach sofort verwenden.
9. Mit einem Spritzbeutel und einer Lochtülle das Marscapone-Frosting auf die Cupcake-Eier spritzen und dann in einem luftdichten Behälter über Nacht im Kühlschrank lagern. Vor dem Verzehr die Cupcake-Eier großzügig mit Kakaopulver bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort
  1. Danke für das tolle Rezept und die süßen Dekorationen! Doch wo gibt´s denn die zauberhaften „Eierschalen“? Die Frage lässt mich nicht mehr los, seit ich den Post gelesen hab. Danke für´s antworten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.