Vintage DIY-Hochzeit am Traunsee von Karin Ahamer Photography Ein Hauch von vintage, Hochzeiten Farben

Gerade waren wir selber ein bisschen in Österreich unterwegs und haben noch zueinander gesagt, wie wunderwunderschön es sein muss, in diesen traumhaften Berg- und Seenkulissen Hochzeiten zu feiern. Und einen Moment später finden wir genau so ein herbeigesehntes Hochzeitsfest in unserer Mailbox und schwelgen wortwörtlich im Hochzeitshimmel.

Alles DIY im vintage Stil vom Allerfeinsten – ob nun der Tischplan in Form von Holztüren, oder die verführerische Candybar, ja sogar jede einzelne Blumenvase wurde vom Brautpaar aufwendig zum Hochzeitsthema angepasst. Perfektes Hochzeitsstyling in der atemberaubenden Traunsee Kulisse im Salzkammergut – wie schön, dass wir dank der wunderbaren Bilder von Karin Ahamer an diesem Liebesfest teilhaben können.

Katrin sagt:

Inspiration:
Ich bin ein totaler Vintagefan und liebe es auf Flohmärkten und Trödelläden zu stöbern und aus gebrauchten Dingen „Neue und schöne“ Dinge selber herzustellen. Ich wollte keine klassische Hochzeit und so hat sich die Idee nach und nach entwickelt.

Blumendekoration:
Alte Einmachgläser habe ich von einem Antik & Trödelladen gekauft und dann mit dem gleichen Spitzenband wie von der Einladungskarte, umwickelt und die Kinder haben Vogelsand eingefüllt. Die Blumenvasen waren teils eigener Bestand und teils ausgeliehen, die mit Pfingstrosen, Schleierkraut in weiß und rosa, Hortensien in allen Farben, Maiglöckchen, kleine verzweigte Rosen und Kamille gefüllt waren. Ganz natürlich und auch ein wenig romantisch.

Dekoration:
Ziel war, das Konzept mit den Elementen Kraftpapier und Spitze durchzuziehen, sowie persönliche Elemente wie die Schlüssel oder der Tischplan mit Städtenamen reinzubringen.

Die Schlüssel, welche für uns die symbolische Bedeutung als Schlüssel zum Herzen beinhalten, habe ich auf einem Flohmarkt in Berlin gekauft und die Limonadenflaschen habe ich einfach während unserer Frühjahrskur gesammelt und anschließend gereinigt und Etiketten entfernt. Die Tür für den Sitzplan kommt auch vom Antik & Trödelladen in die ich dann einfach Nägel rein klopfte, das Kraftpapier mit Tortenspitze beklebt und mit den Städtenamen welche uns als Paar mit Erinnerungen verbinden, beschriftet habe. Wir sind ein reisebegeistertes Paar und somit hat das sehr gut zusammen gepasst da wir etwas persönliches einbringen wollten anstatt klassischen Tischnummern. Und es hat dann auch mit der antiken Landkarte, die wir auch selber bastelten, der Karte aus dem Onlineshop Ach wie schön achwieschön.com und den Koffern, sowie den Einwegkameras und alten Vintagekameras perfekt zusammengepasst. Die Pom Poms habe ich zum Teil selber gebastelt, aber auch zum Teil fertig gekauft. Auch die Kinderecke durfte nicht fehlen: Spiele und Puzzles kamen ebenfalls vom Antik & Trödelladen.

Die alten Hochzeitsbilder habe ich auf dem Stuttgarter und Berliner Flohmarkt gefunden und dann alte Spitzendeckchen mit Textilverstärker eingeweicht, getrocknet, das innere ausgeschnitten und das Bild ins Loch eingeklebt.

Einladungskarten und Menükarten wurden aus Kraftpapier mit Spitzenband gebastelt und dann in Tortenspitze gelegt und mit einem Jutezwirn und einer Schleierkrautblüte eingebunden. Die Freudentränen Taschentücher habe ich mit der gleichen Tortenspitze wie die Einladungskarte eingepackt und mit einem Jutezwirn umwickelt. Die entzückenden Schleierkrautkränzchen hat meine Tante gebunden und ich habe dann nur noch die kleinen Kärtchen mit der Aufschrift: „Schön, dass Du das bist“ handgeschrieben angehangen.

Das wunderschöne Vintagegeschirr habe ich von meiner lieben Oma bekommen. Viele Dekoelemente hatten wir bereits zu Hause und mussten nur transportiert werden, einige Elemente wie die Koffer habe ich im Trödelladen gekauft oder vom Kostümverleih ausgeliehen.

Die Einwegkameras für unseren Fotospion im Vintagestil waren in einer gebastelten Schüssel aus einer Häkelspitzendecke (die Decke war auch hier mit Textilverstärker eingeweicht, Frischhaltefolie in eine Schüssel gelegt und das Deckchen nass in die Schüssel gelegt und das Ganze trocknen lassen).

Erwähnenswertes:
Wir hatten viele international angereiste Gäste was uns wirklich sehr freute. Da wir eine sehr musikalische Familie sind hatten wir einige wunderbare persönliche Klaviersonaten. Der Champagner aus Frankreich versüßte nicht nur uns den Tag sondern auch unseren Gästen.

Resümee:
Wir haben unseren Hochzeitstag in vollen Zügen genossen und waren von der Freude und der Anteilnahme, mit der unsere Freunde und Familien mit uns gefeiert haben, überwältigt. Es ist immer wieder schön, diesen besonderen Tag durch wunderschöne und emotionale Fotos von neuem zu erleben.

Unsere Dienstleister­empfehlungen

Zum Portfolio SINA FISCHER
Brautmode Baden-Württemberg SINA FISCHER

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
3 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.