Bohemian Doppelhochzeit mit Achat-Geoden Hochzeitstrends, Sommer Farben

Zart schimmert pastellenes Lila und wird, mit schimmernden Gold, zur Farbe moderner Liebe. Die Farbe der Achat-Geoden spielt hier zusammen mit dezenten Flieder- und Goldtönen eine wesentliche Rolle, und zeigt zusammen mit ursprünglichem Ambiente im herrschaftlichen Stil, wie malerisch eine Doppelhochzeit aussehen kann. Hier, das ist das Landgut Schloss Michelfeld, das zum Schauplatz einer bildgewaltigen Hochzeitsidee wurde und von Hochzeitsfotografin Nina Herzog und Blume Exckusiv atemberaubend in Szene gesetzt wurde – für all jene, die sich in den fantastischen Facetten der Achat-Geoden verlieren möchten und zusammen mit den besten Freunden das Ja-Wort gleich vier Mal erklingen lassen wollen. Warum eigentlich nicht?

Wie aus einem alten Roman der Jahrhundertwende entsprungen wirkt dieses Hochzeitsensemble mit seinem poetischen Arrangement: antikes Holz, geometrische Details in Gold, kupfernes Service und einzelne Blüten in Lila, die sich neben wilden Gräsern und sattgrünen Sukkulenten mittig am Tisch reihen. Auf weiße Tischtücher wurde hier gänzlich verzichtet, bloß die ursprüngliche Natürlichkeit soll hier Protagonist sein, die zusammen mit funkelnden Geoden als besonderes Hochzeitsdetail zur originellen Eleganz avanciert. Das alles spiegeln selbst zwei Bräute wider, die in ihren farbigen Brautkleidern den Hochzeitstrends 2017 widerspiegeln. In ihren locker fallenden Brautkleidern von Crème Bohème zeigt sich die eine Braut in einem zarten Traum in Lila und tut es den Achat-Geoden gleich – strahlt von innen heraus und setzt im offenen Haar blumige Natürlichkeit fort. Die zweite Braut schillernd mit ihrem goldenen Oberteil und lässt feines Weiß im Rockteil lässig ausklingen. Auch sie trägt die pure Natürlichkeit vor sich her und zeigt selbst mit dem üppigen Brautstrauß wie wildromantische Akzente mit unterschiedlichen Blüten und Pflanzen funktioniert. 

Dabei setzen alte Steinmauern des modern adaptierten Landguts spannende Kontraste und werden, mit bunten Bänden geschmückt, zur originellen Kulisse einer freien Trauung. Nach und nach geben sich Braut und Bräutigam das Ja-Wort und bilden am Ende eine Einheit freundschaftlicher Liebe. Wiegen sich in den pastellenen Facetten lila Geoden, die unaufdringlich und fantastisch von den Tellern, über den modern gestalteten Ringkissen bis hin zur Hochzeitstorte mit ihrem Glanz Umgebung und alles darin in eleganten Schein tauchen. Vier sich Liebende nehmen zusammen Platz in antiken, mythischen Stühlen mit floralen Polsterungen, die dem Ensemble geheimnisvolle Grazie verleihen und romantische Fantasie ein weiteres Mal verstärken. Schließlich kann es eben nicht genug malerische Romantik sein!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.