noni Kollektion 2018: die Liaison unterschiedlicher Materialien Accessoires, Brautkleider, Hochzeitstrends Farben

Spitze für die Romantik, Tüll für die fließende Bewegung und feinste Materialmixe für die Spannung … Ingredienzien, die sich äußerst kreativ zusammentun und vereint mit klaren Schnittführungen, besonderen Details und höchster Qualität einen völlig neuen Brautlook ergeben. Ja, das ist der Stoff aus dem die neue noni Brautmoden-Kollektion 2018 ist. Mit gleich 14 traumhaften Brautkleidern für die kommende Saison, um genau zu sein. Und Le Hai Linh Photography hat die innovativen Stilrichtungen malerisch inmitten der rauen Natur des Siebengebirges, vor den Toren der Stadt, in Kontrast gestellt um eine etwas andere Lovestory zu erzählen … Warum auch nicht!

Zwei unterschiedliche Stile, ein spannender Mix aus neuer Romantik und farbenfroher Klarheit. Ja, manchmal kann Brautstyling so einfach sein. Dabei spielen zweiteilige Kreationen, die die Brautmoden-Designerinnen Johanne Bossmann und Judith Müller präsentieren, eine große Rolle – es ist die Vielfältigkeit in ihrer Kombinationsmöglichkeit, die diese Looks so besonders macht und immer wieder neue Möglichkeiten eines Brautstylings hervorbringt. Schwingende Röcke und kurze Oberteile, fließende Kleider und adrette, kurze Roben für die standesamtliche Zeremonie …? So oder so, die noni Braut zeigt 2018 mit einer Mischung aus Tüll, Chiffon, Seide und Spitze, dass sie einfach alles haben kann.

 

Kollektions-Highlights 2018

Sie heißen Anais, Delphine, Marilou und Norine. Allesamt Brautkleider, die mit ihrem verspielten Materialmix auf sich aufmerksam machen und eine moderne, romantische Braut neu interpretieren. Wem das noch immer zu klassisch ist, der sollte einen Blick auf das Minikleid Elodie und das Hosenoutfit Lousie werfen – für trendbewusste Bräute, die innovierte Schnitte und transparente Details in Kombination mit Seide und Spitze lieben. Doch noni wäre nicht einer der beliebtesten Brautmodenlabels, würde die gewohnte farbenfrohe und typische Schnittführung fehlen. Diese repräsentieren die Roben Coralie, Florine, Josephine, Lizanne und Mathilde. Dazu gesellen sich zu jedem Design typisch bunte Ideen, die eine Kreation erst so speziell machen. Kombinationsvielfalt gefällig? Damit trumpfen die Modelle Amadine, Inette und Maeli, die eine klare noni-Handschrift ausweisen. Dabei kombinieren die noni-Designerinnen ihre modernen Zweiteiler und das kurze 60er-Brautkleid mit neuen Spitzenstoffen aus Japan und den USA – und sorgen so für einen ganz neuen Stil.

Ganz neu: Ein Großteil der Brautkleider „ready-to-wear“ kann nach Konfektionsgrößen im Onlineshop des Kölner Labels bestellt werden. Und als bundesweit exklusiver Online-Retailer bietet noni zudem die gefragten Brautschuhe von Rachel Simpson Shoes zum Kauf an. 

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio noni
Brautaccessoires Bundesweit noni

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.