Ein Hauch Paris: das Hochzeitsmotto Moulin Rouge Herbst, Hochzeitstrends, Winter Farben

Hereinspaziert, hereinspaziert … in das prächtige Theater der Liebe! Inspiriert vom berühmten Pariser Varieté „Moulin Rouge“ zeigen uns die Hochzeitsfotografen Christina und Eduard Photography zusammen mit der Planerin Olga Fischer eine rauschende Hochzeitsinspiration in kräftigen Farben, mit reichlich Extravaganz und verführerischem Glamour. Opulenz und künstlerische Dekadenz gehen hier Hand in Hand und zaubern ein prachtvolles Miteinander um die Hochzeit wahrlich originell und unvergesslich zu gestalten. Dabei werden tiefes Rot, die Nichtfarbe Schwarz und edles Gold zur Hochzeitsfarben, die sich von der Hochzeits-Papeterie bis hin zur Tischdekoration fulminant durchziehen. Gekonnt, möchte man meinen! Federn, Fächer und Spitze in schwarz zieren als besondere Hochzeitsdetails die Dekoration und sorgen für mystisches, verführerisches Flair. Und immer wieder funkeln Perlen, Strass und goldene Elemente um die Wette. Ein elegantes Schauspiel an satten Farbtönen und extravaganten Ideen im Kronenschlösschen in Eltville.

 

Die Braut einmal anders

Sexy, verspielt und nahezu kunstvoll zeigt sich die Braut im Moulin Rouge-Stil. Das kurze Brautkleid von Braut- und Abendmode Olena passt mit seinem frechen Tüllrock und schwarzem Taillenband einfach perfekt zu diesem glamourösen Hochzeitsmotto. Dazu schwarze Brautschuhe, beeindruckender Haarschmuck und ein ausdrucksstarkes Make-up mit Smokey Eyes sowie einem rotem Lippenstift, gestylt von Vel Davidov. Extravagant, alles andere als langweilig und ganz besonders elegant. Der blutrote Brautstrauß aus Rosen und Eukalyptus wird mit großen, schwarzen Federn und einem goldenen Amulett am Stiel zum auffälligen Accessoire der Braut. Da kann der Haarschmuck locker mithalten: entweder ziert eine edle Kette mit Anhänger verspielt das offene Haar der Braut, ein schicker Fascinator die Hochsteckfrisur oder schwarze Federn und ein rotes Band ihr „Big Hair“-Styling. Und auch die unterschiedlichen Brautkleider zeigen sich immer wieder in einem mutigen Farbenspiel in Weiß und Rot oder mit schlichten schwarzen Akzenten. Und er? Ein Bräutigam und Gentleman! Der klassische und edle Frack in schwarz von Wilvorst und der Zylinder fordert auf zum opulenten Stelldichein und machen aus dem Bräutigam den perfekten Gastgeber, der auch uns an einen prächtigen Hochzeitstisch geleitet.

 

Im Rausch der Sinne

Diese Hochzeitstafel spricht wohl all unsere Sinne an: eine beeindruckende Optik, samtene Textilien, leckere Delikatessen und wir hören förmlich die hellen Klänge der schillernden Details. Hauptaugenmerk sind wohl das Tischtuch aus rotem Samt, die schwarzen Stoffservietten sowie die edle schwarz-goldene Hochzeits-Papeterie, die jeden Platz einzeln ziert. Dazwischen erneut große Federn, die als Give-away für die Hochzeitsgäste gedacht sind – die weiblichen unter ihnen dürfen sie ins Haar stecken. Und wer sich fragt, wo er Platz nehmen darf, der wagt einen Blick auf die Tischnummern, die kreativ in Form eines großen Fächers im Kerzenständer, umringt von Federn und Blumenarrangements, stecken. Das Arrangement wird stets oben gehalten und verleiht den Gästen so das Gefühl unter einem Kronleuchter im Theater zu sitzen. Und das vielleicht sogar in Paris. Magnifique!

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Sieht super aus! Von allem sweet table einfach nur atemberaubend!!!! Hab leider keine Informationen gefunden, was für Konditorei es gemacht hat. Ich plane für September meine Hochzeit. Vielleicht sind die in meine Nähe! ?!

    Liebe grüße, Marlene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.