Magdalena & Johannes: Herbsthochzeit in Salzburg Hochzeiten, klassisch edel Farben

Ihre Bewährungsprobe hatten Magdalena und Johannes schon sehr früh. Waren sie doch erst acht Monate zusammen, als Magdalena einen schweren Verkehrsunfall hatte und monatelang im Krankenhaus im Tiefschlaf verbrachte. Eine schwere Zeit, in der Johannes jeden Tag an ihrer Seite blieb. Nach zehn Jahren sollte ihre innige Liebe nun auch offiziell werden – mit einer rustikal-eleganten Herbsthochzeit in Salzburg. Eine klassische Traumhochzeit mit ländlichem Charme, romantisch für die Ewigkeit festgehalten von Monika Schweighardt Photography. Als Zeichen für jene wahre Liebe, die wirklich alles übersteht!

An unserem 10. Jahrestag hat Johannes auf der Aussichtsterrasse vor dem Museum der Moderne auf dem Mönchsberg um meine Hand angehalten.

Während sich draußen die kühle Luft des Frühherbstes über sich färbende Blätter legt und bereits vorsichtig an die Vergänglichkeit der Zeit erinnert, ist es drinnen gemütlich warm und voller rustikaler Schönheit. In der Christuskirche und später im Hochzeitssaal der Reiteralm. Sattgrüne Olivenblätter gesellen sich zu leuchtender Hagebutte, weißes Schleierkraut zu Dahlien und Holzzweigen. Daraus entsteht rustikale Herbststimmung mit dem zarten Hauch der feingliedrigen Eleganz. Kurzum: wilde Romantik, ohne dabei melancholisch schwer wie die Herbst selbst zu wirken. Ebenso so leicht wirkt die Braut: In ihrem dezenten A-Linien-Brautkleid von Lusan Mandongus mit feiner Spitze und breiten Tüllträgern und zeigt farbigen Frohsinn mit rot-orangen Blüten von Blumen Irran im Blumenstrauss. Kleine Locken ringeln sich elegant hoch zur verträumten Hochsteckfrisur wo zartes Schleierkraut ländliche Akzente setzt. Schritt für Schritt geht es so im Takt Richtung Traualtar. Gott selbst ist Zeuge dieser natürlich gebliebenen Liebe. Ohne Show und Spektakel, bloß mit ihrer tiefen Zuneigung für einander und der ursprünglichen Schönheit rauer Landromantik sagen Magdalena und Johannes unvergesslich ja zueinander. 

Mit dem schwarzen Oldtimer unterwegs zur Hochzeitslocation, zieht grüne Landschaft rasend an ihren Fenstern vorbei. Der Anblick fliegender Landstriche wird nach und nach zum bunten Farbgemisch; ein abstraktes Bildnis der Heimat wo bloß die wahre Liebe noch klar zu vernehmen ist. Erst die elegant gestalteten Hochzeitstische in weiß, die unter blauem Holzgebälk anmutige Grazie verströmen, avancieren zum ersten unvergesslichen Standbild für das Brautpaar. Ein Ort der Ruhe, wo der Platz unter Familie und Freunden nicht schöner hätte sein können. Kleine Vasen mit einzelnen Wildblumen auf Holzscheiben positioniert, geben sich als Reminiszenz rustikalem Wohlfühlens und verbinden schlichten Glamour mit herbstlichen Alpenambiente. Und selbst die drei-stöckige Hochzeitstorte von Verzuckert zeigt mit ihrem reduzierten Biskuit-Teig mit Vanille-Tonkabohnen-Creme, gebrannten Mandeln und Waldbeeren, wie lieblich süße Kreationen mit einzelnen Herbstblüten aussehen können. 

Freunde sind der Motor einer Hochzeit – unterschätzt niemals die Hilfsbereitschaft der Liebsten in eurer Umgebung.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.