Verena und Benni’s DIY-Hochzeitstraum Hochzeiten, romantisch süß Farben

Die wunderschönsten Hochzeiten sind oftmals die, die direkt aus dem Herzen der Brautpaare sprechen. Wo jedes Detail mit viel Liebe und Hingabe selbst angefertigt wurde und jeder Moment des Tages, an die Geschichte des Paares erinnert. Wir könnten die Hochzeit von Verena und Benni nicht mehr lieben, wenn wir es auch nur versuchen würden. Denn seit dem Moment, in dem wir all die stimmungsvollen Bilder von Lene Photography sahen, konnten wir unser Grinsen vor großer Freude nicht mehr verbergen.

Dieser vintage-rustikale Hochzeitstraum hat einfach alles was es braucht, um ein unvergessliches Liebesfest im Kreis der Familie, umgeben von Freunden, zu feiern. Und es ist kaum zu glauben, aber als das Paar herausfand, dass es unmöglich ist, hierzulande die typisch, amerikanischen Chiavari-Stühle für ihre Hochzeit zu leihen, ließen sie sich kurzum diese Stühle direkt aus den USA schicken. Aber das Beste kommt noch, denn die Beiden haben gleich nach ihrer Hochzeit mit diesen Stühlen den White Rabbit Verleih gegründet, so dass der Wunsch von solchen Schmuckstück-Sitzgelegenheiten auf eurer Festen, kein Traum mehr sein muss. Wir wissen jetzt schon, dass ihr verloren gehen werdet, in all diesen fantastischen Details. So taucht einfach ein in diese wundervolle Hochzeitsbilderwelt.

Inspiration:
Inspiriert haben uns vor allem Pinterest, Style Me Pretty und Hochzeitswahn.

Dekoration:
Die Dekoration haben wir selbst mit sehr viel Hilfe von Freunden und Familie gemacht. Die Pompoms haben meine Tanten gebastelt, die Candybar haben zwei Freundinnen ganz liebevoll und aufwendig gemacht. Wir hatten weiterhin eine Fotowand mit Bildern von uns, die aus rustikalen Brettern bestand. Generell haben Benni und ich viel zusammen selber gestaltet, auch die Papeterie haben wir selbst entworfen.

Gastgeschenke:
Wir wollten den Gästen etwas persönliches schenken, etwas, das mit uns zu tun hat. Weil wir an unserem allerersten Treffen Burger essen waren und diese Liebe immer noch teilen, stand schnell fest, dass es einen kleinen Burger von Trolli für die Gäste geben soll. Zudem bastelten wir kleine Lesezeichen mit Sprüchen über die Liebe. Auf der Silberhochzeit von Bennis Eltern verglich der Pfarrer die Liebe mit einer Wäscheklammer – Mann und Frau sind die beiden Holzteile und Gott ist die Feder, die die beiden zusammen hält. Diesen Vergleich fanden wir sehr passend und weil wir uns das auch so wünschen, gab es von uns eine symbolische Klammer (und der Vergleich wurde in unserer Traupredigt wiederholt), die als Brautpaar angemalt war. Beim Basteln der Klammern haben uns Freunde und Familie geholfen. Die Verpackung dafür, haben ganz liebe und vor allem geduldige Freunde alle für uns gebastelt.

Erwähnenswerte Details:
Wir haben uns in die typischen amerikanischen Chiavari- Stühle verliebt. Da wir solche in Deutschland und im Raum NRW nicht finden konnten, haben wir uns dazu entschieden, die Stühle alle selbst zu kaufen, mit dem Ziel, diese nach unserer Hochzeit zu verleihen, um auch anderen Brautpaaren in Deutschland die Möglichkeit zu geben, so zu heiraten.

Als Dankeschön für die liebe Unterstützung, habe ich meinen Brautjungfern unter anderem einen Kimono geschenkt, sodass wir beim Getting Ready alle gleich aussahen. Weiterhin hat eine liebe Freundin Taschentücher für die Brautjungfern bestickt, die für die Freudentränen in der Kirche den Gästen bereit lagen.

Hochzeitplanungsgeheimnis:
Es ist schön, bei einer Hochzeit alles gemeinsam zu planen und zu verwirklichen. Die Hilfe von Freuden und Familie ist nicht nur erleichternd, sondern trägt vor allem dazu bei, dass die Hochzeit ein gemeinsames Fest wird, bei dem alle erleben können, wie das Beigetragene zu etwas Wunderschönem zusammenfließt. Also, habt keine Angst davor, Hilfe anzunehmen und vor allem anderen zu vertrauen. Im Zeitalter von Hochzeitswahn und Pinterest usw., sieht man eine Unmenge an bezaubernden Hochzeiten und Details, aber letztendlich kann man einfach nicht alles verwirklichen. Man sollte immer sich selbst treu bleiben, sodass man die Hochzeit auch authentisch ist.

Resümee:
Es war schöner, als wir es uns erträumt haben. Am Hochzeitstag selbst haben wir gesehen, wie die gesamte Planung zusammen gekommen ist. Das Wetter hatte auch mitgespielt und wir hatten einen wunderschönen Empfang mit Eiswagen als Überraschung für unsere Gäste. Jeder war happy und zufrieden und vor allem wir.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
7 Kommentare Hinterlasse eine Antwort
  1. Ich habe selber einen Dekoverleih und auch die Schwierigkeit dass immer mehr Brautpaare diese Chiavaristühle möchten.In unserer Gegend sind sie auch nicht zu leihenDa ich mit dem Gedanken spiele diese mir an zu schaffen. Würde ich gerne wissen wo ihr sie her habt und was ein Stuhl gekostet hat (incl. Kissen).Da ich in Baden Württemberg Raum Schwäbisch Hall bin wäre ich keine Konkurenz für euch.ich habe auch herausbekommen dass es verschiedene Materialien gibt z.B. metall Kunststoff oder Holz .Ich würde natürlich Holz bevorzugen.Und wie verhält sich das mit dem verkratzen sind die nicht empfindlich?

  2. Woow! Die Bilder sind so toll und stilvoll!! Sehe die Bilder hier nun zum erstenmal… Die ganze Hochzeit war so stilvoll und schön. Verena & Benjamin haben sich echt viel Mühe gemacht und alles bis ins kleinste Detail geschmückt. Auch ich als Videograf war entzückt.
    Mein Dank geht nochmals an Verena & Benjamin das ich dabei sein durfte! Es war ein unvergesslicher Tag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.