Hochzeitsinspiration: Lavendelliebe & Gottes Segen Frühling, Herbst, Hochzeitstrends Farben

Steinerne Kreuzgänge führen über langgezogene Wege durch die alte Abtei Rommersdorf. Vorbei an steinernen Säulenreihen, die den Blick auf den grünen Innenhof freigeben, schreitet die Braut in Richtung Kirche. Der Ort der Muse, der christlichen Andacht und der langgelebten Tradition seine Liebe für die Ewigkeit besiegeln zu können. Zwischen lila Farbspielereien und südländischen Kräutern, die vor sanftem Grau alter Mauern zur mediterranen Kulisse werden, kommt das Gefühl der verträumten Toskana auf, das Hochzeitsfotografin tausendschön photographie Tanja Wesel und Hochzeitsplanerin Claudia Geiger so malerisch zum Leben erweckt haben. Wer sich also eine christliche Hochzeitszeremonie der etwas anderen Art wünscht, der findet genau hier zwischen Kreuzgängen und gotischen Kirchenfenstern himmlische Kreativität.

Es ist ein sakraler Rückzugsort um seine Gedanken zu ordnen, seinen Atem neuen Rhythmus zu schenken und seinem aufgeregtem Herz den gleichmäßigen Takt der Liebe vorzugeben. Ein tiefer Atemzug im Arkadenhof der Abtei lässt südländisches Flair erahnen: Lavendel, Hortensien, Nelken, Rosmarin, Olivenzweige und Eukalyptus vereinen sich mit dem zarten Duft kleiner Rosenköpfe und schmücken sich typisch südländisch mit Feigen. Italienisches Flair zieht durch das rustikale Anwesen, das die wahre Liebe hier wahrscheinlich schon oft vorbei spazieren gesehen hat. Heutet leuchtet sie in lila Blütenarrangements von Lily Deluxe, die in kleinen Vasen locker und bunt gemischt wie legere Wildblumen zu romantischen Blumenbouquets werden. Hier und da setzen lila Kissen auf grauen Steinmauern farbige Akzente und rahmen damit das farbenfrohe Hochzeitsensemble einer orthodoxen Lavendelliebe. Hier lässt sich auch die Braut in ihrem figurbetonten Spitzen-Brautkleid von Victoria Rüsche nieder und erhellt die anmutigen Hallen Gottes mit ihrem lila Nimbus, dem üppigen Blumenkranz. Sanft wellt sich langes Haar natürlich über nackte Schultern und wird mit transparenten Tüllbahnen zur sinnlichen Einheit voller Natürlichkeit. Mit beiden Händen hält sie den pompösen Brautstrauß, dessen lila Blütenköpfe von reichlich Eukalyptuszweigen gerahmt ist, fest. Er scheint ihr Halt zu geben, während sie behutsam die heiligen Hallen der Kirche betritt. Schritt für Schritt geht es über alte Steinböden, die flankiert von sanft leuchtenden Kerzen, den Weg zum reduziertem Traubogen vor gotischen Kirchenfenstern weisen. Auch hier ist der mediterrane Stil durch Blumenkränze an Kirchenbänken wieder zu erkennen. Was dann folgt? Verliebte Blicke mit dem smarten Bräutigam, ein Ja-Wort und ein inniger Kuss, der ihre Liebe für immer besiegeln soll.

Danach geht es Hand in Hand zusammen durch den Arkadenhof, der auf runden Hochzeitstischen mit weißen Tischdecken und Hussen zum Schauplatz wahrer Liebe wird und wo auf elegante Weise zarte, lila Romantik zu finden ist. Hier betten sich dreistöckige Mittelstücke, Leckereien mit Feigen und Olivenkränze, die Seite an Seite mit Lavendel, vom „Dolce far diente“ erzählen. Die Hochzeitstorte von Le PomPom versprüht sommerliche Leichtigkeit mit frischen Früchten und Blüten. Oh wahrlich, mediterranes Ambiente und Gottes Segen haben zusammen wohl niemals zauberhafter ausgesehen!

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.