Küstenromantik auf Santorini Brautkleider, Hochzeitstrends, Sommer Farben

Entlang der Küste von Santorini erstrecken sich kahle Felsvorsprünge erhaben über den Ozean hinweg. Werden zum natürlichen Trittbrett um einen gewagten Schritt hinaus Richtung Horizont zu tun. Hier am Rande des Abgrunds scheint die Aussicht auch am schönsten. Ja, meist reicht bloß das Heben seines Kopfes aus um über Grenzen hinwegzusehen. Dann eröffnen sich einem neue Perspektiven und man fühlt sich frei vom Hamsterrad des Alltags. So ergeht es diesen zwei Bräuten, die genau an besagter Stelle ihren Blick über die Weiten des Meeres wandern lassen. Dabei schlagen weiße Stoffbahnen fröhliche Kapriolen in der Meeresbrise und einzelne Haarsträhnen umspielen verträumt ihre Gesichter. Sie sind zwei Frauen, die, natürlich in die Umgebung integriert, von einer romantischen Hochzeitsidee erzählen und mit eleganten Spitzen-Brautkleidern im Bohemian-Look ein Bild von mediterraner Liebe zeichnen. Dabei entsteht eine moderne Sinnlichkeit zwischen rauen Felswänden, die Anja Schneemann zusammen mit der Agentur Traumhochzeit Braunschweig fast schon filigran inszeniert hat. 

Vor sandfarbenen Felsen werden Bräute zu monochromen Figuren der Liebe.

Eimal gesehen, bleiben diese weißen Silhouetten wie ein Traum als blasse Erinnerungen für die Ewigkeit bestehen. Wie sie anmutig über graue Felsvorsprünge zum höchsten Punkt Santorinis wandern und ihre Brautkleider von Viktoria Shokun und Rue de Seine (via Seeweiss) zur malerischen Erscheinungen der Romantik werden lassen. Dabei ist der Botschaft stets die Natürlichkeit, der Liebreiz der Weiblichkeit und die vollkommene Grazie einer Braut. Das gelingt ihnen mit offenem, leicht gewelltem Haar, dem zarten Make-up mit einem Hauch von Rosa und mit einzelnen Blüten der Insel. Vor sandfarbenen Felsen werden sie zu monochromen Figuren der Liebe, die im Sand blaue kunstvoll kalligrafierte Papeterie von Nicnillas Ink in Hellblau entdecken und darin von ihrem besonderen Tag, der Hochzeit, lesen. Dann wird es Zeit sich auf den Weg zu machen. Wieder dorfeinwärts, wo Bräutigame selbst wie Felsen in der Brandung beharrlich auf ihre wahre Liebe warten. 

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.