Natalia und Fabian: Internationale Traumhochzeit in der Karibik Destination, Hochzeiten, romantisch süß Farben

Als Natalia und Fabian sich in Mexiko kennen lernten, interpretierte Natalia nicht allzu viel in diese Bekanntschaft hinein. Fabian war ein toller Mann – dass er der Mann ihren Lebens werden würde, hätte sie aber niemals erwartet. Doch der Kontakt blieb über Facebook bestehen. Ein Jahr später zog Natalia nach Mexiko, um Auslandserfahrungen zu sammeln und Spanisch zu lernen. Sie bekam beides, und die große Liebe noch dazu. Statt einem Jahr blieb sie drei Jahre. „Verliebt, verlobt, verheiratet“, lacht sie glücklich. Die Krönung dieser Liebe war dann eine Traumhochzeit: Karibik, Sandstrand, Sonnenschein, eine Kulisse wie auf einer Postkarte. Internationale Gäste trafen sich, viele Sprachen waren vertreten, Familienmitglieder lernten sich kennen, ein emotionaler Moment jagte den nächsten. „Es war einfach einmalig. Ein unvergesslicher und einzigartiger Tag“, so das Fazit des glücklichen Brautpaares, der in einer herrlichen Bilderwelt von Lilly Photography festgehalten wurde.

Gar nicht so einfach, ein schönes Brautkleid zu finden; Natalia hatte kaum Auswahl in ihrer Umgebung in Mexiko. Also beschloss sie, sich ihr Hochzeitskleid schneidern zu lassen. So konnte sie exakt ihre Vorstellungen eines perfekten Kleides umsetzen und war von dem Ergebnis hingerissen: „Eine der besten Entscheidungen, die ich getroffen habe! Mein Traumkleid!“ Der freie Rücken, die wunderschönen Blütenapplikationen und der figurbetonte Schnitt passten perfekt zu Natalia und an den karibischen Sandstrand – kein Wunder, dass die Braut mit der Sonne um die Wette strahlte und Fabian seine Tränen bei ihrem Anblick nicht unterdrücken konnte.

In dem Hotel, in dem sich Natalia und Fabian zum ersten mal trafen, feierten sie 2013/14 Silvester. Zum Jahreswechsel um Mitternacht wurde Natalia dann auf die Bühne geholt, war umkreist von guten Freunden – und als sie ihr Sektglas leergetrunken hatte, wusste sie auch, warum: „Da lag ein Ring in meinem Sektglas – ich war einfach nur sprachlos. Als Fabian sich dann niederkniete, war alles klar…“

„Es war nicht einfach für mich, fast die ganze Hochzeit allein zu planen, da alle meine Liebsten so weit entfernt waren“, erzählt Natalia. Die internationale Verwandschaft, die Freunde aus vielen Ländern, all das machte die Feier zur echten Herausforderung: zweisprachige Trauung, Deko in vier Sprachen… Dennoch schaffte Natalia es, ihren karibischen Hochzeitstraum wahr werden zu lassen. Sie konzentrierte sich vor allem auf die Tanzfläche: „ Wir hatten eine kubanische Live-Band mit Salsa Musik, einen DJ mit internationaler Musik und zum Schluss durften auch die Mariachis nicht fehlen! Gefeiert wurde somit bis spät in die Nacht. Ich habe die Tanzfläche gar nicht erst verlassen“, so die glückliche Braut. Und obwohl das Paar gar nicht damit gerechnet hatte, hatten viele Gäste den langen Weg auf sich genommen, kamen aus Kanada, Nordmexiko, Amerika, Holland und Deutschland angereist, um gemeinsam mit dem Paar die Liebe zu feiern – denn dieses Gefühl verbindet alle Kulturen.

Marriage is about becoming a team. You’re going to spend the rest of your life learning about each other, and every now and then, things blow up. But the beauty of marriage is that if you picked the right person and you both love each other, you’ll always figure out a way to get through it.(Nicholas Sparks, Lieblingszitat von Natalia & Fabian)

Mein Tipp: Man kann nie früh genug anfangen zu planen!

Mint, Gold und die Farben des Meeres machen sich in der Karibik natürlich besonders gut – das wusste auch das Brautpaar. „Der Stil der Hochzeit sollte natürlich, farbfroh, authentisch und der Umgebung angepasst sein“, so Natalia. Das klappte perfekt. Mit mexikanischen Ecken, Tequila-Shots als Platzkarten, Flip-Flops als Erinnerung mit Namen & Datum der Hochzeit, farblich mit der Deko perfekt harmonierenden Outfits und weiteren zahlreichen, liebevollen Details wurde die Strandhochzeit zum Traum aller Deko-Fans. Alle Gäste ließen sich vom Farbrausch und dem karibischen Flair mitziehen, sofort stellte sich dank der akribischen Vorbereitungen eine entspannte Urlaubsstimmung ein und die gesamte Hochzeitsgesellschaft konnte eine traumhaft schöne Feier genießen.

Es gab drei schönste Momente für mich. Als erstes war es der Moment, in dem ich mich zum ersten Mal bewusst als Braut im Spiegel gesehen habe, ein überwältigendes Gefühl. Der zweite Moment war der Einzug am Arm meines Papas. Zum ersten Mal in meinem Leben sah ich, wie ihm die Tränen kamen… Und der dritte, schönste und wichtigste Moment von allen, mein Lieblingsmoment, war der glückliche Blick meines Mannes mit Tränen in den Augen, als er mich sah – da flossen dann auch meine ersten Tränen…

Aber auch die durchtanzte Nacht, die Familienzusammenführungen, der Eröffnungstanz und das Ja-Wort vor den rauschenden Wellen des Meeres waren hochemotionale Momente, die den Tag einzigartig für alle Anwesenden machten.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
1 Kommentar Hinterlasse eine Antwort
  1. Das das die ganz besonderen Hochzeitsbilder gibt, daran gibt es wohle keinen Zweifel. Mit so einer Location im Rücken bekommt man Erinnerungen, die man nie vergisst. Und nen Schuss Erotik gibt es durch die Wärme als Zugabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.