Esther & Marius: Alpeneleganz im Sommer Hochzeiten, romantisch süß, rustikal schön Farben

Was zusammen gehört führt das Universum garantiert zueinander. Ganz egal an welchem Ort auf der Erde. Und auch, wenn zwei Herzen aus unterschiedlichen Ländern kommen, erwählt die Liebe einen gemeinsamen Platz an dem sie im gleichen Takt schlagen können. Bei Esther (aus den Niederlanden) und Marius (aus Deutschland) war es vor über fünf Jahren Australien. Während der Rucksack-Tour kreuzten sich ihre Wege bei Noosa. Bald darauf beschlossen sie gemeinsam zu reisen: acht Monate durch Australien, Bali und Thailand. Solange, bis letztendlich Marius in die Niederlanden zog um für immer bei seiner Esther zu bleiben. Geheiratet wurde jedoch in Deutschland, mitten in den grünen Alpen – wo runde Hügel sanft ihre Bögen in den blauen Himmel zeichnen und das Ufer am klaren See zur malerischen Naturkulisse für internationale Liebe wird. Immer wieder aufs Neue. Wie elegant und dennoch natürlich das aussehen kann, zeigt Raisa Zwart Photography mit einem atemberaubenden Bildband der puren Alpenromantik.

Der schmale Kiesweg, gesäumt vom grün blühenden Hügel, fällt einseitig steil ab und führt am Ufer des Alpensees entlang. Ein Platz an dem sattgrüne Natur, tiefblaues Seewasser und azurblauer Himmel sich zu einem malerischen Farbschauspiel vereinen. Ein Kunstwerk von Mutter Erde selbst, das zur Bühne für die wahre Liebe wurde. Für einen Tag. Anmutig schreitet die weiße Braut in ihrem figurbetonten Spitzen-Brautkleid mit raffinierten Rückenausschnitt und langen Ärmeln von Olvi’s diesen Pfad entlang. In der einen Hand hält sie ihren pompösen Brautstrauß in Pastellfarben, in der anderen fest die Hand ihres Bräutigams. Sie ist die pure Eleganz in farbenprächtiger Natur, die mit ihrer legeren Art und Weise die Leichtigkeit des Seins mitbringt. Wie sich locker gebunden der seitlich geflochtene Haarzopf über ihre rechte Schulter legt und sinnlich von femininer Schönheit erzählt. Nur einmal noch den Blick zurück auf herrschaftliche Bergketten werfen, bevor es weiter Richtung Zukunft geht. Zur Antoniuskapelle Wasserburg um genau zu sein. Dort, in andächtigem Ambiente, findet die kirchliche Hochzeitszeremonie ihren Höhepunkt und entführt in längst vergangene Alpenmärchen voller christlichem Gehalt. 

Diese Nostalgie schwingt auch in der Hochzeitsdekoration mit: In den selbst gemachten Holzschildern, die den Weg zum Hochzeitsfest weisen etwa. Oder in der weißen Hochzeitstorte im Vintage-Stil, die, reduziert gestaltet, den Hauptaugenmerk auf weißes Schleierkraut lenkt. Den Rest übernehmen sich im Wind wiegende Baumkronen und weitläufige Wiesen, die als wohl schönste Reminiszenz deutscher Geschichte gelten und als ursprüngliche Dekoration im Vordergrund stehen. So soll sie auch sein, die unvergessliche Landhochzeit mit jeder Menge Alpeneleganz!

Das könnte dir auch gefallen

Noch mehr Beiträge
2 Kommentare Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Sponsoren
Placeholder Medium Rectangle Placeholder Medium Rectangle

Du musst angemeldet sein oder dich registrieren um den Inhalt zu favorisieren.