Exotische Hochzeit mit industriellem Ambiente: Simone und Arne sagten farbenprächtig JA! herrlich ausgeflippt, Hochzeiten Farben

Dass zwei unterschiedliche Stile sich herrlich miteinander verbinden lassen, zeigt uns die wahrlich exotische Hochzeit mit Urlaubsflair von Simone und Arne, die im Juni 2015 in ihrer Heimatstadt Münster JA sagten. Palmen, Äffchen, pinke Flamingos, Kokosnüsse und Ananas waren die exotischen und farbenprächtigen Hochzeitsdetails dieser urbanen Hochzeit – und eine industrielle Kulisse die Hochzeitslocation. Zwar zwei Stile, doch ein Hochzeitskonzept mit Wow-Effekt für dieses sich die Hochzeitsplanerin Annika Wietzorke verantwortlich zeichnete. Ja, es geht auch frech und kreativ!

Nachdem sich das Brautpaar Simone und Arne getrennt voneinander fertig machten, traf sich das Paar zu einem First Look-Shooting mit dem Hochzeitsfotografen Fabijan Vuksic in der Leichtathletikhalle in Münster, wo sich die beiden damals im Sportstudium kennengelernt haben. Das erste Zusammentreffen und der erste Blick am Tag der Hochzeit gehören immerhin zu den emotionalsten und unvergesslichsten Momenten im Leben eines Brautpaares – und zu den ergreifendsten Fotomotiven.

Der große Augenblick

Die kirchliche Trauung fand in der St.-Joahannes Kapelle in Münster statt, die mit gelben Callas und Palmenblättern farbenfroh dekoriert wurde. Schließlich sollte es sommerlich und farbenfroh werden, was auch schon die Hochzeitseinladungen mit ihrem bunten und fröhlichem Design verrieten. Und dann der musikalische Wow-Effekt, der vom Musiker-Duo Coretto für eine große Überraschung bei den Hochzeitsgästen sorgte: Spielten diese doch den Imperial Marsch von Star Wars, der den Auszug des Brautpaares untermalte …Und draußen angekommen, wartet auch schon der Eiskremfreund mit ausgefallenen Eissorten wie Oreokekseis, Cheescakeeis usw. auf die Gäste. Ein leckeres Highlight, das nicht nur die kleinen Hochzeitsgäste erfreute.

Das exotische Hochzeitsmotto fand schließlich seinen Höhepunkt in der Dekoration der industriellen Hochzeitslocation, dem Factory Hotel. Dort erwartete zur Begrüßung ein vom Brautpaar selbst entwickelter Cocktail „Dörr Fever“. Unter sechs Palmen, farbenfroher Flamingos- und Ananas-Dekorationen, sowie einer köstlichen Naked Cake mit Orchideen als Hochzeitstorte, kam wahrlich urlaubsflair auf.

Farbenfrohes Brautstyling

An das farbenprächtige Motto hielt sich auch das Brautpaar – insbesondere der Bräutigam! So kam ER in einem blauen Anzug mit gelben Accessoires und Fliege daher. Das (Farb-)Tüpfelchen auf dem „i“ waren wohl seine neongrünen Socken, die alle Blicke auf sich zogen. Für farbliche Akzente sorgte bei der Braut hingegen nur der gelbe Brautstrauß und die kleinen, zarten Orchideen im Haar. Ihr Brautkleid: Eine locker fallende Robe von Marylise im Stil der 20er-Jahre und tiefer Taille. Perfekt!

Das First-Look-Shooting und das Brautpaarshooting gehörten zu unseren schösten Momenten, dann natürlich auch die Trauung im kleinen persönlichen Rahmen und der legendäre Auszug zur Starwars-Musik, sowie auch die legendäre Party mit der Familie, Freunde und dem Affen als Mitternachtseinlage.

Unser Hochzeitsmotto – Hochzeit meets Strand-Party! Es sollte ein lockeres und außergewöhnliches Fest werden, welches zu unserem Lifestyle passte.

Als Gastgeschenke gab es kleine Gin-Fläschen Monkey 47.

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
3 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.