Ein frühlingshafter Hochzeits-Gruß in Pastell Frühling, Hochzeitstrends Farben

Es ist eine großartige Symphonie aus zarten Pastellfarben in Lila, Peach, Hellgrün und Rosa, schillernder Eleganz sowie rustikalen Details, auf deren Klänge sich das Brautpaar durch den Hochzeitstag geleiten lässt. Das blasse Hellgrün der Blumenarrangements von Stiel & Blüte birgt geheimnisvoll farbige Ranuncel, Nelken, verschiedene Populus-Arten und Hypericum in Rosenquarz und Weiß. Sanft fügen sich dabei die stillen Farbnuancen zu einem Kunstwerk zusammen und untermalen das romantische Schauspiel dieser Hochzeitsinspiration fotografiert von Julia Basmann. Eine romantische Hochzeitsidee bei der subtile Eleganz auf etwas Vintage und ein klein wenig Shabby-Chic trifft. Das perfekte Stelldichein für elegante Brautpaare, die das etwas andere Hochzeitsleuchten suchen.

Das locker fallende Brautleid mit romantischen Illusions-Ausschnitt und den verspielten kurzen Spitzenärmeln von Sina Fischer Design unterstreicht die nostalgische Vintage-Attitüde auf moderne Weise. Der ruhige Farbton in Vanille lässt den Brautlook still werden und stellt seine Trägerin perfekt gestylt in den Vordergrund. Dazu die feminine Hochsteckfrisur mit ihren einzelnen Blüten als Haarschmuck, die sich selbst in ihrem besonderen Begleiter wiederfinden – dem Brautstrauß mit seinem üppigen Grün und den gelben sowie rosa Farbakzenten. Ebenso die Verzierung der Cupcakes, der originelle Backdrop und der Blumenschmuck der Brautjungfern ist ganz in diesen Blütenarrangement gehalten. Und für die pure Eleganz sorgen hier wohl auch die Brautjungfern und der Bräutigam. Das tun sie übrigens gerne, denn der glamouröse Lila-Look der besten Freundinnen der Braut und der klassische Hochzeitsanzug von Hugo Boss verleihen diesem Hochzeitskonzept Glanz und Stil. Doch davon gibt es in dieser rustikal-schicken Komposition der Liebe wohl reichlich. Sogar auf dem Hochzeitstisch: Eine schlichte Festtafel auf hell lackierten Shabby-Chic-Möbeln. Platz nehmen und genießen? Unbedingt! Damit auch wir in diese üppige Blumenpracht mit ihren Schleifen, Beeren und Blütenköpfen schwelgen können.

 

Der wundervolle Klang floraler Dichtung erzählt die Liebesgeschichte wohl auf einzigartige Weise. Wie das genau geht? So!

Pastell & blasses Grün:
Blassgrünes Blattwerk so weit das Auge reicht, gibt einzelne Farbakzente in Pastellrosa, Peach und Vanille frei. Feine Farbtupfer in einem fast monochromen Hochzeitssujet, das dann doch herzlich den Frühling begrüßt. Und die Einfachheit des Schleierkrautes erhellt die melancholischen Blumenarrangements glanzvoll.

Alt aber nicht altmodisch:
Die nostalgischen Möbeln im verjährten Shabby-Chic-Stil sind nach wie vor ein modisches Element der Hochzeitsgestaltung und setzten mit ihrer hellen Lackierung freundliche Wirkung. Und etwas Altes mit etwas Neuem hat seit jeher seinen ganz besonderen Reiz.

Florale Pracht in schlichtem Grün:
Understatement ist „in“ – auch in Sachen Blumenschmuck. So winden sich üppige Blättergirlanden aus blassem Grün wie Tischläufer auf dem schlicht gedeckten Hochzeitstisch um als Einzelelemente auf Stühlen kunstvoll Vollendung zu finden.

Kleine Detail ganz groß:
Wie wäre es mit rustikalen Holzscheiben als Ringteller oder als Tabletts für edle Windlichter mit Blumendekorationen. Genauso hübsch sehen kleine Tafeln mit Blattgrün, die als Namensschilder an Stühlen anstatt auf dem Tisch befestigt werden können, aus. Und die einzigartige Haptik der Einladungskarten mit floralem Muster sowie Envelope liner und Siegelverschluss machen die Papeterie zum wahren Hingucker.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio Julia Basmann Photography
Fotografie Baden-Württemberg Julia Basmann Photography
Zum Portfolio SINA FISCHER
Brautmode Baden-Württemberg SINA FISCHER

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.