Minimalistische Liebe in Grau & Gold Herbst, Hochzeitstrends Farben

Die Liebe selbst ist genügsam. Ihr Herzensmensch und die Luft zum Atmen reichen ihr meist schon aus. So scheint es zumindest. Dabei verzaubert uns der Reiz dieser mutigen Reduktion auf das Wesentliche, die zusammen mit einem Hauch von nostalgischem Anmut der Liebe ein neues Zuhause gibt. Hier, in der Villa Kennedy in Frankfurt. Dort hat die Fotografin Angelika Krinke minimlistische Romantik in zartem Grau und Gold erschaffen. Alles nur, um der sanften Lieblichkeit unserer tiefen Hochzeitssehnsüchte ein neues Gewand zu schenken. Und es ist ihr gelungen: Die Liebe selbst hat sich dort niedergelassen und zeigt sich mit einer zarten Braut in weißer Spitze und goldenem Schein wie frau ihre Hoch-Zeit des Lebens frönen kann.

 

Shades of love

Auf grauem Leinen winden sich transparente weiße Stoffbahnen, vereinen sich zu einer harmonischen Liaison und betten von da an die Romantik in minimalistische Eleganz. Dabei verhalten sie sich zurückhaltend und ruhig, während sie der Lieblichkeit von rosa Kirschblüten, weißem Porzellan und der Kerzen ein Podest darbieten. Es ist ein Hochzeitstisch, der als kleine Bühne das Wesentliche einer Romantik präsentiert: helles Grau zusammen mit weißen Akzenten und goldenen Details für den anmutigen Glanz. Und: Die Braut, die nachdenklich aber glücklich hier Platz nimmt. In einem luftig leichten Brautkleid aus Spitze und Illusions-Ausschnitt von Edel-Brautmoden. Ihr rotes, leicht gewelltes Haar, das sich zu Anfang noch verführerisch um ihre Schultern legte, gibt nun mit einer eleganten Hochsteckfrisur den Blick auf den Nacken und den transparenten Rückenausschnitt des Kleides frei. Pure Natürlichkeit wird mit feinster Grazie geschmückt.

Hier und da finden wir weiße Papeterie von Poesie der Feder mit handgeschriebener Kalligrafie und kupfernen Farbakzenten, die von dieser zartgliedrigen Liebschaft erzählt – und einlädt zusammen mit Braut und Bräutigam in dieser Hochzeitsinspiration zu schwelgen. Stimmt, mehr braucht die Liebe wirklich nicht. Nur sich selbst und seinen Herzensmenschen. Minimalismus kann doch so schön sein!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.