Beduinen-Romantik & Gypsy-Feeling Frühling, Hochzeitstrends, Sommer Farben

Feine Unbekümmertheit, so wie sie nur die wahre Liebe selbst kennt, bettet sich malerisch und in leuchtenden Farbnuancen harmonisch in ursprüngliche Natur. Der Wunsch nach Freiheit äußert sich in satten Grüntönen sowie in kräftigen Marsalafarben, die in die Welt hinauszurufen scheinen und dem Hauch von künstlerischer Ambition unter freiem Himmel ausdrucksstarke Ästhetik mitgeben. Was sich so bildgewaltig anhört ist eine nicht minder pittoreske Boho-Hochzeitsidee, die mit einem Tipi im Sand und mit der Reduktion auf wesentliche Elemente eine Romantik ganz ohne Konventionen zeigt. Festlich von Drumherum Eventgestaltung auf den Punkt gebracht und als modernes Beduinen-Märchen von Simone Simone Altmayer Photography & Design in Bildern festgehalten. Mehr davon? Ja, bitte!

Erdige Farben mischen sich stilgerecht mit Rot, Marsala und Rosa und ergeben zusammen ein fröhliches Versprechen an das Frühlingserwachen. Noch ruhen im Mai erste Knospen friedlich in der noch frischen Brise und warten auf die warmen Sonnenstrahlen, die mit ihnen auch die restliche Umgebung in goldenen Glanz hüllen. An ihnen vorbei spaziert das Brautpaar, Hand in Hand und nonchalant in ihren hellen Hochzeitsgewändern – sie in einem locker fallenden Traum in Weiß von Anna Kara aus dem Bridal Store Edel Brautmoden, mit hochgeschlossenem Spitzenoberteil, welches am Rücken einen kunstvollen Tattoo-Effekt zaubert. Mehr braucht sie auch nicht – weder Brautschuhe, noch Haaraccessoires oder Brautschmuck. Lieber bringt die Braut ihre natürliche Schönheit zum Ausdruck, simple und elegant, genauso wie es der Bräutigam an ihrer Seite tut. Traute Zweisamkeit genießen beide im selbst gezimmerten Tipi aus Teppichen, Stoffen und hölzernen Tischchen. Sichtschutz bieten ihnen gespannte Tücher in bunter Ornamentik, die noch einmal vom Farbenrausch orientalischer Hochzeitstönen erzählen. Leise säuseln frisch erblühte Laubbäume in Maiwind und werden zur monotonen Hochzeitsmelodie während das Brautpaar nach geruhter Zeit langsam Richtung Traualtar unter freiem Himmel schreitet. Mitten im Sand, der gesäumt von grüner Naturkulisse zur unvergesslichen Hochzeitslocation wird, wartet bereits ein Traubogen aus dünnen Baumstämmen. Mit seinen roten Bänden und den üppigen Blumenarrangements, bietet er von zwei Säulen mit weißen und roten Kerzen flankiert, ein Backdrop der Superlative. Davor gibt sich nun das Brautpaar, auf dem weinroten Perserteppich bettet, liebevoll und emotional das Ja-Wort. 

Auch diese Liebe braucht ein rauschendes Hochzeitsfest, ganz klar. Das bekommt das Boho-Brautpaar sogar in freier Natur. Umso schöner wirkt der fulminant dekorierte Table for two, der unmittelbar neben dem Tipi platziert wurde. Eine lange Holztafel, die mit goldenen Tellern, Kristallgläsern und Sukkulenten, Kakteen sowie süßen Leckereien von Naschwerk & Co. zum fantasievollen Opus avanciert. Darüber spannt sie erneut ein buntes Tuch, das von dünnen Stämmen getragen, sich als schmuckes Dach zeigt und unter dem sich farbige Preziosen dicht gedrängt auf dem Hochzeitstisch reihen. Dann kommt die Abendstunde – und mit ihr erleuchten Kerzen und hängende Teelichter mit ihrem zarten Schein die Beduinen-Liebe mitten in Deutschland. 

Wer mehr von dieser wundervollen Hochzeitsinspiration im Gypsy-Stil und ihrem Entstehen sehen möchte, der sollte einen Blick auf dieses Video:

https://www.youtube.com/watch?v=e2CM_fwmrgI

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.