Black & Gold: Wintereleganz im Hotel Fuschl Hochzeitstrends, Winter Farben

Glasklares, grün-blaues Wasser und smaragdgrüne Wälder, die mittlerweile vom zarten Hauch des Winternebels verhüllt zu malerischen Reminiszenz eines erst leuchtenden Sommers geworden sind, zeigen das Salzburger Land von seiner melancholischen Seite. Kalt und klar ist die Luft und der heiße Atem zweier Liebenden macht als zarte Nebelschwade die wahre Liebe sichtbar. Für einen Moment. Und mitten in dieser winterlichen Naturkulisse zeigt sich klassische Finesse und märchenhafte Nostalgie. Gold und Schwarz werden zu engen Verbündeten, wenn es darum geht die Magie der Liebschaft widerzuspiegeln und zarte Spitzenstoffe und Seide zu Protagonisten einer anmutigen Brautromantik werden. Hier im Schloss Fuschl am Fuschlsee ist die idealisierte Hingabe zuhause, jener Ort, wo längst vergessene Tage und bereits veraltete Liebelei von neuem eine unvergessliche Geschichte geschrieben haben: eine Hochzeitsinspiration geplant von Vera Lipnik und in einem Bildfeuerwerk festgehalten von Tony Gigov Photography.

Der Glanz der nüchternen Klassik fasziniert uns seit jeher. Fügt man ihr noch einen Hauch von warmer Romantik hinzu, so können wir ihr nicht mehr widerstehen. Wollen wir auch nicht. Daher verlieren wir uns in herrlichen A-Linien Brautkleidern von Pronovias und Eva Poleschinski, die herrschaftlich in edler Spitze, geradlinigen Schnitten und mit kunstvoller Hochsteckfrisur daherkommen. Bloß der filigrane Haarreif in Gold von Juvelan zieht verspielt seine floralen Muster in das dunkle Haar der Braut, gibt ihr auf unkomplizierte Weise femininen Chic mit, der von der klaren Naturkulisse, draußen vor der Tür, erzählt. Drinnen ist es warm. Alles glänzt im wohligen Schein des Kaminfeuers, das goldene Details und schwarze Basics dezent zum Leuchten bringt. Braut und Bräutigam setzen sich an den glanzvollen ‚Table for Two‘ und werden vollends von der schimmernden Melancholie dieses Hochzeitsensembles eingenommen: schwarzes Tischtuch und weißer Tischläufer werden zur dekorativen Liaison, die erst zusammen mit goldenem Service und dem üppigen Mittelstück aus pastellenen Blüten von Evelyn Kühr | Lebendiges Gestalten zum glamourösen Schauspiel werden. Das tun sie in verhaltener Dekadenz, in verträumter Sinnlichkeit sowie in gänzlicher Hingabe. Und währenddessen erzählt schwarze Papeterie mit goldener Kalligraphie von Nicnillas Ink von der wahren Liebe zweier Menschen. Ja, Hochzeitsdekoration erhält ihren Höhepunkt wahrlich in der Tischgestaltung. 

Klassische Anmut sucht aber auch nach starken Kontrasten, um sich selbst neu zu definieren oder einmalig in Erinnerung der Gäste zu bleiben. Die findet sie in rauer Naturkulisse, vor aneinandergereihten Bergspitzen um genau zu sein, die im Hintergrund weiche Bögen in den Himmel zeichnen und im blassen Blau Eins mit dem Himmel werden. Vor dem glasklaren See oder im begrüntem Schlosshof. So oder so, glamouröse Liebe hat eben viele Gesichter und diese Hochzeitsinspiration ist das perfekte Beispiel dafür! 

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio JUVELAN
Juweliere & Schmuck Bundesweit JUVELAN

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.