Urbane Hochzeitsinspiration in Freiburg Hochzeitstrends, Winter Farben

Der Kanonenplatz hoch über der Stadt Freiburg legt einen atemberaubenden Blick auf Freiburgs Wahrzeichen, den Münsterturm, und auf Lichter der romantisch beleuchteten Altstadt dar. Die urbane Kulisse der Stadt birgt eine besinnliche Romantik in sich. Letzteres wohnt auch im Brautpaar inne, das sich Arm in Arm festhält und hoffnungsvoll auf den Horizont blickt. Richtung Zukunft. Dann geht es Hand in Hand stadteinwärts, in die alte Lokhalle am historischen Güterbahnhof Nord, wo vor deckenhoher Fensterfront bereits der zart schimmernder Lichterkettenvorhang wartet, zu dem ein von Kerzen gesäumter Weg führt. Der Traualtar. Es ist eine winterliche Hochzeitsinspiration im Urban-Cic, einmalig in Szene gesetzt von Hochzeitsfotografin Fräulein Klick und Hochzeitsfee Freiburg.

Warmer Atmen zeichnet weißen Nebel in die klirrende Luft und macht den Lebenshauch für wenige Sekunden sichtbar. Was wir sonst mit freiem Auge nicht sehen können zeigen uns dieses Mal auch verjährte Hallen, die die Liebe bei sich einziehen haben lassen. Alles glänzt im Schein urbaner Romantik und stellt die wahre Liebe auf kunstvolle Weise dar. Die Braut trägt ein edles Spitzen-Brautkleid von Moda Sposa, das sinnliche Silhouette zaubert. Dabei blitzen mit jeder Bewegung kleine Funken auf, die von dezenten Strass-Applikationen ausgehen. Wie ein Engel wartet sie mit ihrem ausladenden Brautstrauß in den Händen, der mit in Gold gefärbten Jasminblättern und ohne feste Form mystisch schillert, auf den Bräutigam. Und als er endlich auf sie zugeht, zeigt er wie einmalig Maßkonfektion aus blauer Merinowolle und eine in Island handgefertigte Fliege aus Lachsleder aussehen kann.  

Unmittelbar daneben thront im Saal die originell geschmückte Hochzeitstafel für die kleine Hochzeitsgesellschaft. Hier besticht florale Tischdekoration mit Materialien wie Eukalyptus sowie Olivenzweigen und glitzernde Goldakzente in Form von Gold gefärbten Jasminblättern. Wie gelungen doch der Spagat zwischen Licht und historischer Kulisse gelingt. Stil kommt mit einem Hauch Nostalgie daher und macht Glühbirnen zum besonderen Hochzeitsdetail des Table Settings. Und reduziert gehaltene Papeterie von Juliane Wässerle in schwarz-weiß und Gold greift thematisch den urbanen Chic der Stadt auf. Ist doch die Silhouette der Stadt Freiburg in der Lasercut-Variante darauf zu sehen. Plötzlich fällt ein Lichtstrahl von draußen durch das Fenster, hüllt weiße Chiavari Wedding Stühle in goldene Abendsonne und zaubert warmes, sinnliches Flair in sonst so karge Halle. Erhellt mitunter die dunklen, alten Weinkisten, die zu einer originellen Gin-Bar mit regionalem Maidli-Gin gestapelt stehen. Dieser Geschmack lässt sich nur noch mit kunstvollen Sweets von Patisserie-M steigern: eine etwas andere Hochzeitstorte in schwarz mit geometrischen Formen aus der Papeterie, kleine Cupcakes auf Schiefertafeln, weiße Macarons und schwarze Herz-Cookies. Ja, so süß muss wohl auch die urbane Liebe schmecken.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.